Anycubic I3 Mega oder Mega X

Alles über 3D Drucker, Selbstbau, Steuerung, Software, Fertigmodelle
Benutzeravatar
tillmann221
Beiträge: 662
Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:39
Wohnort: Bitburg
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von tillmann221 » So 15. Mär 2020, 15:09

anycubic i3 mega ist gut mit petg
Gruß Tillmann

Immer am Limit!

ducfieber
Beiträge: 235
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 20:48
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von ducfieber » So 15. Mär 2020, 17:28

So ich hab mir heute bei ein Vereinskollegen das mal angeguckt. Leider brauch ich jetzt unbedingt ein 3d Drucker :willauch: :pfeif:

Die Frage wird sein ob der I3 Mega auf dauer groß genug sein wird. Keine Ahnung ob ich mich da umsonst Gedanken mache, einerseits haben ist besser wie brauchen, andererseits brauch man öfters so große Teile?

Gruß
Torsten

Heisti
Beiträge: 2420
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von Heisti » So 15. Mär 2020, 18:48

Habe den i3 und bin bisher nicht an die Grenzen gestoßen. Alles nur Kleinteile gedruckt.

Benutzeravatar
Motormeister71
Beiträge: 230
Registriert: So 3. Feb 2019, 18:06
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von Motormeister71 » So 15. Mär 2020, 19:53

ducfieber hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 17:28
So ich hab mir heute bei ein Vereinskollegen das mal angeguckt. Leider brauch ich jetzt unbedingt ein 3d Drucker :willauch: :pfeif:

Die Frage wird sein ob der I3 Mega auf dauer groß genug sein wird. Keine Ahnung ob ich mich da umsonst Gedanken mache, einerseits haben ist besser wie brauchen, andererseits brauch man öfters so große Teile?

Gruß
Torsten
.....du kannst große Teile per Software in kleinere Teile aufsplitten, alles kein Ding.
Ob man, wie bei meinem Drucker, 400mm in der Z-Achse braucht, sei auch mal dahingestellt......eine dieser schicken Blumenvasen ( :scheisse: ) werde ich wohl nie nie nie nicht drucken......meistens sind es doch eher Kleinteile, die gedruckt werden ......
Weiterer Vorteil vom X1: das Bett wird mit 230 Volt geheizt......das geht blitzschnell, verglichen mit den 12- oder 24 Volt Betten......

Gruß
Sven-Eric

Benutzeravatar
Allemool
Moderator
Moderator
Beiträge: 1358
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:08
Wohnort: 66450
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von Allemool » Mo 16. Mär 2020, 06:34

Hallo zusammen,

ich habe ebenfalls einen Anycubic, aber noch den "alten" Mega. Zusätzlich dazu habe ich einen Ender 3 Plus. Ich bin mit beiden Druckern sehr zufrieden. Betreff Arbeitsraum sind die beiden auch ziemlich gleich und ich muss sagen, dass ich bisher noch keine Probleme bezüglich der Druckgröße hatte. Kommt eben drauf an was man so drucken will. Drucke über 8 Stunden hab ich eh nicht.

Gruß

Allemool
Drehbank: VDF Böhringer RO10
Fräsmaschine: Aborga EM 825

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 955
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von Derhobbist » Mo 16. Mär 2020, 06:56

Motormeister71 hat geschrieben:
So 15. Mär 2020, 19:53

Weiterer Vorteil vom X1: das Bett wird mit 230 Volt geheizt......das geht blitzschnell, verglichen mit den 12- oder 24 Volt Betten......
Alles Gewohnheits- und Einstellungssache Habe bei meinem 4 Max das so, dass der parallel Düse und Bett anheizt.

Dauert in Summe nur 15-20 Minuten je nach Raumtemperatur. Und ganz ehrlich bei 3-8 Stunden Druck fällt das kaum noch ins Gewicht.
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

ducfieber
Beiträge: 235
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 20:48
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von ducfieber » Mo 16. Mär 2020, 12:40

Hallo,

was ist davon zu halten, das auf einer Ultrabase eine Pertinaxplatte zum drucken liegt?

Momentan tendiere ich zu Anycubiy I3 Mega S, I3 Mega, 4max Pro X oder Anycubic Chiron (eigentlich wahrscheinlich quatsch von der Größe aber auch nicht soooo viel teurer)

Puh schwere Entscheidung.
Gruß
Torsten

Benutzeravatar
Allemool
Moderator
Moderator
Beiträge: 1358
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 21:08
Wohnort: 66450
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von Allemool » Mo 16. Mär 2020, 16:43

Hallo Torsten,

Pertinax Platte funktioniert auch, was sehr beliebt ist sind FR4 Platten in Verbindung mit feingefräster Aluplatte. Schau mal bei https://www.landwehr3d.de/

Gruß

Allemool
Drehbank: VDF Böhringer RO10
Fräsmaschine: Aborga EM 825

AchimS
Beiträge: 1078
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von AchimS » Mo 16. Mär 2020, 18:05

Ich verwende nur die Ultrabase, die sehr gut funktioniert.
Eine (mehrere) Pertinax Platten haben auch Vorteile: fast keine Struktur und kein Warten aufs Abkühlen.
Wie sich TPU auf der Ultrabase verhält, habe ich auch nicht probiert.

Zum Thema Größe:
Ich habe Modelle, die auch nicht auf den 4Maxpro passen, das ist mehr als lästig. Aber den einfachen Rat, nach dem
Maximum zu kaufen, würde ich nicht geben. Ein großes Bett braucht lange zum Aufheizen, viel Energie und hat eine große Masse.
Der Chiron ist schon ziemlich unhandlich und wenn Du den noch einhausen willst...

Gruß
Achim

ducfieber
Beiträge: 235
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 20:48
Germany

Re: Anycubic I3 Mega oder Mega X

Beitrag von ducfieber » Mo 16. Mär 2020, 19:07

Hallo,

es ist bei mir ein gebrauchter I3 Mega-S geworden.

Ich bin ja gespannt wenn er hier ist.

Gruß u danke für eure Hilfe
Torsten

Antworten