Welcher Vergaser am Einachser?

Alles was nicht fertig ist hier rein.
tofro
Beiträge: 1509
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von tofro » Di 13. Feb 2018, 12:18

Bing lässt die Erssatzteilversorgung für "historische" Vergaser die Firma Greiner machen.

Es könnte sich lohnen, da mal nachzufragen. Auch wenn da "Motorrad" steht, die haben auch die historischen Agria-Vergaser usw.

http://www.greiner-oldtimerteile.de/

Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

yagadub
Beiträge: 129
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von yagadub » Sa 17. Feb 2018, 20:24

Fritz hat geschrieben:
AEBI AM30.pdf
Fritz, von wo hast du denn diese Zeichnung? Any chance diese etwas höher aufgelöst zu bekommen? Ich habe im Netz nur das Traktorenwiki und diverse Verkaufsangebote gefunden. Dass Aebi in der Schweiz ein so häufiger Nachname ist, hilft natütlich auch nicht gerade bei der Suche.
bnitram hat geschrieben:
Pass auf, Einachser sind ein ganz schlimmer Virus, das wird mit Sicherheit nicht der letzte sein, den du kaufst.
Oh, Viren habe ich schon genug! Und eigentlich will ich den ja nur gebrauchen können zum Pflügen, Häufeln und Bodenfräsen....
sepp hat geschrieben:Kann man den Deckel nicht aus zB Alu nachbauen?
Schwierig, wie du an den Bilder sehen kannst.
Aciera F3 | Mikron F75 | Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine Olivetti | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | Kreissäge MEP Cobra 400 | Kaltkreissäge Eisele | Bügelsäge und diverse Feilen | http://www.antalthoma.ch

yagadub
Beiträge: 129
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von yagadub » Sa 17. Feb 2018, 20:36

sepp hat geschrieben: Gibts mal ein möglichst großes, deutliches Bild vom Corpus Delicti bitteschön?
Sicher:
IMG_0249.JPG
IMG_0250.JPG
IMG_0253.JPG
tofro hat geschrieben:Die meisten Vergaser, die du finden wirst, werden wohl über einen Bowdenzug betätigt - Bei dir sehe ich keinen, da scheint eine Hebelei zu sein. Dazu müsstest du dir ein oder zwei Dinge einfallen lassen.
Ich kann keine mechanische Verbindung zwischen Motor und Vergaser finden. Meintest du eventuell die KLappe, die im gerissenen Deckel zu sehen ist?

Ich habe nun einen Aluminium Deckel für darüber gefertigt. Den werde ich mit Silikon füllen und dann den gerissenen Plastikdeckel reindrücken. Ich denke, das wird dann schon ziemlich dicht werden.
IMG_0256.JPG
IMG_0257.JPG
IMG_0258.JPG
Aciera F3 | Mikron F75 | Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine Olivetti | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | Kreissäge MEP Cobra 400 | Kaltkreissäge Eisele | Bügelsäge und diverse Feilen | http://www.antalthoma.ch

Mazak
Beiträge: 162
Registriert: So 27. Nov 2016, 10:45

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von Mazak » Sa 17. Feb 2018, 21:56

Falls das nicht klappen sollte, würde ich mir auch mal einen 32er-Mikuni anschauen. Werkelt in sehr viele Einzylinder- Mopeds in dieser Hubraumklasse:
https://www.kickstartershop.de/de/Verga ... asismodell

motor64.1
Beiträge: 1884
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 22:28
Wohnort: Ö-Ost + Versandadresse in D
Austria

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von motor64.1 » Sa 17. Feb 2018, 22:00

Hier habe ich schon öfter auch für sehr alte Vergaser passende Teile bekommen ;-) http://www.fitscha.at/bing.htm

Es gibt auch ein Bing-Vergaser-Forum :welcome:
Grüße
Franz

dr.markus
Beiträge: 710
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von dr.markus » So 18. Feb 2018, 00:17

Silikon? Ich weiß ja nicht....

Mach den Riß doch mal mit Epoxidharz oder einem Kaltmetall zu.
Das haben wir bei Tanks schon öfter notdürftig gemacht un d das hält erschreckend lange.

Oder Zulöten? das geht mit normalem Weichlot und kratzen.

Deine Verschalung kannst Du zur not immer noch darunterkleben.
Viele Grüße, Markus

yagadub
Beiträge: 129
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von yagadub » So 18. Feb 2018, 10:41

dr.markus hat geschrieben:Oder Zulöten? das geht mit normalem Weichlot und kratzen.
Kunststoff mit Weichlot? Das tönt spanisch für mich..
dr.markus hat geschrieben:Mach den Riß doch mal mit Epoxidharz
Wäre wohl besser, aber habe ich nicht.
Ist denn die Benzinverträglichkeit von Silikon so schlecht?
Mazak hat geschrieben:Falls das nicht klappen sollte, würde ich mir auch mal einen 32er-Mikuni anschauen. Werkelt in sehr viele Einzylinder- Mopeds in dieser Hubraumklasse:
https://www.kickstartershop.de/de/Verga ... asismodell
Uups. 159€? Soviel habe ich für den Traktor bezahlt!
Aciera F3 | Mikron F75 | Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine Olivetti | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | Kreissäge MEP Cobra 400 | Kaltkreissäge Eisele | Bügelsäge und diverse Feilen | http://www.antalthoma.ch

dr.markus
Beiträge: 710
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von dr.markus » So 18. Feb 2018, 12:11

Nee, natürlich geht das mit Weichlot nicht so gut.
Ist ja aus Kunststoff. Ich war gedanklich bei Alu :wall:

Aber wenn das ein Thermoplast ist, kannst Du das evt. mit einem Lötkolben schweißen.
Ansonsten erstmal zukleben.
Viele Grüße, Markus

Bonsai
Beiträge: 1095
Registriert: Di 2. Apr 2013, 19:58

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von Bonsai » So 18. Feb 2018, 12:22

yagadub hat geschrieben:
dr.markus hat geschrieben:Mach den Riß doch mal mit Epoxidharz
Wäre wohl besser, aber habe ich nicht.
Ist denn die Benzinverträglichkeit von Silikon so schlecht?
Ja nach ca. 3 Sekunden ist das aufgelöst.
Ich würde nur 2 Komponenten Kleber nehmen UHU hat da einiges im Programm
auch in kleinen Gebinde.

Gruß Jürgen

TheBlackOne
Beiträge: 1688
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von TheBlackOne » So 18. Feb 2018, 13:21

yagadub hat geschrieben:
dr.markus hat geschrieben:Uups. 159€? Soviel habe ich für den Traktor bezahlt!
Es gibt aus fernöstlicher Fertigung deutlich günstigere Alternativen, oder eben auf dem Gebrauchtmarkt.
Aber: Ohne Kenntnisse so einen Vergaser abzustimmen kommst du nicht weiter.
Weiler LZD 220
Strands S68
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

Antworten