Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Metallspezi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 14:25
Germany

Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von Metallspezi » Do 18. Jul 2019, 19:48

Hallo zusammen,

seit 2 Jahren bin ich Besitzer einer alten Thiel Duplex 58, welche ich teilzerlegt erworben hatte.
Auf Grund von Zeitmangel standen die Teile nun 2 Jahre rum. In den letzten Tagen habe ich begonnen, die Maschine wieder zu komplettieren, anbei ein paar Bilder der Maschine. Natürlich sind mir während des Zusammenbaus diverse Bauteile aufgefallen, deren Verwendung mir nicht ganz klar ist bzw. konnte ich ein paar Fehlteile definieren. Die vielen Bilder im Forum zum Thema "Thiel Duplex" haben mir bereits hier und da gute Dienste geleistet...Danke!

Der Vobesitzer hat die Vertikalspindel auf SK30 umgebaut, Rundlaufgenauigkeit ca. 1/100 - 2/100... sollte für meine Zwecke ausreichend sein! :-)
Für die Horizontalspindel fehlt jedoch "Alles" sehe hierfür aber momentan auch keine Verwendung. Damit befasse ich mich zu gegebener Zeit.

Ketten habe ich geprüft und etwas nachgespannt, Getriebekasten sieht auch gut aus, Öl muss ich noch auffüllen.
Sämtliche Keilleisten hatten auf den ersten Blick noch ausreichend Möglichkeit der Nachstellung. Hier fehlt mir aber etwas das Gefühl bzgl. der Einstellung,
noch nie wirklich gemacht... Habt ihr hierzu Hinweise für mich? Sonst würde ich einfach dezent nach Gefühl und Beweglichkeit (an den Handrädern) einstellen?
Im Anschluss natürlich dei Achsen mit Messuhr etc. abfahren.

Nächste Aktion ist mal den Vorschubgetriebekasten öffnen und sehen was mich da erwartet.
Habt Ihr hierzu ein paar wichtige Hinweise zur Beachtung oder einfach aufschrauben?

Der montierte Winkeltisch baut in Verbindung mit dem Maschinenschraubstock ganz schön hoch auf. Gefällt mir eigentlich nicht wirklich, schein knapp zu werden, wenn ein langes Werkzeug montiert wird und das zu bearbeitende Bauteil auch noch eine gewisse Höhe hat?
Wäre hier eine Adapterplatte zwischen Spannbrust und Winkeltisch eine Möglichkeit, um das ganze Konstrukt tiefer zu setzen?
Den Standard Tisch habe ich nicht bzw. möchte ich den nicht extra anschaffen, Funtion und Möglichkeiten des Winkeltisches sind einfach genial.

Wie bekommt man die Ölschauglöser grundsätzlich demontiert und gibt es hierfür noch Ersatz? Meine schauen nicht mehr so klar und dicht aus.

Gummifaltenbalg für Leitspindel habe ich schon Ersatzteilverfügbarkeit hier im Forum gefunden, werde ich auf jeden Fall ersetzen.


Gruß Bastian
Dateianhänge
20190717_152409_resized.jpg
20190717_152423_resized.jpg
20190717_152436_resized.jpg
20190717_152446_resized.jpg
20190717_152458_resized.jpg
20190717_152511_resized.jpg
20190717_152535_resized.jpg
20190717_152547_resized.jpg
20190717_152607_resized.jpg
20190717_152625_resized.jpg

Metallspezi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 14:25
Germany

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von Metallspezi » Do 18. Jul 2019, 20:01

Folgende Thematik hat sich noch ergeben...
Wie auf den beiliegenden 2 Bildern zu sehen, passen die 2 Kurbeln (rechts/links der X-Achse) nicht auf die Wellen.
Die Kurbeln besitzen ein Sackloch und sind auf den Bilder zu 100% auf die Wellenenden aufgeschoben, sprich die Bohrungen der Kurbeln bekomme ich nie deckungsgleich mit denen der Welle... etwas kurios...

Würde sagen habe ich die falschen Kurbeln zur Maschine??? Da fehlen doch auch irgendwelche Zwischenstücke/Distanzstücke?
Was meint Ihr? Könnt Ihr mir einen Lösungshinweis geben bzw. sagen, was hier fehlt?

Meine Idee: konische Zwischenstücke aus Stahl anfertigen, an die Kurbeln schweißen, die Bohrung in den Wellen abbohren und verstiften, die Bohrungen in den Kurbeln zuschweißen und verschleifen?

Danke schon einmal im Voraus! :-)

Gruß Bastian
Dateianhänge
20190715_165109_resized.jpg
20190715_165148_resized.jpg

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5711
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von tommydsa » Do 18. Jul 2019, 20:31

Für die Horizontalspindel hatte ich mal einen Adapter auf SK 30 gebaut.

Öl schaugläser gibt es noch

Handräder. Kann ich dir Bilder machen
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

R2S5V0
Beiträge: 1496
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von R2S5V0 » Do 18. Jul 2019, 20:37

Ich würde mal behaupten das da KEINE Kurbel sondern ein Handrad dann gehört. Zb die größte wie an der Y Achse. So war es bei meiner 158er. Des weiteren behaupte ich das sich mit einem Handrad sehr viel feinfühliger Arbeiten lässt. Drittens. Solltest du in einer gedanklichen Minute zum Entschluss kommen die Farbe zu ändern, nimm bitte das originale Schwarz. Die Farbkombi deiner Maschine is für mich ein grauenhaftes Bild. Sorry.
Mfg TINO

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5711
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von tommydsa » Do 18. Jul 2019, 20:42

Plaste Handräder waren an den Ruhla aus DDR Produktion

Thiel hatte an der X Achse Kurbeln


Die linke aus Platzgründen nicht montiert
Dateianhänge
WP_20190718_003.jpg
WP_20190718_004.jpg
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Workshop Tom
Beiträge: 1568
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 12:51
Wohnort: 67354

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von Workshop Tom » Do 18. Jul 2019, 21:34

Thema Handräder, so sieht es bei meiner RUHLA FUW 260x720 aus:
RUHLA FUW 260x720_Handräder.JPG
Das Handrad der Y-Achse ist noch original, die anderen Achsen habe ich von Anfang an mit GANTER Umleggriff-Handräder ausgerüstet.

Grüße aus der Pfalz
Tom

PS: Ich finde die blau/weiße Farbgebung sehr schick :2up:
Jede neue Maschine wird auf einer "Gebrauchten" hergestellt.

"Niemals hätte ich mir träumen lassen, ....

Benutzeravatar
msk-rn
Beiträge: 487
Registriert: Di 18. Aug 2015, 10:18
Wohnort: Rathenow
Germany

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von msk-rn » Do 18. Jul 2019, 22:28

Hallo Bastian,

erstmal mein Glückwunsch zu der Maschine, Sk30 war damals auch mein "Traum"
aber jetzt komme ich mit den vorhandenen Originalspannzangen und Adaptern gut klar

zum Vorschubgetriekasten, einfach Öl ablassen und aufschrauben, wenn nichts gravierendes defekt ist wieder zumachen und Öl auffüllen
bei mir war fortgeschrittene Karies (unten rechts)
der Umschalthebel für die Vorschubrichtung ist hier schon demontiert, ist aber alles sehende Arbeit
P1020342.JPG
P1020394.JPG
P1020438.JPG
beim "deckelaufsetzen" natürlich die Schaltklaue richtig "einfädeln" und neue Dichtung verwenden (von Hand geschnitten aus handelsüblichem Dichtungsmaterial ca. 0,5mm)
P1020343.JPG
Ölschaugläser hab ich von Mädler Nr: 68180300 G 1/2" in ALU oder 68183504 in Polyamid (Haupt und Voschubgetriebe)
die Ölschaugläser an der Horizontalspindel hab ich dringelassen (sind auch etwas anders)

Gruß
Roland

Metallspezi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 14:25
Germany

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von Metallspezi » Fr 26. Jul 2019, 12:25

Hallo zusammen,

danke für die zahlreiche Hilfestellung und Ersatzteil-/Zubehörinformationen.
Hab erst einmal ein paar Teile bestellt, sind auch schon teilweise da, nun fehlt die Zeit zum montieren, immer das selbe Problem! :-)

Gut Ding will Weile haben..!

Gruß Bastian

Metallspezi
Beiträge: 13
Registriert: Sa 6. Jul 2019, 14:25
Germany

Thiel Duplex 58 / Indexknebel / Indexbolzen

Beitrag von Metallspezi » Fr 26. Jul 2019, 12:31

Hallo

mit ist aufgefallen das folgende Teile an meiner Maschine fehlen.
- 1x Indexknebel für Vertikalspindel
- 2x Indexknebel für Winkeltisch (siehe Bilder weiter oben)

Die Indexknebel sind doch im vorderen Bereich leicht konisch, damit eine Zentrierung wiederholgenau erfolgen kann, richtig?
Gibt es hierfür noch Bezugsquellen bzw. Maßblätter zur Eigenfertigung?

Ohne die Teile ist die exakte Nullstellung echt Sackgang!

Gruß Bastian

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5711
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Thiel Duplex 58 / teilzerlegt / wieder komplettieren

Beitrag von tommydsa » Fr 26. Jul 2019, 12:36

nennen sich Kegelstifte

Mess mal die Bohrung am V Kopf dann kannst du dir welche bestellen
Die Stifte gibt es auch mit Innengewinde zum ausziehen.

Wenn es nicht so dringend ist kann ich Bilder machen und bemaßen
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Antworten