Diamant Schleifscheiben

C3250
Beiträge: 362
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Diamant Schleifscheiben

Beitrag von C3250 » Do 5. Sep 2019, 20:32

Hallo zusammen, ich bräuchte mal eure Hilfe.

Ich möchte mir eine Grundausstattung an Diamantschleifscheiben kaufen.
Welche Körnung, Form, Qualität der Scheiben ist notwendig um VHM Rohlinge Bohrer Fräser und Wendeplatten, um und nachzuschleifen.
Vielleicht kann mir jemand sagen wo man preiswert kaufen kann und welche Scheiben so allgemein brauchbar sind.

Schleifen möchte ich auf meiner Schreyer UWS3
Ich besitze eine gute Diamantscheibe, mit welcher ich diesen Rohling umgeschliffen habe, nur ist das für diesen Zweck nicht die richtige Scheibe.


.
1.JPG
1.JPG (113.63 KiB) 1835 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (71.89 KiB) 1835 mal betrachtet
.
Ich Bitte um ein paar Hinweise.

Gruß. Karl

C3250
Beiträge: 362
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von C3250 » Do 5. Sep 2019, 21:05

Eine Anmerkung noch.

Bei Hoffmann kostet eine Topf Schleifscheibe D. 100mm um die € 130,-, bei Arc- eurotrade um die € 30.-
Wo ist da der Haken.


Gruß. Karl

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4261
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von stefangtwr » Do 5. Sep 2019, 21:07

Eine ist garantiert gut, die andere vieleicht ;)

Zu den Körnungen: D125 ist ein guter Kompromiss für den Alltag, man schläft nicht ein was den Materialabtrag angeht und die Oberflächen werden auch noch ok. Für feine Schneiden hab ich noch eine D40.

Ich kauf alle meine Diamantscheiben mitlerweile bei dem hier:
https://www.ebay.de/usr/diamondtools?_t ... 7675.l2559

Sind aus Ukrainischer Produktion und von ausgezeichneter Qualtität, stehen unseren Tyrolit und Winter in der Arbeit in nix nach.

Mit den ganz billigen Chinesischen DIamantscheiben hatte ich schon Glück und Pech gleichermaßen. Glück z.b. mit der Topfscheibe auf meiner Stichelschleifmaschine, Pech mit einer normalen geraden Flachschleifscheibe, da war die Kunstharzbindung so weich, da konnte man zuschauen wie sie sich abnutzt.

Ich hab 10mm breite gerade Scheiben und Topfscheiben mit 10 und 5mm breitem Rand hier, damit kann ich das meiste erschlagen.

gruß
Stefan

ferze001
Beiträge: 712
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von ferze001 » Fr 6. Sep 2019, 00:06

stefangtwr hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 21:07
Ich kauf alle meine Diamantscheiben mitlerweile bei dem hier:
https://www.ebay.de/usr/diamondtools?_t ... 7675.l2559

Sind aus Ukrainischer Produktion und von ausgezeichneter Qualtität, stehen unseren Tyrolit und Winter in der Arbeit in nix nach.
das zeug aus der ukraine, deutscher ebay-shop und artikelbezeichnung auf spanisch...
gibt es das auch in ein wenig seriöser, vielleicht könnte ich meinem chef was anleiern? ;-)

Alpini
Beiträge: 476
Registriert: Do 30. Jun 2016, 22:08
Wohnort: Chemnitz
Germany

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von Alpini » Fr 6. Sep 2019, 00:15

hmm, ich sehe eine deutschen Shop, halbwegs gut deutsche Artikelbeschreibungen (Ausdruck verbesserungswürdig, technische Angaben ok), Artikel von Poltava aus der Ukraine, und 99,6% positive Bewertungen. Wüsste beim besten Willen nicht, was daran unseriös ist? Habe vor Jahren auch eine 125er Scheibe da gekauft, die seit dem ihren Dienst vollbringt.

V.G. Stefan
Drehen: Weiler LZG 280 N
Fräsen: Blohm VTF
Gravieren: Sempuco G3-400

0815^
Beiträge: 258
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 11:57
Germany

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von 0815^ » Fr 6. Sep 2019, 06:57

ferze001 hat geschrieben:
Fr 6. Sep 2019, 00:06
stefangtwr hat geschrieben:
Do 5. Sep 2019, 21:07
Ich kauf alle meine Diamantscheiben mitlerweile bei dem hier:
https://www.ebay.de/usr/diamondtools?_t ... 7675.l2559

Sind aus Ukrainischer Produktion und von ausgezeichneter Qualtität, stehen unseren Tyrolit und Winter in der Arbeit in nix nach.
das zeug aus der ukraine, deutscher ebay-shop und artikelbezeichnung auf spanisch...
gibt es das auch in ein wenig seriöser, vielleicht könnte ich meinem chef was anleiern? ;-)

Seriös gib’s doch bei Hoffmann.

Spartaner117
Beiträge: 1823
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Germany

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von Spartaner117 » Fr 6. Sep 2019, 07:10

Und n super netter Kerl ist er auch noch, hab da schon viel selbst abgeholt.
Viele Grüße,

Marc

C3250
Beiträge: 362
Registriert: Di 18. Sep 2018, 19:25
Austria

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von C3250 » Fr 6. Sep 2019, 07:18

@stefangtwr
Zu den Körnungen: D125 ist ein guter Kompromiss für den Alltag, man schläft nicht ein was den Materialabtrag angeht und die Oberflächen werden auch noch ok. Für feine Schneiden hab ich noch eine D40.

Ich hab 10mm breite gerade Scheiben und Topfscheiben mit 10 und 5mm breitem Rand hier, damit kann ich das meiste erschlagen.

Danke für die Information.
Offensichtlich wird bei Diamantscheiben mit steigender Zahl die Körnung gröber.

Auch die Form der Scheiben werde ich berücksichtigen.



Gruß. Karl

ferze001
Beiträge: 712
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von ferze001 » Fr 6. Sep 2019, 08:51

joah, bei CBN und diamant gibt das direkt die korngrösse in mikrometer an.

ryven
Beiträge: 174
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:16
Germany

Re: Diamant Schleifscheiben

Beitrag von ryven » Fr 6. Sep 2019, 09:06

Glaub von dem habe ich mir auch mal ein Sortiment für die Stichel geholt.
Bin zufrieden damit.

Antworten