Thiel Duplex 58

Robin
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:47
Germany

Thiel Duplex 58

Beitrag von Robin » So 10. Feb 2019, 17:35

Vorab wünsche ich allen einen schönen Rest Sonntag. Und nun zu meiner Frage ich habe zu meiner Duplex 58 ein nicht ganz erklärbaren Kopf dazu bekommen. Bilder füge ich bei. Eventuell hat so etwas schon mal jemand gesehen. MfG
Dateianhänge
15498164286746921707874816513671.jpg
15498164572042954626711812377053.jpg
15498164897421273526055583830733.jpg
15498165068756244992916175416531.jpg

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4889
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von tommydsa » So 10. Feb 2019, 17:44

Svhnelllaufkopf. Schnellläufer

Hat vmtl jemand adaptiert da original nur 1250U/min vorgesehen waren

Welche Werkzeugaufnahme hat die Pinole?
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Robin
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:47
Germany

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von Robin » So 10. Feb 2019, 18:33

Hey danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich grübel grade ob man die Spannzangen Aufnahme rausbekommt? Zwecks der Größe bin ich mir auch nicht ganz sicher,Hänge mal ein Bild an. Dies war die orginale die drinnen war.
Dateianhänge
15498199684112443704041743351701.jpg

glenn
Beiträge: 138
Registriert: So 30. Dez 2012, 02:00

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von glenn » So 10. Feb 2019, 21:05

Ich denke der ist sogar Originalzubehör von einer FUW260x720. Ist ein Schnellbohr und Fräskopf in Ruhla Bauform. Meiner für die FUW315/3 sieht bis in die Details sehr ähnlich aus. Daher würde ich wetten der ist original, habe aber noch nie so einen gesehen.

Robin
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:47
Germany

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von Robin » So 10. Feb 2019, 22:49

Aufjedenfall ließ er sich perfekt adaptieren. Ist auf deinem angeben welche Geschwindigkeit bei welcher riemenauflage gegeben ist? Und ein kleines Bildchen ? :) Danke schonmal.

Robin
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:47
Germany

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von Robin » So 10. Feb 2019, 22:50

Und warum ist dieser dann nicht in der Bedienungsanleitung zu finden? Oder übersehe ich da etwas... :o

Benutzeravatar
Workshop Tom
Beiträge: 1371
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 12:51
Wohnort: 67354

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von Workshop Tom » Mo 11. Feb 2019, 08:47

So etwas hätte ich mir schon oft für meine FUW260x720 gewünscht :flehan:

Ich denke, der Kopf ist (leider) nicht Original.
Der Kopf wurde mittels dem "rostbraunen" Flansch an die Maschine adaptiert.
Dieser musste sogar oben abgefräst werden, um für die Riemenspannung Platz zu machen .... dies hätte man "bei Serie" eleganter gelöst.
Wie ist das ganze eigentlich verschraubt und wie kann der Kopf geschwenkt werden?
Kann die Pinole noch ganz nach oben gefahren werden, oder stößt sie dann schon an den Klemmkasten?

Grüße aus der Pfalz
Tom
Jede neue Maschine wird auf einer "Gebrauchten" hergestellt.

"Niemals hätte ich mir träumen lassen, ....

glenn
Beiträge: 138
Registriert: So 30. Dez 2012, 02:00

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von glenn » Mo 11. Feb 2019, 11:16

So sehen die Köpfe der 70er und 80er Jahre der FUW250/315 und auch der VRB Maschinen aus. Original ist vlt. der falsche Begriff. Ich meinte originaler Sondermaschinenbau des Zuliefererkombinats für die FUW260x720. Ansonsten ist er entweder von einer sehr frühen FUW250 Ende der 60er oder von einer FUW 250x710 und wurde angepasst. Später hatten auch Auerbacher FU FW und F Maschinen solche Köpfe.
Dateianhänge
20180511_170626.jpg
20180707_182451.jpg

Robin
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:47
Germany

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von Robin » Di 12. Feb 2019, 01:35

Also angeschraubt wird er ganz normal über 2 staandbolzen. Die auch perfekt passten. Wie er sich und ob er sich kippen lässt,darüber grübel ich noch. Eine Skala bis 30° Ist vorhanden. Von Grund auf sind unsere Köpfe ziemlich gleich Glenn. Nur Angesichts des einen Hebel mehr den ich habe und dem einstellbereich 0.01-00.6 denke ich meiner Besitz zusätzlich einen bohrvorschub. Genaueres weiß ich wenn der keilriemen da ist. Der ist natürlich nicht vorhanden.

Robin
Beiträge: 6
Registriert: Fr 8. Feb 2019, 23:47
Germany

Re: Thiel Duplex 58

Beitrag von Robin » Di 12. Feb 2019, 01:42

Und die Pinole lässt sich voll ein und ausfahren, Bin mir auch nicht so ganz schlüssig ob die Platte eventuell seitenverkehrt ist. Theoretisch bleiben 50mm weg um den Riemen zu spannen selbst wenn die Platte gedreht wäre. Werde ihn morgen nochmal abnehmen und mir das ganze nochmal genauer anschauen.

Antworten