Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Tittel

Alles was nicht fertig ist hier rein.
Benutzeravatar
capstan
Beiträge: 1581
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Wohnort: Erzgebirge

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von capstan » Fr 12. Feb 2016, 17:50

Hallo Lothar,

im Prinzip spricht nichts gegen Keilriemen, wenn sie moderat dimensioniert sind und die Drehzahlen nicht zu hoch werden (1-mm Bohrungen usw.).
ein Keilriemen kann bei gleicher Dimensionierung ein höheres Drehmoment übertragen, hat aber den Nachteil der höheren Geräuschentwicklung und Erwärmung aufgrund der größeren Walkarbeit.
Der Keilriemen hat wegen der größeren Masse und Reibung mehr Verlustleistung, welche in Form von Wärme auftritt.
Der Motor muß also mehr leisten.
Bei sehr hohen Drehzahlen kommt es je nach Qualität durch die größere Masse zu Vibrationen und somit Geräuschen im Antrieb.
Ein Keilriemen lässt sich gegenüber einem Flachriemen schwerer umlegen, benötigt also mehr Verstellhub beim Gangwechsel.

Da die Highspeed- Ausführung der BT-6 an der Spindel bis 9400U/min dreht, ist ein Flachriemen hier die erste Wahl.
Ein Flachriemen ist sehr leicht und erzeugt deshalb kaum Unwucht im Getriebe.
Da nicht sehr viel Leistung übertragen werden muß ist sein Nachteil hier irrelevant.
Schnell rotierende Antriebsteile sollten aus oben genannten Gründen sehr leicht und gut gewuchtet sein, weshalb bei dieser Maschine im Original leichte Kunststoff- Riemenscheiben gewählt wurden.

Diese Stufenscheiben und andere spezielle Ersatzteil- Restbestände der BT-6 wurden gelegentlich schon in den ebay- Kleinanzeigen angeboten, dort habe z.B. auch ich mir Ersatz besorgt.

Bernd

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 368
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 20:19

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von Andreas » Fr 12. Feb 2016, 18:03

Hallo Bernd,

eine Highspeed- Ausführung der BT-6, woran erkennt man die?

Hast du Bilder von deiner BT-6 ?

Kannte ich bis jetzt gar nicht.

Gruß
Andreas
Gruß
Andreas

Gonzalez
Beiträge: 98
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 22:01
Wohnort: Kleinbardau
Germany

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von Gonzalez » Fr 12. Feb 2016, 19:48

Andreas hat geschrieben:Hallo Bernd,

eine Highspeed- Ausführung der BT-6, woran erkennt man die?

Hast du Bilder von deiner BT-6 ?

Kannte ich bis jetzt gar nicht.

Gruß
Andreas
Hallo,
Da hat der Motor knapp 3000 U/min statt 1500.
Es müsste dann ja auch ein anderes Schild mit dem Drehzahlen dran sein.

Mfg

Thomas
Drehmaschine: Bullcraft MD 105
Bohrmaschine: Fritz Heckert BT 6
Schnellhobler: Hahn & Kolb S 200 a
Fräsmaschine: HBM 16 Klon
Bügelsäge: Silistra
Feilmaschine: Artur Huster Werdau

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 368
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 20:19

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von Andreas » Fr 12. Feb 2016, 19:59

Man sieht den Wald vor Bäumen nicht.

steht ja hier auf dem PDF, das es noch eine Austattungsvariante mit anderem Motor gibt :imstupid:

http://www.fjb41.de/forum/BT6.pdf


Gruß
Andreas
Gruß
Andreas

Benutzeravatar
capstan
Beiträge: 1581
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Wohnort: Erzgebirge

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von capstan » Fr 12. Feb 2016, 20:08

Gonzalez hat geschrieben:
Andreas hat geschrieben:
Da hat der Motor knapp 3000 U/min statt 1500.
Es müsste dann ja auch ein anderes Schild mit dem Drehzahlen dran sein.
Genau, Thomas hat es bereits richtig beschrieben.

Es wurden zwei verschiedene Motordrehzahlen angeboten, woraus sich folgende Spindeldrehzahlen ergaben:
Motor 4-polig: 1360U/min.
400
630
1080
1760
2790
4700

Motor 2-polig: 2760U/min.
800
1380
2140
3500
5500
9400

Weiterhin wurde die Maschine 1 bis 4 spindlig hergestellt.
Wir Heimwerker begnügen uns ja bereits mit einer Spindel.

Bernd

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 368
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 20:19

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von Andreas » Fr 12. Feb 2016, 20:28

Gruß
Andreas

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 368
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 20:19

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von Andreas » Sa 20. Feb 2016, 19:21

Heute habe ich mir wieder Zeit genommen, diesmal war die BMT6-8 Johannes Tittel dran.

Zum Ende des Tages konnte ich das erste mal, die Maschine starten.

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Der Rundlauf ist noch besser als bei der BT6

https://youtu.be/dYT9KDQV8lE


Gruß
Andreas
Gruß
Andreas

gescha1986
Beiträge: 298
Registriert: Fr 5. Dez 2014, 14:07
Wohnort: Henstedt-Ulzburg

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von gescha1986 » Fr 6. Mai 2016, 14:25

Moin Leute, ich suche einen Ritzel für die Höhenverstellung des Bohrkopfes, kriegt man dies als Ersatzteil irgendwo?
Liebe Grüße , Georg.

ferrytale
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 17:06

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von ferrytale » Mi 19. Okt 2016, 17:47

Hallo Zerspaner,

sehr schöner Thread. Habe selber vor ca. 4 Jahren eine BT6 ersteigert und restauriert (Fotos kann ich gern liefern). Damals habe ich im Netz nur ein paar schwammige Fotos finden können. Das Stellrad zur Höhenverstellung ist bei meiner Maschine leider auch defekt. Dank der Detailfotos habe ich jetzt eine Vorstellung davon, wie es ursprünglich mal gedacht war. Wenn ich es richtig Verstehe, dann ist wird der Bohrkopf durch die Reibung des Konus im Knauf gehalten, die aber durch drehen am Knauf überwindbar ist. Zum "Hochkurbeln" des Bohrkopfes kommt dann die "Rastung" ins Spiel und erleichtert das Hochkurbeln, da quasi nur noch das Gewicht des Bohrkopfes überwunden werden muss und nicht auch noch die Reibung des Konus. Kommt das so hin?

An einem Ersatz-Knauf wäre ich natürlich auch Interessiert, falls da jemand jemanden kennt, der...

Soweit so gut.
Bis bald,
Ferry

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 368
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 20:19

Re: Tischbohrmaschinen BT6 vom WMW, BMT 6-8 von Johannes Ti

Beitrag von Andreas » Sa 19. Nov 2016, 10:26

Hallo Ferry,

ich kann dir nur empfehlen ab und zu bei ebay Kleinanzeigen rein zu schauen, da gibt es dieses Typ Bohrmaschine recht günstig. Am besten eine 2. Maschine als Ersatzteilspender kaufen.
Ich selber hab zur Zeit keine Einzelteile die ich abgeben könnte


Gruß
Andreas
Gruß
Andreas

Antworten