Baumhaus zwischen vier Bäumen

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Jo Treehouse
Beiträge: 10
Registriert: Do 27. Jun 2019, 13:25
Austria

Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Jo Treehouse » Do 27. Jun 2019, 14:04

Hallo zusammen,
Ich hätte eine Frage zum Thema Baumhaus. Ich möchte ein Baumhaus zwischen vier Fichten, die annähernd in einem Rechteck stehen, bauen. Dabei wird die tragende Konstruktion aus zwei 20×10er Balken bestehen, womit ich quasi je zwei Fichten miteinander verbinde. Am Baum befestigt werden soll das ganze mittels Gewindestange, die komplett durch den Baum gehen soll. (Zum Thema Baumgesundheit: Der Baum umschließt den Fremdkörper dann mit Harz und ist somit vor Schädlingsbefall etc. geschützt.) Ich weiß nur nicht, ob ich mit einem 600mm Bohrer und (gutem) Akkuschrauber durch den Baum komme. Durch schönes Konstruktionsvollholz bringt man so eine Bohrung auf diese Weise schon hin, nur weiß ich nicht ob ich da durch den Kern einer Fichte eine Chance habe. Was meint ihr dazu?
Habe das mal ganz grob aufgezeichnet wie ich mir das vorstelle.
LG Johannes
Dateianhänge
15616369936716444325848176418550.jpg

Smogporter
Beiträge: 76
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 07:27
Wohnort: Bayreuth
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Smogporter » Do 27. Jun 2019, 14:18

Ich denke, das wenn du durch den Baum kommst, und z.B. verzinkte Schrauben verwendest geht der Baum kaputt.

Wenn dann solltest du mind. Edelstahlschrauben oder nicht verzinkte Schrauben verwenden.

Wie wäre es wenn du das Baumhaus nicht am den Bäumen festschraubst
(Bäume bewegen sich auch im Wind, kann auch sein das dir deine Schrauben innerhalb kürzester Zeit abreißen)
sondern z.B. mit einem Spanngurt festbindest (haben wir öfters mit Jagdhochsitzen gemacht)
Vier etwas größere Spanngurte sollten locker reichen.

Oder das Baumhaus mittels der Balken und einem "Dreieck" aus Balken um den einzelnen Baum verspannen / verschrauben. (Falls du weißt was ich meine)

Ich würde nie eine Schraube oder ähnliches in oder durch einem Baum schrauben. Wenn dir der Baum kaputt geht dann ist das danach sehr ärgerlich und mit viel Arbeit verbunden. Du hast dann auf jedenfall viel Holz für den Winter :P
Viele Grüße
Reinhold

rainer75
Beiträge: 58
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 14:58
Wohnort: München
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von rainer75 » Do 27. Jun 2019, 14:27

Hallo Johannes,

ich bin kein Baumhausexperte, habe selber noch keines gebaut.
Aber was Du bei Deiner Konstruktion meines Erachtens übersiehst, sind die Relativbewegungen
der Bäume untereinander!
Um die Dimensionierung einschätzen zu können (das können andere hier sicher besser als ich) wäre
noch die Höhe der Plattform und die ungefähren Stammdurchmesser von Interesse.

Das Baumhaus wird wohl kaum 20cm über dem Boden angebracht werden und bei 2m Höhe
musst Du schon davon ausgehen, dass die Bäume sich bei (starkem) Wind um mehrere Zentimeter
und vor allem nicht synchron zueinander bewegen werden.
Die Stangen würden also ständig auf wechselnde Scherbelasung beansprucht was sie nicht
lange mitmachen werden. Welchen Gewindedurchmesser hattest Du denn so geplant?

Du brauchst also eine Befestigung an den Bäumen die nach unten sicher abstützt aber seitliche Bewegungen
um mehrere Zentimeter zulässt.

Bin gespannt welche praktischen Tipps da noch kommen :-D


Grüße
Rainer
Deckel FP1 (Status: zerlegt und am putzen)
Weiler LD220W
Güde Metallbandsäge MBS 125 (Vertikalumbau)

eda653
Beiträge: 25
Registriert: Mi 22. Aug 2018, 14:15
Austria

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von eda653 » Do 27. Jun 2019, 14:28

Wie groß ist der Durchmesser vom Bohrer?

Als alter gelernter Holzwurm (der vor allem nur mit Massivholz (Wintergärten, Carports,...) gearbeitet hat), dürftest da schon durch kommen. Etwas schwerer als durch Konstruktionsholz gehts schon. Villeicht hat jemand eine Bohrmaschine mit Kabel und so in der Nachbarschaft zum ausleihen.
Welchen Durchmesser haben denn die Bäume?

Jo Treehouse
Beiträge: 10
Registriert: Do 27. Jun 2019, 13:25
Austria

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Jo Treehouse » Do 27. Jun 2019, 14:35

Wow das geht ja schnell hier :2up:

Also zum Thema ob der Baum kaputt wird: Ich hab da schon ganz viel darüber gelesen und die Meinungen gehen sehr auseinander. Manche meinen durch festbinden schnürt man den Baum ein, deshalb viel lieber schrauben, die anderen sagen unbedingt festspannen weil durch schrauben verletzt man den Baum zu stark. Ich denke mir halt, dass eine Schraube durch den ganzen Baum ihn sicher behindert, aber dass er das eben durch umschließen mit Harz integrieren sollte. Außerdem geht es ja nicht um viele schrauben, sondern um eine einzige verwundete Stelle.

Spannen habe ich auch schon überlegt, finde ich nicht so toll, das muss man ja dann auch immer wieder kontrollieren und gegebenenfalls nachziehen. Mir persönlich einfach nicht sehr sympathisch...

An die Relativbewegungen hab ich natürlich auch gedacht... Eine Möglichkeit die mir eingefallen ist wäre, dass man die Balken auf die Gewindestange legt und sie mit einer Schelle (nennt man das so?) fixiert dass sie gegebenenfalls hin und her rutschen können. Oder meint ihr, dass man die Bewegungen vernachlässigen kann wenn man entsprechend starkes Material nimmt?
Ich habe jetzt mal an M20 Gewindestangen gedacht, ist das zu wenig? Also wäre auch der Bohrer 20mm.

Strom habe ich dort leider keinen, da müsste ich dann einen Generator organisieren, also auch eher aufwendig. Deshalb würde ich gerne mit Akkuschrauber arbeiten.

Danke für die Antworten!

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 281
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 09:32
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Automatix » Do 27. Jun 2019, 16:16

Durch den Baum schrauben würde ich wegen den Bewegungen im Wind lassen, mit etwas pech reißt es dir eine so starre Konstrukion auseinander. Was ich mir aber vorstellen könnte wäre die Konstruktion hängend zwischen den Bäumen zu befestigen, Spanngurte ein paar meter weiter oben an den Bäumen befestigt sollte das alle bewegungen mitmachen. Nägel und sonstiges Metallzeug bitte nicht in Bäume schlagen, ist recht unschön wenn man das später beim Sägen "wiederfindet"
Dateianhänge
bild.png
bild.png (5.75 KiB) 1586 mal betrachtet
Jochen

Benutzeravatar
Nicolas
Beiträge: 341
Registriert: So 15. Jan 2017, 10:08
Wohnort: Kreuztal/Siegen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Nicolas » Do 27. Jun 2019, 16:17

Als sechsjähriger habe ich das einfach mit vier 200mm langen Nägeln gemacht. Das Rechteck hat sich zwischen den Bäumen zwar die ganze Zeit ständig verformt (also keine starre Platte vorsehen, sondern lieber einzelne Stämmchen als Boden), aber drei der vier Rahmenstämme hängen heute noch - nur eben jetzt deutlich höher als vor 34 Jahren. Und sind mittlerweile ein wenig morsch.
Mein Werkzeug hat hauptsächlich den Zweck, das Werkzeug für mein Werkzeug herstellen zu können.

Benutzeravatar
Geronimo69
Beiträge: 228
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 18:39
Wohnort: 63322
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Geronimo69 » Do 27. Jun 2019, 17:10

Hallo Johannes,

es gibt für deine Zwecke spezielle Schrauben die man evtl. auch selbst anfertigen kann. Ich würde keinesfalls komplett durch den Stamm bohren. Im Link findest Du weitere Infos wie man so ein Vorhaben für den Baum verträglich gestalten kann.

https://thetreehouse.shop/home/

LG
Stefan

P.S.: Wollte auch immer ein Baumhaus bauen, hatte aber leider keine passenden Bäume im Garten :wall: Nun habe ich dafür halt meine Werkstatt :-D
The difference between men and boys is the price of their toys

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 861
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Tech-Nik » Do 27. Jun 2019, 17:18

Ich würde die Tragkonstruktion nur auf glatte runde Bolzen Auflegen und mit Bügeln von unten gegen anheben sichern. Die Bügel sollten dem Bolzen Bewegungsfreiraum lassen, nur einen würde ich fest verbinden.
Ich würde einfache Edelstahl-Rundstangen verwenden in in passende Sacklöcher (1/2 Baumdurchmesser) Schlagen. Dem Baum schadet das nicht, das wächst ein wie ein chirurgischer Bolzen bei einem Menschen.
Zu bedenken gibts, dass der Baum Platz zum wachsen braucht, ca 5mm (in guten Jahren auch mehr) pro Jahr legt der im Durchmesser schon zu.

Gruß Dominik
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

Heisti
Beiträge: 2147
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Baumhaus zwischen vier Bäumen

Beitrag von Heisti » Do 27. Jun 2019, 17:45

Glaube man müsste als erstes (wie ja so oft) erst einmal die Rahmenbedingungen kennen. Vor allem der Stammdurchmesser und in welcher Höhe das ganze stattfinden soll. Denn Fichten sind recht flexibel und je nach Höhe und Windlast mächtig am schwingen. Da sind Amplituden von 1 m und mehr ja nichts ungewöhnliches und wenn das dann auch noch zwischen mehren Bäumen gegenläufig passiert.... :pfeif:

Das da oben bin ich und da geht es dann auch schon mal 1 m und mehr in jede Richtung. :super:
Dateianhänge
CIMG5988.JPG
CIMG5994.JPG

Antworten