Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Alles über 3D Drucker, Selbstbau, Steuerung, Software, Fertigmodelle
Rhodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46
Wohnort: Oberpfälzische Provinz
Germany

Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Rhodos » So 10. Feb 2019, 15:02

Moin zsamn,

vor einiger Zeit fing mein Ender 2 an total schlecht zu drucken obwohl ich weder das Filament noch die Druckparameter geändert hatte, nach dem vergleichen der Schadensbilder mit Beispielen aus dem Web deutete alles auf zu niedrige Temperatur hin. Düse abgeschraubt und einen Fühler ins Hotend geschoben, Temperatur 60° zu niedrig. Neuen Fühler geordert und eingebaut, nachgemessen jetzt nur noch 40° daneben. Seitdem gebe ich halt 250° vor wenn ich 210 haben will, geht zwar ist aber unschön. Hat einer so etwas auch schon mal gehabt? Was kann ich da machen, flashen mit anderen Kennlinien möchte ich erstmal vermeiden da ich mir nichts zerschiessen möchte.

Merci für Vorschläge und Hilfe
Werner
Rund von Hand: Martin, Rund CNC : Takisawa
Flach schwer: Mossdorf, Flach leicht: Käseeigenbau in Stahl
Kürzer: Eisele halbautomatisch, China Bandsäge
Heiß: Elektrode - Dalex , WIG - L-Tec 400A AC/DC, Draht - Rehm Synergie
Löcher: Arboga
Plastik : Ender 2

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 723
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Derhobbist » So 10. Feb 2019, 15:13

Hmmmm, ist jetzt zwar ein andres Bauteil, aber meine UBase vom 4Max hatte auch mal Probleme.

Ursächlich war eine Biegung der Ubase von etwa 4 mm auf 200 mm, also schon recht heftig.
Dadurch lag die Base nicht vollflächig auf dem Heizbett auf.

Nach einem Kulanztausch seitens Anycubic läuft der Guteste wieder, wie er soll.

Was ich damit sagen will:

Es könnte bei dir möglich sein, dass die Klemmung der Heizpatrone gegen den eigentlichen Heizblock nicht ausreichend formschlüssig
ist, ergo kann der Fühler nichts richtiges messen.
Probier doch mal, die Madenschraube/n der Patrone nachzuziehen oder mal testweise eine neue Patrone reinzustecken, wenn zur Hand.
Kostet ja nur etwa 5€ je nach Modell und wenn deine mal hopps ist, haste im Zweifel ein Ersatzteil da.

Ich habe mich noch nicht getraut, mit Wärmeleitpaste an der Patrone zu experimentieren, weil ich Sorge habe, das Zeug könnte bei 240 Grad
verbrennen oder die Patrone mit dem Block so prima verkleben, dass man sie nicht wieder herausbekommt.
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

django013
Beiträge: 185
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 16:23
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von django013 » So 10. Feb 2019, 16:14

Hallo Werner,

das klingt doch sehr nach Heizpatronen die so langsam aber sicher den Geist aufgeben.
Der Formschluss der Patronen im Heizblock lässt in der Tat zu wünschen übrig. Wenn man dann ohne Wärmeleidpaste die Dinger betreibt, kann es schon sein, dass die nur punktuell aufliegen und der Rest verbrennt Dir.

Also besorg Dir ne neue Heizpatrone und Wärmeleitpaste, die auch die Temperaturen abkann, die Du so drucken willst.
Dann lieber zu viel als zu wenig in die Bohrung einbringen und nach dem Montieren der Heizpatrone eben die überschüssige Paste wegwischen.
Gute Wärmeleitpaste bleibt auch nach langem Gebrauch geschmeidig, lohnt also nicht, an der Stelle geizig zu sein.

Gruß Reinhard

Rhodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46
Wohnort: Oberpfälzische Provinz
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Rhodos » So 10. Feb 2019, 16:32

Hi,

da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt, die Heizpatrone resp. den Wärmeübergang schliesse ich mal aus da er die vorgegebene Temperatur schon erreicht, konkret wenn ich 250° einstelle heizt er lt. Anzeige auch auf 250° hoch nur, dass diese 250° im Hotend gemessen nur real 210° sind. Bei einem schlechten Wärmeübergang oder einer (teil)defekten Heizpatrone würde er die vorgewählte Temperatur nicht erreichen, sprich Soll 250°, Ist aber max. 210° in der Anzeige - oder habe ich da einen Denkfehler?. Der Temperaturfühler ist mit WL Paste eingesetzt und ich gehe mal davon aus, dass die Temperatur im Hotend einigermassen homogen ist. Werde aber die Klemmung der Patrone mal überprüfen und WL Paste bei geben, kann ja nicht schaden.

VG Werner
Rund von Hand: Martin, Rund CNC : Takisawa
Flach schwer: Mossdorf, Flach leicht: Käseeigenbau in Stahl
Kürzer: Eisele halbautomatisch, China Bandsäge
Heiß: Elektrode - Dalex , WIG - L-Tec 400A AC/DC, Draht - Rehm Synergie
Löcher: Arboga
Plastik : Ender 2

Benutzeravatar
Niskie
Beiträge: 1696
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Niskie » So 10. Feb 2019, 17:28

Kannst du dir die augenblickliche Temperatur des Hotend-Temperaturfühlers anzeigen lassen? Was wird bei Zimmertemperatur angezeigt (wenn noch nicht geheizt wurde)?

Hast du die in der S/W hinterlegten Parameter für den Temperaturfühler mal überprüft? Passen diese zum verwendeten Temperaturfühler?

Gruß Peter
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

Benutzeravatar
Derhobbist
Beiträge: 723
Registriert: Mi 31. Mai 2017, 22:36
Kontaktdaten:
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Derhobbist » So 10. Feb 2019, 18:02

Was mich eher stutzig machte ist, dass die Temperatur beim neuen Fühler ja um 20 Grad "besser" wurde.

Kann es sein, dass es ein Fühler ist, der nicht zu 100% gleich ist? Es reicht schon, wenn der Thermowiderstand darin auch nur ein µ dünner
oder dicker ist, um das Ergebnis zu versauen.
Die Software ist ja auf einen Typ Fühler "geeicht".

Denn entweder er misst falsch oder richtig. "Ein bisschen richtiger" sollte es bei korrektem Einbau und gleichem Modell nicht geben.

Das sich in der Firmware was verstellt, halte ich für relativ unwahrscheinlich.

Oder hast du irgendwann ein Update drauf geladen?

Wenn ja, zieh die alte Version noch mal drauf und teste nochmal.
3D Drucker: Anycubic 4 Max.
Ich muss los, die Platte putzen! :runningdog: Bastelblog
Und jetzt hilft nur noch... ...weiterschrauben!

Rhodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46
Wohnort: Oberpfälzische Provinz
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Rhodos » So 10. Feb 2019, 19:11

Hi Peter

bei Raumtemperatur zeigt er auch Raumtemperatur an, was aber nichts heisst da 100k NTCs alle bei 25° 100K haben aber die Steigung (B) unterschiedlich sein kann. Die in der Firmware des Enders hinterlegten Werte kann ich nicht einsehen und die Slicer SW gibt ja nur die gewünschten Temperaturen in den G-Code weiter

@Hobbist

dem Thermistor ist es egal ob ein Anschlussdraht etwas dicker oder dünner ist, die Metalloxidmischung und Zusammensetzung der "Perle" ist für die Kennlinie verantwortlich. Ich habe keine Veränderungen an der Firmware getätigt - habe also auch keine alte Version die ich flashen könnte.

Der neue Thermistor war explizit für den Ender vorgesehen.

bye Werner
Rund von Hand: Martin, Rund CNC : Takisawa
Flach schwer: Mossdorf, Flach leicht: Käseeigenbau in Stahl
Kürzer: Eisele halbautomatisch, China Bandsäge
Heiß: Elektrode - Dalex , WIG - L-Tec 400A AC/DC, Draht - Rehm Synergie
Löcher: Arboga
Plastik : Ender 2

Benutzeravatar
Niskie
Beiträge: 1696
Registriert: Do 15. Mai 2014, 21:44
Wohnort: Potsdam
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Niskie » So 10. Feb 2019, 20:22

Nicht gut. Dann gehen wir die Fehlersuche andersherum an. Klemme anstatt des Thermistors einen Widerstand (bzw. mehrere verschiedene) an und lese die dazugehörige Temperatur ab. So ließe sich der Fehler eingrenzen (ob Thermistor oder Steuerung).

Näherungsweise haben NTCs folgende Kennlinie: R(t) = A * exp( T/B), wobei die Temperatur T in Kelvin einzusetzen ist.
Welche A und B die Steuerung des Enders "erwartet" (also welcher Thermistortyp dort hingehört) weiß ich nicht. Es könne ein "100K NTC 3950" Thermistor sein, also A = 92.7 kOhm, B = 3950 K.

Allerdings bleibt zu bemerken, dass obige Formel nur näherungsweise gilt und daher meist auf Temperaturbereiche (max - min < 100 °C) beschränkt bleibt. Dieser Bereich wird bei dir deutlich überschritten.

Bist du dir denn sicher, dass der Thermistor für 210 °C (dauerhaft) geeignet ist?

Letzten Endes wirst du aber die Parameter irgendwie tunen müssen, wenn es ganz genau werden soll. Die Thermistoren haben ja auch eine (nicht ganz kleine) Toleranz.

Gruß Peter
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.

django013
Beiträge: 185
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 16:23
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von django013 » Mo 11. Feb 2019, 05:30

da habe ich mich wohl unklar ausgedrückt, die Heizpatrone resp. den Wärmeübergang schliesse ich mal aus da er die vorgegebene Temperatur schon erreicht, konkret wenn ich 250° einstelle heizt er lt. Anzeige auch auf 250° hoch nur, dass diese 250° im Hotend gemessen nur real 210° sind.
Yo, ich habe das schon richtig verstanden.
Mir sind inzwischen einige Heizpatronen verbrannt, von daher kenne ich den Effekt.

Aber wenn Du in jüngster Zeit den Thermistor getauscht hast, kann es natürlich auch eine falsche Ansteuerung sein.
Derzeit werden ja vermehrt Thermistoren in Messinghülsen verkauft. So erging es mir, als ich das Titan Aqua bekam. Da war auch so ein Thermistor mit "Gehäuse" dabei.
Das Problem war, dass die Angaben des Verkäufers nicht zu einer sauberen Temperaturerfassung führten.
Wie bei Dir - Werte bei Zimmertemperatur waren unauffällig, bei 300° hatte ich aber über 40° Differenz.
Ich habe dann den Termistor neu rechnen lassen und danach anhand von Messwerten noch die Kennwerte angepasst, bis ich auf 1-2° an die Solltemperatur kam.

Es kann mehrere Ursachen haben. Du hast von keinem Wechsel geschrieben, also bin ich davon ausgegangen, dass plötzlich eine Änderung bei den bewährten Komponenten eintrat.
Das einzige, was ich in dem Kontext kenne, ist der Tod der Heizpatrone.

Gruß Reinhard

P.S. Eine Heizpatrone, die bereits im Sterben liegt, bekommst Du nicht wieder fit. Deshalb ist der Einsatz von Wärmeleitpaste bei der alten Heizpatrone rausgeschmissenes Geld.
Kauf Dir lieber erst eine neue Heizpatrone und bau die dann "richtig" ein.

Rhodos
Beiträge: 45
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46
Wohnort: Oberpfälzische Provinz
Germany

Re: Temperatur Hotend stimmt nicht mehr

Beitrag von Rhodos » Mo 11. Feb 2019, 17:57

Hi zsamn,

so ich habe eben mal den Thermistor freigelegt und gegen mein anderes Thermometer im Wasserbad gegengemessen - bei 80-90° Wassertemperatur zeigte der Ender im Schnitt 10° zuviel an, mein Thermometer habe ich gegen siedendes Wasser "kalibriert" - 98,4 ° was bei unseren 500 Höhenmeter gut hinkommt. Höhere Temperaturen sind ohne größeren Aufwand nicht möglich aber das Ergebnis zeigt ja schon, dass die Temperaturmessung einfach nicht stimmt - hab mal einen neuen NTC (und sicherheitshalber eine Heizpatrone) geordert. Wenn der Kram da und eingebaut ist werde ich mal weiter berichten.

VG Werner
Rund von Hand: Martin, Rund CNC : Takisawa
Flach schwer: Mossdorf, Flach leicht: Käseeigenbau in Stahl
Kürzer: Eisele halbautomatisch, China Bandsäge
Heiß: Elektrode - Dalex , WIG - L-Tec 400A AC/DC, Draht - Rehm Synergie
Löcher: Arboga
Plastik : Ender 2

Antworten