Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
ostwestfale
Beiträge: 1595
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 07:28
Wohnort: Bielefeld
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von ostwestfale » Di 6. Feb 2018, 07:13

Stefan hat geschrieben:Irgendwie eskaliert der Blödsinn grade
Du darfst da nicht so genau hingucken :pfeif:
Kommt mir irgendwie bekannt vor...

Gruß aus Bielefeld
Hans

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von stefangtwr » Fr 9. Feb 2018, 22:00

Schönes Stück 14x3er Tapezspindel, das Ende hat eine M6 Gewindebohrung bekomme, die Verlängerung mit Durchmesser 16mm ebenfalls. Die beiden Teile werden mit einem entsprechend langen Gewindestift und Loctite 648 verschraubt.
Nach dem aushärten kann die übermaßige Verlängerung bearbeitet werden, der Lagersitz ist ein enger Schiebesitz für das Schrägkugellager:
oberschlittenpmot_026.jpg
Die neue Spindel im Vergleich zum Original:
oberschlittenpmot_027.jpg
oberschlittenpmot_028.jpg
oberschlittenpmot_029.jpg
Die originale Lagerung hatte zwei Axialkugellager die über zwei Gewindestifte im Handrad spielfrei eingestellt werden sollen. Funktioniert in der Praxis eher durchschnittlich (Bzw. garnicht). Müsste ich das nicht im Internet schreiben würde ich andere Worte dafür benutzen.

Mit dem zweireihigem Schrägkugellager das jetzt im Lagerschild eingepresst ist, muss nur das Handrad auf Block gegen den Innenring gespannt werden.

gruß
Stefan

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von stefangtwr » Sa 10. Feb 2018, 22:14

Der Schlitten hat zwar ab Werk zwei Öler, aber die lassen einfach das Öl oben auf den unteren Führungsteil tropfen, und mit etwas Glück verschleppt sich das Öl im Lauf der Zeit auf die eigentlichen Gleitflächen. Das ist kein hinnehmbarer Zustand, deswegen hab ich Schmiernuten eingeplant:
oberschlittenpmot_032.jpg
Ich musste mich auf den kurzen Bereich der Führung beschränken, weil der Bereich der einzige ist, der immer vom anderen Führungsteil komplett überdeckt ist.
Fräsen der Schmiernuten mit einem 1,5mm Kugelfräser, 0,5mm tief auf dem Magnetfutter.
Drehzahl 3200U/min, Handvorschub – Etwa um die 50..80mm/min.
oberschlittenpmot_033.jpg
Zuerst die kurzen Quernuten gefräst:
oberschlittenpmot_034.jpg
Danach den Schlitten mit Winkelbeilagen Schräg gespannt (8,5°) und die langen diagonalen Schmiernuten gefräst:
oberschlittenpmot_035.jpg
oberschlittenpmot_036.jpg
Die Original Öler für die Führung kann ich nicht benutzen, der Schlitten bekommen auf jeder Seite einen neuen Öler:
oberschlittenpmot_037.jpg
Querbohrung um den parallelen Führungsteil auch mit Öl zu versorgen. Der Magnet ist zum schnellen Bohren recht bequem, Ausrichten und Spannen geht sehr schnell:
oberschlittenpmot_038.jpg
Die Keilleiste ist für das Öl durchbohrt und hat auf der nicht gleitenden Fläche eine Längsnut eingefräst, damit das Öl immer von Aussen durch die Keilleiste durchkommt, auch wenn die Leiste nachgestellt wird:
oberschlittenpmot_039.jpg
Und so siehts mit der Keilleiste aus:
oberschlittenpmot_040.jpg
Die seitlichen Öler habe ich nicht eingepresst, ich hatte Bedenken die Führungsflächen zu verziehen. Stattdessen habe ich sie mit Loctite eingeklebt.
Einstellen der Lage der Spindel war relativ simpel, ich hab die Schrauben die das Lagerschild befestigen leicht angezogen, alles zusammengebaut und dann das Lagerschild im Schraubenspiel so lange hin und her geklopft bis der Schlitten von Ende bis Ende sauber durchkurbeln zu war.
Die Führungsluft habe ich auf etwa 0,005mm (Mit 68er Bettbahnöl) eingestellt.

Damit ist der Schlitten fertig überholt und kann zurück zum Besitzer:
oberschlittenpmot_041.jpg
gruß
Stefan

Dr. No
Beiträge: 133
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 00:26
Wohnort: D 84329
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Dr. No » So 11. Feb 2018, 00:36

Immer wenn ich solche Schmiernuten sehe, habe ich dieses Bild vor Augen:
Schmieren.png
Schmieren.png (1.85 KiB) 1519 mal betrachtet
Denkfehler?

Peter

Benutzeravatar
Burki
Moderator
Moderator
Beiträge: 2825
Registriert: So 26. Feb 2012, 21:59
Wohnort: Oberboihingen
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Burki » So 11. Feb 2018, 00:50

Dr. No hat geschrieben:Denkfehler?
Ja, die Nut sitzt ja im Oberteil ;-)
Gruß
Burki
_______________________________________________
Wollen ist wie machen - nur fauler ;-)

Dr. No
Beiträge: 133
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 00:26
Wohnort: D 84329
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Dr. No » So 11. Feb 2018, 01:05

Gutes Argument :-)

Dann sind aber auch nur solche gut (kenn auch andere).

Peter

eischei
Beiträge: 68
Registriert: Mo 15. Sep 2014, 19:58
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von eischei » So 11. Feb 2018, 08:10

@ Dr. No: schau mal auf die Dimension der Schmiernut die ist 0,5 mm tief, das führt automatisch dazu, dass das Öl herausgezogen werden kann und sich kein See bildet.

Gruß,

Sepp

Helix
Beiträge: 906
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von Helix » So 11. Feb 2018, 10:33

Die seitlichen Öler habe ich nicht eingepresst, ich hatte Bedenken die Führungsflächen zu verziehen. Stattdessen habe ich sie mit Loctite eingeklebt.
Ich frag jetzt mal ganz töricht: Wenn der Schlitten wegen sowas krumm gehen sollte, müsste er dann nicht nach dem festen Anziehen des Stahlhalters oder spätestens bei der Bearbeitung wo mal ordentliche Kräfte wirken nicht auch irreparabel verzogen werden?
Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass so ein popeliger Öler der zum Einpressen gedacht ist, einen massiven Stahlklumpen verziehen kann. Das ist ja keine H7 Passung wo du einen Bolzen mit leichtem Übermaß reinkloppen willst....

Ansonsten: Schön gemacht, der Aufwand für die Drehe dahinter halt ich für leicht fragwürdig, ich hätte dann er den Planschitten so bearbeitet haben wollen.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von stefangtwr » Mo 14. Mai 2018, 22:02

Daaadusch.

Noch ein Oberschlitten, dieses mal von einer GD360
pro_gd360_001.jpg
pro_gd360_002.jpg
Messwerte im Ausgangszustand, das Oberteil hat etwa 3/100mm auf der Messplatte geklappert...
pro_gd360_004.jpg
Der Flachführungsteil vom Unterteil ist etwas in sich verwunden, kein Wunder das sich die Führung nicht sinnvoll einstellen lässt. Der Drehflansch auf der Unterseite war auch etwas arg gemeisselt.
pro_gd360_005.jpg
pro_gd360_007.jpg
pro_gd360_008.jpg
pro_gd360_009.jpg

gruß
Stefan

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3284
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Fernost Oberschlitten geometrisch überholen

Beitrag von stefangtwr » Di 15. Mai 2018, 21:23

Die Optikrumm fräst ja schon relativ parallel:
pro_gd360_013.jpg
Biax und Feile, alle Kanten gebrochen/gefast, weil ich mir einmal zu oft die Finger an dem scharfkantigem Kram gerissen habe:
pro_gd360_014.jpg
Die Keilleiste rutscht jetzt etwas weit rein..etwa 50mm zu weit:
pro_gd360_015.jpg
Die Fehlende Dicke mit einer Fühlerlehre bestimmen:
pro_gd360_016.jpg
1mm Messingblech zugesägt, das wird auf die nicht-Gleitseite der Keilleiste geklebt:
pro_gd360_017.jpg
pro_gd360_018.jpg
Sowas immer zusägen, nicht mit einer Schere schneiden. Schlagschere, Blechschere etc. bringen immer Spannungen in die Schnittkante und machen das Blech wunderbar krumm.

gruß
Stefan

Antworten