Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Hille
Beiträge: 25
Registriert: Fr 3. Jan 2020, 11:45
Germany

Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Hille » So 31. Mai 2020, 17:58

Guude Sonntag,
Meine Freundin hat sich letzte Woche eine Analoge Kamera (fujica AX-1) gekauft.
Allerdings mussten wir feststellen, dass sie nicht mehr funktioniert obwohl es in der Anzeige angegeben war :wall:.
Etwas Geld haben wir zurück bekommen, da noch viel Zubehör dabei war und wir sie also nicht komplett wieder zurücksenden wollten.
Der Hebel zum ?spannen? Ratscht nicht mehr so wie er es eigentlich sollte. Jetzt meine Frage, kennt sich jemand mit sowas aus und würde sich vlt sogar mal drantrauen?
Wäre Toll wenn jemand helfen könnte. :2up:
Mfg Paul Hillerich

Fischkopf
Beiträge: 217
Registriert: Do 14. Nov 2013, 21:27
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Fischkopf » So 31. Mai 2020, 18:17

Kurze Frage:

Habt ihr den Funktionstest mit eingelegtem Film gemacht?
Wenn kein Film eingelegt ist, fehlt ist eventuell die Mechanik nicht komplett.
z.B.: Mit dem Spannhebel wird der FIlm aus der Filmpatrone gezogen aber erst durch die Perforation des Films wird die Mechanik zur Begrenzung des Transportwegs betätigt.

Auch kann es sein dass der Film nicht richtig liegt und so die Perforation nicht die Mechnaik betätigt.

Nur so als Gedanken zum Abend,
MfG,
Tilo

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Jochen2 » So 31. Mai 2020, 18:51

Gibt aber auch Kameras wo man den Film beim einlegen rausspult und beim photographieren in die Kapsel´´ rein photographiert ´´ so das die Bilder beim öffnen nicht unbrauchbar werden ....
... Unerheblich ... ist des Schlossers Kraft - wenn er sich keinen Hebel schafft .... :-D

Roland.B
Beiträge: 156
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Roland.B » So 31. Mai 2020, 19:19

Auf jeden Fall erst mal mit eingelegtem Film ausprobieren, so wie Tilo schrieb.
Die Kamera erkenn den Transport des Films rein mechanisch und blockiert, wenn die Perforation nicht eingerastet ist.
So war es zumindest bei meiner. Mann analoger Foto. Was waren das noch Zeiten.....


Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.
Ausrüstung: Hammer, Zangen, Feilen und ein paar Maschinchen :pfeif:
Schwerpunkt: Messer u. Werkzeuge schärfen
Zweithobby Schreiben: Der Regent, Der Regent II

joergs1202
Beiträge: 81
Registriert: So 7. Jul 2019, 16:17
Wohnort: Im Fläming
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von joergs1202 » So 31. Mai 2020, 19:25

Hallo,

leider nur auf Englisch.
Wie schon geschrieben, wenn kein Film drin ist geht der Transport evtl.nicht richtig.
Den vollen Film muss man ja in die Patrone links zurück spulen, da müsste vorher ein Entriegelungsknopf gedrückt werden damit die Zahnräder nicht im Eingriff stehen.
Punkt 5,Rewinding the Film ist was dazu beschrieben.

https://www.butkus.org/chinon/fujica/fu ... a_ax-1.htm

Bis dann,Jörg
Altes Werkzeug hat bei mir auch eine Chance. :2up:

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Jochen2 » So 31. Mai 2020, 20:08

Roland.B hat geschrieben:
So 31. Mai 2020, 19:19
Auf jeden Fall erst mal mit eingelegtem Film ausprobieren, so wie Tilo schrieb.
Die Kamera erkenn den Transport des Films rein mechanisch und blockiert, wenn die Perforation nicht eingerastet ist.
So war es zumindest bei meiner. Mann analoger Foto. Was waren das noch Zeiten.....


Gruß

Roland
Ja da musste man noch Ahnung haben .... :-D und um die zu kriegen Bücher lesen ...aus der Bibliothek ....
... Unerheblich ... ist des Schlossers Kraft - wenn er sich keinen Hebel schafft .... :-D

Roland.B
Beiträge: 156
Registriert: Di 12. Mai 2020, 11:53
Wohnort: 66954 Pirmasens
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Roland.B » Mo 1. Jun 2020, 08:32

Ja da musste man noch Ahnung haben .... :-D und um die zu kriegen Bücher lesen ...aus der Bibliothek ....
Ja Bücher, das Papierzeugs mit Buchstaben. Damals gab es noch echte "Handbücher", da konnte man nachlesen, wie was funktioniert.
Und heute?
Hab mir einen Rasierapparat gekauft, Phillips. Da war nur ein Zettel für analphabetische Idioten dabei. Voll mit kleinsten Zeichnungen, auf denen man sieht, "wie man sich rasiert".
Beispiel: Ein "Bildchen" zeigt wie man den Knopf für "Turbo" drückt. Toll! Wann brauche ich am Rasierapparat einen Turbo-Knopf!? Ich bin Frühaufsteher, da muss ich mich nicht beeilen morgens.
Für wie blöd halten die ihre Kunden? Oder wollen die uns für dumm verkaufen, ist schließlich auch ein Konzern.
Entweder diese Piktogramme oder Texte, die irgend ein Praktikant aus dem Chinesischen übersetzt hat.

Hab ich mal vor Jahrzehnten in einem Stilblütenbuch gelesen:
"Wirr jetzt haben einen Deutschmeister und bestellen fünf runde Sofas":
Anmerkung der Bestellannahme: "Was will denn der?"
Antwort des Auslandsvertreters: "Fünf Kugellager"
Damals ein Witz, heute traurige Wahrheit.

Gruß

Roland
Mehr als ein Faustkeil braucht man nicht. Alles Weitere ist nur eine Vereinfachung.
Ausrüstung: Hammer, Zangen, Feilen und ein paar Maschinchen :pfeif:
Schwerpunkt: Messer u. Werkzeuge schärfen
Zweithobby Schreiben: Der Regent, Der Regent II

nockenfräser
Beiträge: 552
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 08:44
Wohnort: D-85579
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von nockenfräser » Mo 1. Jun 2020, 09:44

Ich hab mal für ein paar Jahre Kameras repariert, aber die AX-1 war nicht darunter. Im prinzip könnte es eine Kleinigkeit sein, verharztes Fett in einer Sperrklinke z.B., das Problem ist immer, dranzukommen ohne was dabei zu zerstören. Ich versuch mal, alte Kontakte zu aktivieren, mal schaun. .
Hans

Mazak
Beiträge: 239
Registriert: So 27. Nov 2016, 10:45

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Mazak » Mo 1. Jun 2020, 09:56

Als erstes: Frische Batterien drin? Was heisst "ratscht nicht mehr so, wie er es eigentlich sollte" ?

Benutzeravatar
Jochen2
Beiträge: 1753
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 12:20
Wohnort: Zwickau
Germany

Re: Kennt sich jemand mit Analogen Kameras aus?

Beitrag von Jochen2 » Mo 1. Jun 2020, 10:56

Roland.B hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 08:32
Ja da musste man noch Ahnung haben .... :-D und um die zu kriegen Bücher lesen ...aus der Bibliothek ....
Hab mir einen Rasierapparat gekauft, Phillips. Da war nur ein Zettel für analphabetische Idioten dabei. Voll mit kleinsten Zeichnungen,

Gruß

Roland
Auf dem Gebiet hab ich schon vor 15 Jahren auf Technik aus den 60er Jahren umgestellt , elektrisch geht bei mir sowieso nicht ,die damals aktuellen 3fach-Klingen hielten maximal 3 Rasuren durch und waren sauteuer .

https://www.herrenseite.de/5700144-merk ... -lederetui

dazu :

https://www.ebay.de/itm/100-ASTRA-Super ... SwWR5cauk9

Sorry für OT ... aber mitunter ist alte Technik für den einen oder anderen besser geeignet als die aktuellen Entwicklungen .
... Unerheblich ... ist des Schlossers Kraft - wenn er sich keinen Hebel schafft .... :-D

Antworten