Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1156
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
Poland

Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von Booze » Di 14. Mai 2019, 11:19

Ich habe gestern mir ein Zylinderschaft mit einem b10 Kegel auf der Drehbank angefertigt.
Als letzte Bearbeitungsstufe habe ich mit einem Supportschleifer versucht die Oberfläche wie beim gekauften Werkzeug zu schleifen.
Allerdings war das Ergebniss ernüchternd und das ganze sah doch recht grob aus.

Jetzt meine Frage dazu, welche Körnung nimmt man dafür, oder muss das mit was ganz anderem gemacht werden?
Ich denke mir, dass mein Schleifstift einfach zu grob dafür war?

Ich denke da an solche Schleifstifte.

https://www.ebay.de/itm/5-x-PFERD-Schle ... 0033.m2042
Dateianhänge
70B0BF87-4F7B-48F6-9791-07E542EFE090.jpeg
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7329
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von eXact Modellbau » Di 14. Mai 2019, 11:37

Wenn man das auf der Drehmaschine genauso gut könnte, würde es keine Rundschleifmaschinen geben.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1156
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
Poland

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von Booze » Di 14. Mai 2019, 11:45

Ach ok, mit der Antwort habe ich jetzt natürlich nicht gerechnet.
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7329
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von eXact Modellbau » Di 14. Mai 2019, 11:50

Na was erwartest du denn jetzt? Eine Rundschleifmaschine ist doch ganz anders aufgebaut. Das fängt ja schon mit der Spindellagerung an. Hast du ein Zahnrad auf deiner Spindelwelle, kannst du es schon vergessen.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 677
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von gerhard_56 » Di 14. Mai 2019, 12:09

Ok, eine Rundschleifmaschine ist natürlich eine andere Dimension, meiner Meinung nach sollte das aber trotzdem auch auf einer Drehbank zufriedenstellend funktionieren, wenn man die Parameter (Schnittgeschwindigkeit, Körnung, Zustellung, etc.) einhält und der Schleifstein sauber rund läuft, also abgezogen ist.

Wenn ein Zahnrad auf der Spindelwelle sich so negativ auswirkt dass man das vergessen kann, dann kann und sollte man ja auf einer solchen Drehbank auch keine Backen ausschleifen, oder sehe ich das falsch?
Viele Grüße, Gerhard

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3859
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von stefangtwr » Di 14. Mai 2019, 12:40

K80..100 gibt beim Fertigschliff eine Oberfläche wie bei einem gekauftem Kegeldorn - Die Abrichtgeschwindigkeit beeinflusst die Oberflächengüte aber ganz beachtlich, umso langsamer man abrichtet, umso feiner und "stumpfer" wirkt die Scheibe, die Oberfläche wird feiner.

Auf einer Drehmaschine würd ich den Dorn lieber fein drehen und mit einem Abziehstein leicht ablaufen lassen, anstatt zu versuchen den zu mit einem rotierendem Schleifkörper zu schleifen. Genauer wirds vom Schleifen auf der Drehmaschine nicht, da ist die Drehmaschine und der Schleifer der begrenzende Faktor.

Ein CBN Schleifkörper macht sehr schöne Oberflächen, ich hab eine kleine B126 (Achtung, die Körnungen von CBN/Diamantschleifkörpern ist anders aufgeschlüsselt als bei normalen Korundschleifkörpern) Scheibe für meinen Supportschleifer, die Funktioniert Zufriedenstellend, siehe hier:
viewtopic.php?f=9&t=20621&p=238182

Supportschleifer macht mMn nur Sinn wenn du was gehärtestes bearbeiten wills (Und selbst da würd ich - sofern machbar - lieber drehen, mit CBN.)
dann kann und sollte man ja auf einer solchen Drehbank auch keine Backen ausschleifen, oder sehe ich das falsch?
Da sind die Flächen viel kleiner, da sieht man kaum wie lausig die meisten Supportschleifer-geschliffenen Flächen wirklich sind ;)

gruß
Stefan

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 677
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von gerhard_56 » Di 14. Mai 2019, 16:08

Hallo Stefan,

wenn es nur die Optik ist, kann ich damit leben, denn mit Deinen Hinweisen und den richtigen Schleifmitteln kann man sich an das Optimum herantasten und das sollte für den betroffenen Anwendungsfall eigentlich reichen, selbst wenn man die Qualität einer Rundschleifmaschine natürlich nicht erreichen kann.

Ich hatte den Hinweis auf das Zahnrad auf der Spindel als Killerkriterium interpretiert und so verstanden, dass man in einem solchen Fall gar nicht rundschleifen sollte. Im Fall von Backen macht man es aber und man muss es bei bestimmten Backen sogar machen. Dabei hat man sogar einen unterbrochenen Schliff, der viel kritischer ist, als ein durchgängiger Rundschliff mit gleichbleibenden Schleifdruck, deshalb meine Frage.
Viele Grüße, Gerhard

ryven
Beiträge: 123
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:16
Germany

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von ryven » Di 14. Mai 2019, 16:36

Schleifstift freistellen das nur ein ganz schmaler Rand schleift.
Mir gehts die Stefan, lieber ist es hart und dann mit CBN drüber. Gibt geschleckte Oberflächen.
Ansonsten gibts noch tolle Finishbänder. Die bekommen auch total wellige Oberflächen spiegelnd.

Mit VHM bekommt man Backenfutter gut ausgedreht. Die Fräser CBN stecken das aber auch problemlos weg.

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 18068
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von HansD » Di 14. Mai 2019, 16:40

ryven hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 16:36
Ansonsten gibts noch tolle Finishbänder. Die bekommen auch total wellige Oberflächen spiegelnd.
Meinst du Schleif- oder Vliess- oder noch andere-Bänder?

Hans
Bauberichte Thread #12691

06.07.2019 Aktueller Vorsatz: Da auch ein gutgemeinter Ratschlag von manchen als Schlag empfunden wird will ich versuchen darauf zu verzichten.

Hans, der sich vornimmt nur noch zu schreiben wenn es sich nicht vermeiden lässt

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 785
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Welche Schleifstifte für geschliffene Oberflächen

Beitrag von Rainer60 » Di 14. Mai 2019, 18:55

Hoi Hans
Sowas https://3mpro.3mdeutschland.de/microfin ... lm-boegen/ die sind recht griffig.
Gibt es auch zum läppen bis 0.3my runter.
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Antworten