Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
Workshop Tom
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 12:51
Wohnort: 67354

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Workshop Tom » Mi 16. Mai 2018, 16:17

Workshop Tom hat geschrieben:
Verständlich?
Also für mich leider nicht.
Beim Anziehen der Zylinderschraube wird das Klemmstück nach oben gezogen, also geklemmt.
Beim Lösen der Zylinderschraube wird das Klemmstück nach unten (ab)gedrückt.

Findet man auch öfter bei Werkzeugklemmungen an Fräsmaschinen.

Grüße aus der Pfalz
Tom
Jede neue Maschine wird auf einer "Gebrauchten" hergestellt.

Benutzeravatar
pipi
Beiträge: 1214
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 13:59
Wohnort: Scheibbs
Kontaktdaten:
Austria

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von pipi » Mi 16. Mai 2018, 16:23

Gern wird auch statt der Blechplatte, ober dem Schraubenkopf, ein Seegerring platziert.

mfg Patrick
Vilh Pedersen VPU1; Klopp Schnellhobler 450; Csepel Säulenbohrmaschine; Oscar Ehrlich Drehe; Friedrich Ondricek Drehe; Frikla WS1; Prusa I3 3d Drucker;
Aber egal was du hast, das was du brauchst, fehlt immer ^^

Doc Alex
Beiträge: 4564
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Doc Alex » Mi 16. Mai 2018, 16:24

Workshop Tom hat geschrieben:
Beim Anziehen der Zylinderschraube wird das Klemmstück nach oben gezogen, also geklemmt.
Beim Lösen der Zylinderschraube wird das Klemmstück nach unten (ab)gedrückt.
Ach so.. das ist eine Erweiterung zu Stefans Idee ....
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Khan
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 20:41
Tokelau

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Khan » Mi 16. Mai 2018, 17:18

Workshop Tom hat geschrieben: Sind doch aber 30°, oder?
Der Winkel des Klemmstücks beträgt natürlich nur 30°, aber ich ging bisher davon aus, dass man auch die gegenüberliegende Schwalbenschwanzschräge mit einbeziehen muß, denn dort stützt sich die Klemmung ja ab. Beide Schwalbenschwanzschrägen ergeben eben die 60°.

Die Grenze der Selbsthemmung zwischen dieser Kegel/Keilverbindung liegt rechnerisch bei alpha~23°(angenommen Haftreibung Stahl/Grauguss: µ=0,2). Damit liegt man also egal ob mit 30° oder 60° auf der sicheren Seite, eine Selbsthemmung dürfte also nicht auftreten. Eine Feder oder Abdrückvorrichtung ist also eigentlich unnötig (schadet aber auch nicht).

Mein oben erwähnter SSH hat ebenfalls beidseitige 60° Schwalbenschwanzführungen und dort sollten die Spannkräfte wesentlich höher ausfallen als bei einer einfachen Supportklemmung. Eine Selbsthemmung findet nicht statt. Sicherheitshalber hatte ich zwar auch eine Abdrückplatte (haargenau, wie du sie gezeichnet hast) eingeplant, aber die sorgt letztendlich nur dafür, dass die gelöste Klemmbacke nicht nach hinten rutschen kann.
Zur besseren Veranschaulichung kann ich davon, wenn gewünscht, ein Foto machen.

Workshop Tom hat geschrieben: Ich hatte da schon praktische (negativ) Erfahrungen. :o
Bei genau dieser Art Schlittenklemmung, oder einer ähnlichen? Vielleicht ein anderer/kleinerer Keilwinkel?

Workshop Tom hat geschrieben: PS: Außerdem kann der Schwalbenschwanz durch das Spannstück vermackt/be­schä­digt werden.
Ganz wichtiger Hinweis! Also am besten die Klemmflechte mit Buntmetall o.ä. bekleben.

stefangtwr hat geschrieben: Erst Grübeln, dann spanen.
Ja, aber zur Lasten der Spannung.^^


Gruß,
Martin
I have come here to chew bubblegum and kick ass...and I'm all out of bubble gum John Nada - They Live

Doc Alex
Beiträge: 4564
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Doc Alex » Mi 16. Mai 2018, 17:21

Khan hat geschrieben: Zur besseren Veranschaulichung kann ich davon, wenn gewünscht, ein Foto machen.
Ja bitte!
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Doc Alex
Beiträge: 4564
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Doc Alex » Mi 16. Mai 2018, 17:22

Khan hat geschrieben: PS: Außerdem kann der Schwalbenschwanz durch das Spannstück vermackt/be­schä­digt werden.

Ganz wichtiger Hinweis! Also am besten die Klemmflechte mit Buntmetall o.ä. bekleben.
Man kann ja den ganzen Klemmhebel gleich in Bronze machen. Bronze wird oft unterschätzt, hat aber die gleiche Zugfestigkeit wie Stahl.

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Spartaner117
Beiträge: 1398
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Spartaner117 » Mi 16. Mai 2018, 19:50

Also nachdem Aciera an der F5 das auch so ähnlich gemacht hat, kanns nicht schlecht sein :D
Allerdings ist die Führung des Klemmbolzens ungefähr 5mal so lang wie die Klemmfläche hoch, und zwar auf Passung. Da kannste nichtmal mit Fleiß was verkanten^^
Viele Grüße,

Marc

Benutzeravatar
hummel156
Beiträge: 112
Registriert: So 17. Feb 2013, 17:13
Wohnort: CH-4914 Roggwil
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von hummel156 » Mi 16. Mai 2018, 19:57

Hallo Stefan

Bei der Aciera F3 ist das auch so, aber hinter der Keilleiste (Teil 37).

Gruss

Michael
Dateianhänge
Schnellvorschub.pdf
(76.89 KiB) 71-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
DominikS
Beiträge: 1213
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 14:51
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von DominikS » Mi 16. Mai 2018, 20:40

stefangtwr hat geschrieben:Ich versuch mich die ganze Zeit zu erinnern wo/an welcher Maschine ich die Art der Klemmung schonmal gesehen habe.
In den Wohlhaupter FD und auch manchen anderen Feinbohrköpfen
Grüße | Dominik

Spartaner117
Beiträge: 1398
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Spartaner117 » Mi 16. Mai 2018, 20:52

hummel156 hat geschrieben:Hallo Stefan

Bei der Aciera F3 ist das auch so, aber hinter der Keilleiste (Teil 37).

Gruss

Michael
Jo, bei der F5 auch, und zwar an allen Achsen wo es Keilleisten gibt. Macht ja auch Sinn, die Keilleiste ist perfekt an die Fläche angepasst und man kann am besten anpressen ohne viel zu verformen oder womöglich die Gleitflächen zu beschädigen.
Viele Grüße,

Marc

Antworten