Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Allgemeine Basteleien, Konstruktionen, usw....
Benutzeravatar
DerRestaurator
Beiträge: 3175
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 23:41
Wohnort: LK Lüneburg, Grenze zum LK Uelzen
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von DerRestaurator » Mo 20. Apr 2020, 23:14

IMG_20200420_203136.jpg
Ausgerichtet nach Augenmaß, ging echt gut :2up:
Wissen schützt vor Dummheit nicht...

Benutzeravatar
zuendler
Beiträge: 824
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von zuendler » Di 21. Apr 2020, 00:06

Schade dass man den Bohrer nicht in den Kopf spannen konnte.
Oder das ganze auf der Drehmaschine machen.
Wäre viel einfacher gewesen. :pfeif:

Benutzeravatar
Guzzi Fuzzi
Beiträge: 376
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 16:11
Wohnort: Olching
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Guzzi Fuzzi » Di 21. Apr 2020, 00:09

20200405_193900.jpg
Vergaser ausspindeln! Das war das Ergebnis aus Ermangelung eines Bohrkopfes an die neuen Fräse.
...war ganz schön verzwickt eine Fläche aussen am Vergaser zu finden um die Lynette aufzusetzen. Ging nur am Aussengewinde, um das zu schützen habe ich eine Gewindebuchse gedreht und draufgeschraubt.
Servus aus Bayern :hi:
Alex

Fräse: Harison 600
Drehe: Matra D10, IKD 555
Bohrer: Flott TB15, Flott TB10
Säge: Interkrenn BS115

C3250
Beiträge: 522
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von C3250 » Di 21. Apr 2020, 06:47

Wenn man sich zu helfen weiß geht vieles.
Super gemacht :2up: :2up:

Gruß. Karl

Niklas02
Beiträge: 157
Registriert: So 15. Mär 2020, 08:54
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Niklas02 » Di 21. Apr 2020, 08:25

Dann will ich auch mal meinen Beitrag dazu loswerden, auch wenn bei meiner Aufspannung nur etwas auf die Bohrmaschine gespannt wurde beziehungsweise umgekehrt. :muahaha:
Hintergrund war folgender: bei der Reparatur eines hydraulischen Heckenschneiders für den Traktor musste ein neues Loch in das (logischerweise gehärteten) Sägeblatt gebohrt werden. Ich hätte zwar Zuhause eine ordentliche Flott Standbohrmaschine zur Verfügung gehabt, aber die Reparatur fand in unsere Halle außerhalb statt :-(
Erster Gedanke: was bringst muss ich halt heim fahren, alles andere hilft ja doch nicht.
Zweiter Gedanke: wie krieg ich das große Sägeblatt eigentlich auf den Tisch gespannt, damit es mir ne nachher nicht im Kreis rum fliegt?
Dritter Gedanke: hier muss doch irgendwo noch der alte Bohrständer für die Handbohrmaschine liegen...
Herausgekommen ist dann das hier:
DF021DD2-74A4-4781-BC50-2A6AA5E3A4B4.jpeg
(Keine Ahnung warum das jetzt auf der Seite steht aber ich glaub man erkennt es)
Naja, was soll ich sagen, sieht zwar abenteuerlich aus und das ausrichten war nicht so einfach aber mit entsprechend fein abgestuften Bohrern hat es wunderbar geklappt und das ganze bietet sogar noch einen gewissen Schutz vor Bohrspänen oder einem abbrechenden/verhakten Bohrer :muahaha:
Ich bin kein gelernter Maschinenbauer, ich plane und baue so, wie es mir passt und ICH es für richtig halte...

Benutzeravatar
Guzzi Fuzzi
Beiträge: 376
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 16:11
Wohnort: Olching
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Guzzi Fuzzi » Di 21. Apr 2020, 11:22

...und Kühlmittel steht auch bereit. Sehr gute Lösung!! :2up:
Servus aus Bayern :hi:
Alex

Fräse: Harison 600
Drehe: Matra D10, IKD 555
Bohrer: Flott TB15, Flott TB10
Säge: Interkrenn BS115

Benutzeravatar
wim
Beiträge: 597
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 17:06
Wohnort: Bremen

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von wim » Di 21. Apr 2020, 14:44

Manchmal sind es ja eher die kleinen Sachen, die einem das Leben erleichtern.
Die Halter der Abstreifer aus diesem Beitrag
viewtopic.php?f=47&t=43766&start=40
mussten freigekratzt werden.
Also mal so eine Wasserhahnhaltemutter in den Schraubstock und das Aluteil aufgeschraubt.
IMG_20200421_140051.jpg
IMG_20200421_140109.jpg
(Mist, mein Telefon ist nicht makrogeeignet)
Das klappt mit der Bearbeitung prima.
Weniger Ist Mehr
mit den besten Grüssen von Petterson

Benutzeravatar
obsidian
Beiträge: 2355
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 20:10

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von obsidian » Di 21. Apr 2020, 15:13

zuendler hat geschrieben:
Di 21. Apr 2020, 00:06
Schade dass man den Bohrer nicht in den Kopf spannen konnte.
Oder das ganze auf der Drehmaschine machen.
Wäre viel einfacher gewesen. :pfeif:
ja, aber so, wie du es schreibst, würde die Späne nicht mehr senkrecht nach unten rausfallen.
deine Methoden gehen also schon mal gar nicht.
:schlaumeier:
Drehe: 210x400 450W
Fräse: SX3L 1kW

Benutzeravatar
DerRestaurator
Beiträge: 3175
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 23:41
Wohnort: LK Lüneburg, Grenze zum LK Uelzen
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von DerRestaurator » Di 21. Apr 2020, 18:31

zuendler hat geschrieben:
Di 21. Apr 2020, 00:06
Schade dass man den Bohrer nicht in den Kopf spannen konnte.
Dann hätte ich das Ganze nicht so elegant in nur zwei Aufspannungen hinbekommen
zuendler hat geschrieben:
Di 21. Apr 2020, 00:06
Oder das ganze auf der Drehmaschine machen.
Tja, meine läuft ja nicht und dafür weit fahren? Auf der Arbeit nach Feierabend mache ich soetwas nicht gern :-(
zuendler hat geschrieben:
Di 21. Apr 2020, 00:06
Wäre viel einfacher gewesen. :pfeif:
Ansichtssache ;-)
Wissen schützt vor Dummheit nicht...

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 251
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Re: Die Aufspannung des Tages. Wahnsinn oder Genial?

Beitrag von Nachtschwärmer » So 26. Apr 2020, 02:25

Kurbelwelle in das 200er Backenfutter und das in die 400er Planscheibe. Jetzt nur noch den (nichtvorhandenen) Supportschleifer an den Pleuelzapfen halten? ;)
P.S.: Sollte eigentlich ein Video werden. :steinigung:
Dateianhänge
imgpsh_fullsize_anim (10).jpg
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

Antworten