Welcher Vergaser am Einachser?

Alles was nicht fertig ist hier rein.
yagadub
Beiträge: 128
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:

Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von yagadub » Mo 12. Feb 2018, 21:09

Hallo Leute,
Da ich eine absoluter Ignorant bin in Sachen Verbrennungsmotoren komme ich hier mit einer Vergaserfrage.

Der Hintergrund dazu:
In der Schweiz gibt es das alte Sprichwort: E Puur oni Aebi isch wi ne Bueb oni Schnäbi.
Und da ich ein bisschen Hobbybauer spiele, musste natürlich ein Aebi Einachsentraktor her (mit Triebachsanhänger selbstverständlich.
10PS, 4-Takter, Zapfwelle hinten und vorn.
Wäre zu schön gewesen, wenn der gleich gestartet wäre. Nachdem ich mal alle verstopften Benzinschläuche und Verbinder ersetzt und gereinigt hatte, bemerkte ich dass im Kunststoffdeckel des Vergasers ein Riss drin ist und das Benzin rausläuft. Leider ist in dem Deckel noch so ein Ventil, Ersatz herstellen wäre sehr kompliziert.

Und jetzt meine Frage. Was für einen Vergaser muss ich kaufen als Ersatz? Auf was muss ich schauen? Gibt es Unterschiede von 2Takt (Mofa) und 4-Takt Vergasern? Bitte seit nachsichtig, ich hatte als Teenager kein Mofa und noch nie mit Verbrennungsmotoren zu tun: Kein Schimmer.
IMG_0236.JPG
IMG_0242.JPG
IMG_0241.JPG
IMG_0245.JPG
So jetzt bin ich gespannt auf eure Antworten. Ich hoffe ich kann schon bald durch die Gegend tuckern mit meinem Trucker..

LG
Dateianhänge
IMG_0244.JPG
Aciera F3 | Mikron F75 | Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine Olivetti | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | Kreissäge MEP Cobra 400 | Kaltkreissäge Eisele | Bügelsäge und diverse Feilen | http://www.antalthoma.ch

TheBlackOne
Beiträge: 1673
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von TheBlackOne » Mo 12. Feb 2018, 22:03

Am Einfachsten wäre es, wenn du einen originalen Vergser auftreiben könntest.
Alles andere zieht mehr oder weniger umfangreiche Anpassungs- und Abstimmungsarbeiten nach sich. Wenn du, wie du schreibst, damit keine Erfahrung hast, wird das sehr schwierig.
Weiler LZD 220
Strands S68
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

dr.markus
Beiträge: 709
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von dr.markus » Mo 12. Feb 2018, 22:48

Schöne Maschine!

Frag mal da: https://www.aebi-schmidt.ch/de/ersatzteile
Oder im Einachserforum.

Der Vergaser hat sicher auch eine Bezeichnung?
Läuft der denn ansonsten? Den Deckel könnte man sicher auch provisorisch kleben, schweißen etc.
Dann siehst Du zumindet ob alles andere ok ist.

So einfach wird das mit dem Ersatz nicht unbedingt, da der Motor einen Regler hat.
Das muß zum neuen Vergaser passen, bzw die Hebellage angepaßt werden.

Ich könnte mir einen 30er Bing vom Ilo L372 vorstellen.
Oder einen Gurtner Vergaser (z.B. vom MAG 1029).

Die Bedüsung müßte man ebenfalls anpassen. Die Erstzteilbeschaffung dürfte beim Ilo einfacher sein.

Viele Grüße von der agriafraktion :-)
Viele Grüße, Markus

yagadub
Beiträge: 128
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von yagadub » Mo 12. Feb 2018, 23:10

Danke danke.

Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass Aebi noch Ersatzteile hat, der ist aus den 60er. Aber Fragen kostet ja nichts, ich werde da mal anrufen.

Am besten ist wahrscheinlich schon, ich versuche den Deckel vom Vergaser erstmals provisorisch zu reparieren, damit ich rausfinde, ob ich die Maschine überhaubt zum laufen bringe. Bevor ich da Geld ausgebe.

Der Vorbesitzer hat noch einen Dieselmotor zu diesem Traktor. Den kann ich haben. Ich habe aber ein bisschen den Verdacht, dass das jeweils ein ziemliches Abenteuer ist, den Motor zu starten, je nach Temperatur. Ohne el. Anlass nur mit Muskelkraft..
Aciera F3 | Mikron F75 | Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine Olivetti | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | Kreissäge MEP Cobra 400 | Kaltkreissäge Eisele | Bügelsäge und diverse Feilen | http://www.antalthoma.ch

tofro
Beiträge: 1485
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von tofro » Di 13. Feb 2018, 00:27

Zwei- und Viertaktvergaser gibt es nicht - Die verwenden dieselbe Technik. Im Prinzip könntest du also irgendeinen Motorrad- oder anderen Landmaschinenvergaser nehmen. Ein 30-er oder 32er Bing wäre wohl eine brauchbare Wahl.

Zwei Sachen sprechen allerdings dagegen: Die meisten Vergaser, die du finden wirst, werden wohl über einen Bowdenzug betätigt - Bei dir sehe ich keinen, da scheint eine Hebelei zu sein. Dazu müsstest du dir ein oder zwei Dinge einfallen lassen.
Landmaschinen hatten bisweilen eine Drehzahlregelung drin (über eine Klappe am Lüfterrad wird bei abfallender Drehzahl unter Last Gas gegeben. Das könnte bei dir der Fall sein und sowas hat ein Motorrad natürlich nicht. Nur fahren kannst du natürlich auch ohne Regelung.

Bei Motoren mit so großem Hubraum (ich denke, deiner dürfte so um die 500ccm haben) muss man bei Schiebervergasern etwas aufpassen: Der kräftige Luftzug so eines dicken Topfs hält auch gerne mal den Schieber von alleine oben und es ist sinnvoll, eine Mimik zu haben, die den Vergaserschieber zwangsgesteuert wieder schließt (statt einer Feder)

Tobias

Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

Benutzeravatar
houwdy
Beiträge: 608
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 17:10

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von houwdy » Di 13. Feb 2018, 00:35

dumme frage war der am 30 nicht nur ein Diesel? War der Diesel dazu nicht der AM 80?
hat der die falsche blechverkleidung drauf?
Ich möchte auch einen. bin schon ewig am suchen...

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 910
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:07
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von Fritz » Di 13. Feb 2018, 06:15

Moin,
in der Schweiz gab und gibt es sicher eine gut funktionierende
Einachser-Szene. Allerdings sind meine Erfahrungen nach fast
20 Jahren Abstinenz (LINK) nicht mehr richtig frisch. Aber die
Betätigung von Suchmaschinen sollte Erfolg bringen.

Ciao, Fritz

PS: Ich bin schon der Meinung, daß dies eine 10PS-Maschine ist.
https://www.mag-motoren.ch/ersatzteillisten-download/
IMG_0244.JPG
IMG_0245.JPG
AEBI AM30.pdf
(329.37 KiB) 45-mal heruntergeladen
~~ Was nicht geht, wird gerollt. ~~

Benutzeravatar
Fritz
Beiträge: 910
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 20:07
Wohnort: Rheinischer Westerwald
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von Fritz » Di 13. Feb 2018, 07:17

~~ Was nicht geht, wird gerollt. ~~

sepp
Beiträge: 483
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 23:32
Austria

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von sepp » Di 13. Feb 2018, 08:30

Kann man den Deckel nicht aus zB Alu nachbauen?
Maschinen sollten ja in diesem Forum genügend vorhanden sein um etwas zu basteln.
Gibts mal ein möglichst großes, deutliches Bild vom Corpus Delicti bitteschön?

:hi: Sepp

bnitram
Beiträge: 224
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Germany

Re: Welcher Vergaser am Einachser?

Beitrag von bnitram » Di 13. Feb 2018, 11:48

Pass auf, Einachser sind ein ganz schlimmer Virus, das wird mit Sicherheit nicht der letzte sein, den du kaufst.

Wie Sepp schon sagte, schraub den Vergaser mal ab und mach anständige Bilder davon, da muss eigentlich was draufstehen. Zahnbürste + Lösungsmittel deiner Wahl helfen dabei.
Ansonsten hier mal anmelden, da wird dir geholfen, vielleicht hat jemand den passenden noch rumliegen: viewtopic.php?f=13&t=32943

Grüße
Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/

Antworten