Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:23

Da ich schon in einem anderen Thread gefragt wurde ob ich nicht mal die Unterschiede der drei Hobby Fräsen Optimum BF20, Paulimot F207V und einer Wabeco zeigen könnte komme ich dem gerne nach.
Ich zeige euch mal die meiner Meinung wichtigsten Unterschiede, den Rest habe ich schon zur genüge in meinen Videos erklärt wo ich auch das komplette Zerlegen und den Umbau einer Paulimot zeige.

Jede Maschine hat ihre Vor und Nachteil. Auch wenn eine Wabeco mit deutlich mehr "Hirn" konstruiert ist gibt es bei ihr Schwachstellen und teilweise schlechte Verarbeitung. Der Vorteil ist das man einen Ansprechpartner hat. Die Z Säule und der Kreuztisch den wir umbauen wurde nach unserer Reklamation nochmals geschlichtet und kostenlos quer durch Deutschland geschickt.

Auch bei den China Fräsen hat man Garantie. Bei meiner Bernardo Drehmaschine war die Spindel vom Querschlitten komplett daneben. Hab zwei neue bekommen, ohne meckern. Bei der Paulimot hat bei der X Achse ein Lager gefehlt, nach zwei Wochen hatte ich schon einen Satz.

Aber nun zu dem Unterschieden der China Fräsen die angeblich alle aus dem gleichen Werk kommen :pfeif:

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:29

Fangen wir mit dem Fräskopf an.
IMG_7718.jpg
IMG_7718.jpg (24.08 KiB) 1358 mal betrachtet
Links sieht man einen Paulimot, rechts einen Optimum. Der Pauli ist insgesamt um 35mm länger und hat auch an einigen Stellen eine dickere Wandstärke.
IMG_9493.jpg
IMG_9493.jpg (20.76 KiB) 1358 mal betrachtet
Dafür hat der Optimum Kopf eine bessere Befestigung an der Z Schiene.
IMG_9495.jpg
IMG_9495.jpg (24.97 KiB) 1358 mal betrachtet
Der Paulimot hat Original nur zwei Befestigungsschrauben wobei er aber besser verstärkt ist. Unverständlich...
IMG_5944.jpg
IMG_5944.jpg (25.75 KiB) 1358 mal betrachtet
aber leicht zu verbessern.
IMG_9496.jpg
IMG_9496.jpg (26.74 KiB) 1358 mal betrachtet
Wie man hier sehen kann bohre ich einfach ein zweites Loch mit einer Schraube welches den Kopf auch oben fest hält.

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:33

Ein wichtiger Unterschied betrifft den Kreuztisch. Die Y Spindel ist bei der Optimum um einen Zentimeter versetzt, warum auch immer, und der Kreuztisch hat auch insgesamt weniger Fleisch.

Hier sieht man den Paulimot Kreuztisch. Nach dem Umbau auf Linear bleibt links und rechts gleich viel stehen...
261a9ab2-7770-4b0b-aec2-dad100fdd564 (1).jpg
261a9ab2-7770-4b0b-aec2-dad100fdd564 (1).jpg (66.2 KiB) 1354 mal betrachtet
Bei Optimum ist der Steg links wesentlich schmäler da die Achsspindel versetzt ist...
261a9ab2-7770-4b0b-aec2-dad100fdd564.jpg
261a9ab2-7770-4b0b-aec2-dad100fdd564.jpg (75.04 KiB) 1354 mal betrachtet

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:37

Gleich schlecht bei Optimum und Pauli ist die Wandstärke bei der Z Säule...
IMG_7226.jpg
IMG_7226.jpg (21.58 KiB) 1347 mal betrachtet
Da sieht man was ich meine wenn ich schreibe das die Wabeco mit mehr "Hirn" gebaut ist. Die Säule hat gar nicht mahl viel mehr Masse ist aber wegen den Versteifungen und der Breite stabiler und neigt nicht so zum schwingen...
8703b5fa-66a5-47c4-81a2-b1020727f2fb.jpg
8703b5fa-66a5-47c4-81a2-b1020727f2fb.jpg (68.83 KiB) 1347 mal betrachtet
Das gleiche gilt für den Kreuztisch der Wabeco. Opti und Pauli haben mehr Masse, Wabeco hat die breiteren Führungen und an den richtigen Stellen Verstrebungen. Deshalb verbauen wir auch 25er Linearführungen. Das ginge sich bei den beiden anderen nie aus...
899e4202-106a-4060-8bbe-f8511de860e5.jpg
899e4202-106a-4060-8bbe-f8511de860e5.jpg (64.74 KiB) 1347 mal betrachtet

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:43

Eine große Schwachstelle bei Pauli, Holzmann, Opti, Bernardo... ist die Fläche zwischen Kreuztisch und Z Säule. Ich hatte noch keine die 100% passt.

Diese ist nicht mal das schlimmste Beispiel.
IMG_6359.jpg
IMG_6359.jpg (25.53 KiB) 1334 mal betrachtet
Dies ist die orginale Fläche nach dem zerlegen! Das schlimme ist das die Z Säule in der Luft hing weil sie nicht mal auf dem Kreuztisch auflag!!! Dies ist bei vielen Maschinen so. Einfach mal mit einem schmalen Fühlerband probieren ob man in den Zwischenraum kommt.
IMG_6151.jpg
IMG_6151.jpg (29.97 KiB) 1334 mal betrachtet
nach dem Tuschieren...
IMG_6335.jpg
IMG_6335.jpg (22.02 KiB) 1334 mal betrachtet
nach dem Überarbeiten...
IMG_7227.jpg
IMG_7227.jpg (19.49 KiB) 1334 mal betrachtet

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:47

Hier sieht man das Gegenstück von Wabeco. Zwischen den Linearwagen sieht man zwei Gewinde wo mit Madenschrauben die Neigung der Z Säule eingestellt werden kann?????? Warum???? Die Konstruktion währe so toll, und dann sowas.
Bei unserer passt aber nach der oben beschriebenen Reklamation bei Wabeco der Winkel genau.
c2844c7f-aae9-4d9f-a609-1809baff1d7b.jpg
c2844c7f-aae9-4d9f-a609-1809baff1d7b.jpg (66.72 KiB) 1325 mal betrachtet

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:48

Hier noch die Lager der Paulimot beim Kreuztisch. 0815
IMG_6045.jpg
IMG_6045.jpg (22.63 KiB) 1325 mal betrachtet
Optimum hat hier schon Schrägkugellager verbaut was wieder ein Vorteil für Opti ist.

nachtfalke0126
Beiträge: 90
Registriert: Di 1. Mai 2018, 10:56

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von nachtfalke0126 » Mo 31. Dez 2018, 16:49

Und jetzt geh ich Silvester feiern!!!!!!!!

Guten Rutsch euch allen!!!!!!!! :thx:

StefanH
Beiträge: 38
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:21
Wohnort: Baden-Baden

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von StefanH » Di 1. Jan 2019, 10:06

Hallo Nachtfalke,

prima und vielen Dank die Sachverhalte so bildhaft und im Detail zu zeigen. Das dürfte viele hier im Forum interessieren, mich auf jeden Fall :goodpost:

Die Aussagen zur Wabeco kann ich so bestätigen. Die Maschinen sind in der Regel "sauber" verarbeitet, sehen optisch top aus und es sind ordentliche Teile verbaut. Aber an funktionsrelevanten Stellen (Maschinendesign/-konzept) fehlt dann doch manchmal die "Hingabe zum Produkt bzw. Kunden", insb. wenn man bedenkt, dass es die Wabeco Fräse schon sehr lange am Markt gibt, mit Made in Germany beworben wird und in einer gehobenen Preisklasse positioniert ist.

Z.B. waren bei meiner Wabeco Blättchen zwischen Bodenplatte und Z-Achse unterlegt (nicht nur da). Leider hat Wabeco den früheren Gusskopf durch eine Alu-Version ersetzt, der mit zwei Schrauben an der Z-Säule befestigt Haltung bewahren muss. Die Wabeco CNC Version zeigt, welch cleveren Aufwand Wabeco betrieben hat, um HIWIN Linearführungen, MAXcomputer Steuerung und Hanning Antrieb in ein bestehendes, konventionelles Maschinenkonzept zu integrieren. Leider führt dies zu Kompromissen. Man betrachte die verlängerte Y- und Z-Achse bei der zwei der Hiwin Wägen in der Nähe der Endlage schon mal auf den Führungsschienen mangels Unterbau "in der Luft" hängen.

Die nccad Steuerung ist meines Erachtens ein großer Schwachpunkt. Z.B. hat sich Wabeco hier für die 2 Ampere Version entschieden, verbaut aber recht hochwertige 6A Sanyo Denki Schrittmotoren mit HIWIN Linear- und Kugelumlaufführungen - sehr schade. So wie ich das sehe, könnte die Maschine mechanisch gesehen schneller laufen, zumindest im Eilgang, wird jedoch durch die 2A Controller ausgebremst. Zwischen z.B. Fusion 360 und dem CAD/CAM Teil von nccad liegen Welten. Da sollte die MAXcomputer GmbH dringend nachlegen. Mich hat die Performance und Stabilität der nccad Software schon oft sehr geärgert. Auf Rückfragen wird gut reagiert, aber es scheint, als ob MAXcomputer die Schmerzen (Pains) des Kunden nicht verstehen möchte (mangels Entwicklungskappa?).

Also, meine Wabeco ist eine ordentliche Maschine, die jedoch gerade in Verbindung mit dem CNC Packet von MAXcomputer Schwachpunkte hat. :pfeif:
Gruß

Stefan

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7055
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Unterschied Optimum BF20, Paulimot F207V und Wabeco in Bildern.

Beitrag von eXact Modellbau » Di 1. Jan 2019, 11:04

Vielen Dank für diese Vergleichsfotos. Das ist sehr interessant!
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Antworten