Creality Ender2

Alles über 3D Drucker, Selbstbau, Steuerung, Software, Fertigmodelle
Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3349
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Creality Ender2

Beitrag von stefangtwr » So 28. Okt 2018, 13:07

Ich läster ja immer gern über 3d Drucker, besonders über Wurstlegende FDM Drucker. Deswegen steht bei mir jetzt auch einer ;)

Creality Ender2 für 137Eur, Versandkostenfrei, Versand aus Deutschland innerhalb von zwei Tagen.

Kommt als Bausatz ist in etwa einer dreiviertel Stunde zusammengenagelt. Die elektrische Sicherheit ist eher so "meh" - Ein Meanwell-Klon von Netzteil das offen auf dem Tisch liegt ist die Stromversorgung - Immerhin ist eine Plastikabdeckung für die Anschlussklemmen dabei, Berührsicher ist der Quark immerhin.

Druckgröße liegt bei etwa 165x165x205mm und die Stellfläche ist angenehm klein:
ender2_001.jpg
Die Konstruktion ist ausgesprochen preisgünstig gelöst, aber insgesamt nicht Dumm. Relativ wenig Plastikteile, das meiste ist Alustrebenprofil oder Alublech. Die Führungen sind pro Achse drei Rollen die in der T-Nut laufen (Die T-Nut hat 45° Fasen und die Rollen sind ebenfalls stark angefast). Insgesamt vernünftig gelöst. Bin gespannt wie sich die Rollen auf Dauer verschleißen.

Druckbett ist beheizt und hat eine Dauerdruckplatte, auf der die Teile recht gut haften.

Meine ersten Druckversuche waren mit den 10 Metern mitgeliefertem Filament, um die Vorgehensweise zu verstehen, dann hab ich auf welches von "DasFilament" gewechselt (Das sind die grauen Teile in den folgenden Fotos).

Der Gcode kommt aus Slic3r und die 3d Modelle mach ich in Fusion360.

Hier paar erste Testdrucke - Ein Würfel und zwei winzige Aufspannwinkel. Vorne rechts ist eine elastische Lagerbuchse oder so. Nicht wirklich sinnvoll, sieht aber irgendwie cool aus. Aus geeignetem Material wäre sie vieleicht brauchbar.
ender2_003.jpg
ender2_004.jpg
Ein sinnvolleres Teil hab ich auch gemacht - Ich hab für den Ton in meinen Videos einen Zoom H1 Recorder, der eigentlich mit AA Batterien läuft. Aber Batterien kaufen und wegwerfen ist mir etwas zuwieder, deswegen betreibe ich den mit einer 5000mAh Powerbank über Usb. Das ganze war bisher irgendwie mit Kabelbindern zusammengerödelt.

Paar Striche im Cad gezeichnet, Programm erzeugt und drucken lassen:
ender2_002.jpg
Eine Halterung die den ganzen Kram wunderbar zusammenhält und nichtmal SO mistig aussieht ;)
ender2_005.jpg
ender2_006.jpg
ender2_007.jpg
Macht Spaß und wohnt im Büro neben dem Pc.

Die Original Lüfter sind Brutal laut, da muss ich was machen.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 246
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Liechtenstein

Re: Creality Ender2

Beitrag von Rainer60 » So 28. Okt 2018, 13:21

Hoi Stefan

Kann man nix sagen zu dem Preis.
Coole Halterung :2up:
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
DigiDet
Beiträge: 288
Registriert: Do 31. Jan 2013, 18:45

Re: Creality Ender2

Beitrag von DigiDet » So 28. Okt 2018, 14:41

Hi Stefan,
wie du hab ich diese Dinger immer arrogant belächelt und wie bei dir kribbelt es jetzt in den Fingern.
Hab auch so gut wie keine Ahnung davon würde aber gerne auf "noch ne Software :o" verzichten.
Daher konkrete Frage: Wie und Warum der Umweg über slic3r? Kann Fusion360 doch eigentlich auch, oder?
Und wie erfolgt die Übergabe?

Gruss
Detlev

tofro
Beiträge: 1587
Registriert: Do 14. Feb 2013, 21:06
Wohnort: 70xxx
Germany

Re: Creality Ender2

Beitrag von tofro » So 28. Okt 2018, 14:47

Ich hab' auch einen Ender 2 und bin sehr zufrieden damit - Was da an Druckqualität rauskommt, hat mich bei der einigermaßen windig aussehenden Konstruktion ziemlich überrascht.

@Detlev - Den Slicer brauchst du, um dein Modell in würstchengerechte Scheibchen zu zerlegen und "Oberfläche" und "Infill" (also innen und außenliegende Würstchen unterschiedlicher Druckdichte, außerdem Stützmaterial) automatisch erzeugen zu können - Ich wüßte jetzt nicht, das Fusion das kann - Da ist, soweit ich weiß, bei "Scheibchen schneiden" Schluß.

Dem Slicer gibt man normalerweise ein STL-Modell, heraus kommt fertiger G-Code.

Tobias
Jemandem schon mal aufgefallen, dass die Anzeigen "Sie nutzen nur 30% ihres Gedächtnispotentials" zeitgleich mit der Einführung der IBAN verschwunden sind?

Martinn
Beiträge: 64
Registriert: Di 2. Okt 2018, 19:46
Wohnort: ZG
Switzerland

Re: Creality Ender2

Beitrag von Martinn » So 28. Okt 2018, 14:55

Nicht schlecht für den Preis! Habe einen Prusa MK3, über den ich vor allem wegen des fehlenden Lärms froh bin. So kann ich in der Wohnung über Nacht drucken.
Das Benchy ist noch ein guter Test. Ich drucke die Dinger ständig, wenn ich irgendwas am Drucker geändert habe.
https://www.thingiverse.com/thing:763622

Grüsse - Martin

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3349
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Creality Ender2

Beitrag von stefangtwr » So 28. Okt 2018, 15:13

Daher konkrete Frage: Wie und Warum der Umweg über slic3r? Kann Fusion360 doch eigentlich auch, oder?
Und wie erfolgt die Übergabe?
slic3r ist quasi das Cam für den 3d drucker. Der zersäbelt das 3d Modell (STL Format) in Scheiben und baut aus den Parametern die du ihm sagst (Schichtdicke, wie massiv soll das Teil sein und noch etwa 500 andere..) den Gcode.

Vom Pc zum Drucker kommt die Datei per MicroSD Speicherkarte, oder per Kabel, oder man hängt einen kleinen RasPi Rechner an den Drucker.

gruß
Stefan

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3349
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Creality Ender2

Beitrag von stefangtwr » So 28. Okt 2018, 15:31

Gleich noch was, das man aus zwei Stücken Stahlrohr in einer halben Stunde machen könnt. Oder 3 Stunden druckt ;)

Wegen der komischen Form mit ganz viel Stützstruktur - Die wird anders gedruckt und ist danach relativ leicht abzubrechen:
ender2_008.jpg
ender2_009.jpg
ender2_010.jpg
Und was ist das? Ein Parkplatz für meinen Biax Luftschleifer, direkt am zuehörigen Öler:
ender2_011.jpg
gruß
Stefan

Benutzeravatar
ostwestfale
Beiträge: 1613
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 07:28
Wohnort: Bielefeld
Germany

Re: Creality Ender2

Beitrag von ostwestfale » So 28. Okt 2018, 17:50

Dazu gibt es ein nettes Video, scheint ein gutes Produkt zu sein
https://www.youtube.com/watch?v=-iyNqIhWAw0
Macht einem schon den Mund wässerig ... leider ist Weihnachten noch weit weg

Gruß aus Bielefeld
Hans

Benutzeravatar
obsidian
Beiträge: 1750
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 20:10

Re: Creality Ender2

Beitrag von obsidian » So 28. Okt 2018, 18:40

Mit welcher Layer-Höhe wurde gedruckt?
-Kann man auf den Bildern schlecht abschätzen.
Drehe: 210x400 450W
Fräse: SX3L 1kW

Limbo
Beiträge: 3520
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Creality Ender2

Beitrag von Limbo » So 28. Okt 2018, 18:52

Hab zwar keine Ahnung, wie das Ding programmiert wird, aber ich habe mir mal so ein Spielzeug bestellt.
... Ich weis ja, wo ich mir Rat holen kann. ;-)

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E3
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Antworten