Magnetische Wechseldruckplatte.

Alles über 3D Drucker, Selbstbau, Steuerung, Software, Fertigmodelle
Antworten
Benutzeravatar
rawing
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 17:06
Wohnort: Linker Niederrhein
Germany

Magnetische Wechseldruckplatte.

Beitrag von rawing » Mo 11. Feb 2019, 11:26

Beim Stöbern im Netzt habe ich Infos über diese Druckplatte gefunden. Kennt jemand das System und hat eventuell Erfahrungen damit?
https://www.zimple3d.com/shop/
Gruß vom Niederr(h)ainer

Fast alles da was ich brauche, aber etwas fehlt immer.
Ich kann auch nett, bringt aber nix.

Limbo
Beiträge: 3986
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Magnetische Wechseldruckplatte.

Beitrag von Limbo » Mo 11. Feb 2019, 11:57

Der Drucktisch meines Druckers ist aus Alu, die Werkstücke aus Kunststoff.
Über die Wärmeleitfähigkeit der magnetischen Platte gibt es keine Angaben.
Zwei Gründe, die magnetische Platte nicht zu kaufen und weiterhin den "dummen" Spachtel zu benutzen.
Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 694
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:24
Wohnort: Dörpen
Germany

Re: Magnetische Wechseldruckplatte.

Beitrag von techam » Mo 11. Feb 2019, 12:06

Investier das Geld in eine 1,5-2mm starke Vollcarbonplatte. Diese fixierst du dann mit Klammern am Heizbett.

PLA und PETG haften daran bei 60 bzw 75°C exzellent und die Druckteile lösen sich beim Abkühlen auf Raumtemperatur selbstständig vom Druckbett.

Kein Spachteln und auch keine Notwendigkeit das Druckbett magnetisch abzunehmen.

Die Platte mit 400er Anschleifen und vor dem Druck mit Reinigungsbenzin oder Isopropanol entfetten.

MfG Christian
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel

HansN
Beiträge: 135
Registriert: Do 30. Nov 2017, 12:59
Germany

Re: Magnetische Wechseldruckplatte.

Beitrag von HansN » Mo 11. Feb 2019, 14:08

Über Magnetische Platten habe ich nur mal gelesen, dass sie mit zu viel Wärme, die magnetischen Eigenschaften verlieren sollen. Allgemein sieht es aber schon cool aus, wenn im Video einer so einen Federstahlplatte mit Druckergebnis nimmt, ein bisschen biegt und das Teil löst sich.

Meinen Eder 3 habe ich mit speziell beschichteter Glasplatte gekauft. Die Beschichtung soll sehr empfindlich gegenüber Chemie und dem Spachtel sein. Die Teile halten beim Druck mit 60 Grad bombenfest. Nach dem Druck lassen sich die meisten Teile bereits ab 55 Grad lösen. Je kühler, desto leichter lassen sich die Teile lösen. Werkzeug oder Gewalt habe noch nicht gebraucht und zur Reinigung mit Wasser, nehme ich nur ein feuchte Mikrofasertuch.

Speedy24
Beiträge: 34
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 18:16

Re: Magnetische Wechseldruckplatte.

Beitrag von Speedy24 » Do 14. Feb 2019, 14:49

Ich verwende nun schon seit einiger Zeit eine magnetische Druckplatte. Ist beim Prusa MK3 Serie. Und ich habe noch nicht einmal einen Spachtel Klebstoff oder sonst etwas benötigt um genügend Haftung zu bekommen bzw. die Bauteile zu lösen!

Die Platte gibt es Aktuell nur mit glatter Oberfläche und später Pulverbeschichtet. Die Oberfläche bzw. Unterseite des Prints sieht dann sehr gut aus!

Antworten