Fzg. ähnlich MAZ 537

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
Steinbruchsoldat
Beiträge: 2309
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 21:17

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Steinbruchsoldat » Do 30. Aug 2018, 23:11

Der sitzt im Gelenk und müsste sich durch Zug zusammenpressen und das Gelenk frei geben.

micha5667
Beiträge: 94
Registriert: Di 12. Jan 2016, 13:37
Wohnort: Rossbach
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von micha5667 » Fr 31. Aug 2018, 13:57

https://youtu.be/gq-JliyGtbc

Schau Mal ab 1:20 die drücken den mit einer Zange auf und lösen dann das Gelenk.

Benutzeravatar
Steinbruchsoldat
Beiträge: 2309
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 21:17

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Steinbruchsoldat » Fr 31. Aug 2018, 14:48

Ja, das im Video ist aber ein Renault mit einem außenliegenden Sicherungsring. Ich hab einen Suzuki mit einem innenliegenden Sicherungsring.

Benutzeravatar
Steinbruchsoldat
Beiträge: 2309
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 21:17

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Steinbruchsoldat » Fr 31. Aug 2018, 23:38

Heute erstmal alles verschweisst:

[ externes Bild ]

Dann das Lagergehäuse gedreht:

[ externes Bild ]

Sinterbronze Buchsen eingepresst:

[ externes Bild ]

Und ausgedreht und mit einer Schmiernut versehen. Ja das ist selbstschmierend (beim drehen tropft tatsächlich Öl raus), aber mit Fett krieg ich den Dreck wieder raus der definitiv irgendwann reinkommt:

[ externes Bild ]

Und auch eingeschweisst:

[ externes Bild ]

Die Aufnahmen außen müssen genau zueinander fluchten, deshalb bohre ich sie erst jetzt von 20 auf 29,5mm auf:

[ externes Bild ]

Und reibe sie dann auf 30H7:

[ externes Bild ]

Dann wäre auch der erste Ausgleicher fertig:

[ externes Bild ]

Und nach ein bisschen Zauberei (eher so 5h Arbeit) sind dann beide fertig:

[ externes Bild ]

Und für alle die sich fragen was zur Hölle das Dingens überhaupt ist:

[ externes Bild ]

CNC-Router
Beiträge: 626
Registriert: Fr 8. Nov 2013, 20:38
Wohnort: 92660
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von CNC-Router » Sa 1. Sep 2018, 09:26

Müsste in den Gelenken nicht so ein Froschring als Sicherung sitzen. Den kannst auch nicht mit der Sicherungszange ausbauen, sondern eher mit einem Schraubenzieher raushebeln.

Mal das ganze Fett auswaschen dann sieht man doch mehr oder.

Sowas hier meine ich:
https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1SYWmdeLM ... 20x220.jpg

Grüße Manuel

Benutzeravatar
Steinbruchsoldat
Beiträge: 2309
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 21:17

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Steinbruchsoldat » Sa 1. Sep 2018, 10:16

Steinbruchsoldat hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 14:48
Ich hab einen Suzuki mit einem innenliegenden Sicherungsring.
!!!

Und das ändert sich auch morgen nicht. :wall:

tofro
Beiträge: 1731
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von tofro » Sa 1. Sep 2018, 10:46

Hier bauen Menschen Suzuki LJ-80 mit SJ-80 Achsen und Scheibenbremsen um. Ich hab' nur ein bißchen rumgelesen, aber anscheinend kann man beim LJ die Achswellen rausschlagen und ist sich aber einig, dass man sie aus einer SJ-Achse nicht zerstörungsfrei rauskriegt. Vielleicht schmökerst du da ein bißchen, ich weiß natürlich nicht, was du für Achsen hast.

Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

Benutzeravatar
Steinbruchsoldat
Beiträge: 2309
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 21:17

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Steinbruchsoldat » Sa 1. Sep 2018, 11:14

Jop hab ich auch schon gelesen, hat mir schon ein bisschen die Hoffnung genommen... :wall:

Ich hab SJ Vorderachsen und LJ Hinterachsen.

Die kurzen Wellen brauche ich ja nicht die kann ich schon abflexen. Nur sollten die langen aus dem Gelenk auch raus weil ich die ja bearbeiten muss. Mit Gelenk wird das eher blöd aber denke schon irgendwie machbar. :nixweiss:

Benutzeravatar
Steinbruchsoldat
Beiträge: 2309
Registriert: Mo 23. Jul 2012, 21:17

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Steinbruchsoldat » Sa 1. Sep 2018, 22:00

Heute habe ich die Aufnahmen der Ausgleicher gedreht:

[ externes Bild ]

In der gleichen Aufspannung gleich die M20 Schraube durchbohrt und mit einem M6 Gewinde für den Schnmiernippel versehen:

[ externes Bild ]

Und den Schmierkanal selbst gebohrt:

[ externes Bild ]

Dann habe ich noch zwei Scheiben gebraucht. Mit bisschen Mut kann man die direkt mit dem Sägeschnitt auf dem Magnetfutter spannen um sie zu planen:

[ externes Bild ]

Gebohrt dann beide zusammen wieder im Backenfutter:

[ externes Bild ]

Und da wäre alles zusammen:

[ externes Bild ]

Durch den Rahmen kommt an dieser Stelle ein Rohr in dieses auf beiden Seiten die Aufnahmen eingeschweisst werden.

Dann fehlen noch die Bolzen für die Gelenkköpfe. Die brauchen noch eine Verdrehsicherung, da weiss ich aber noch nicht genau wie. Eine klassische Lasche fällt aus, da die Achse der Bohrung nicht exakt senkrecht zu den anderen Flächen ist und auch die Buchse nicht plan abschliesst. Meine Idee wäre ein Gewinde axial genau zwischen Bolzen und Buchse. Jemand eine bessere Idee?

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Nobby60
Beiträge: 261
Registriert: So 2. Nov 2014, 12:25
Wohnort: 38173 Dettum
Germany

Re: Fzg. ähnlich MAZ 537

Beitrag von Nobby60 » So 2. Sep 2018, 00:08

Moin
Gefällt mir sehr :2up: :2up:
Freue mich schon auf die Bilder der Probefahrt
Gruß Nobby
Sieg SC 10
Sieg SU 1
MBS 115
Wotan&Zimmermann STW300
Deckel G1L
SSM in Gelb
Holzmann ed400
Grobwerk Nord ☺️

Antworten