700 qm Beton Estrich entfernen

Herbert Modbau.
Beiträge: 795
Registriert: Do 15. Dez 2016, 11:41
Germany

700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Herbert Modbau. » Sa 29. Jun 2019, 09:41

Hallo ,zur Erhöhung der Tragfähigkeit soll in eine 700 qm Industriehalle Bj 1970 eines Freundes ein neuer Boden eingebracht werden.
Die Halle ist hälftig unterkellert
Jetzt wird eine Möglichkeit gesucht den alten Estrich zu entfernen.
Der Estrich ist mit 6mm Monierung ( Matten) bewährt und hat eine Schichtstärke von 100mm.
Er erweißt sich als ungewöhnlich hart.
Diese subjektive Einschätzung basiert auf Vergleichserfahrungen von gefühlten 1000qm, von uns in diversen anderen Objekten entfernten Estriches.

Miniradlader druntergreifen wird wegen der Monierung nicht funktionieren.
Minihornisse mit Presslufthammer wird einen Haufen aneinander hängender Betonklumpen hinterlassen.

Wir dachten an schlitzen und quasi Plattenweise ausheben.
Der Estrich hat keinen kraftschlüssigen Verbund zum Betongrund.
Da die Estrichstärke möglicherweise variiert könnte beim schlitzen die Betonplatte beschädigt werden.
Dies gilt es natürlich zu vermeiden.

Wie würdet ihr in diesem Fall vorgehen?


Ich hätte gerne Fotos angehangen aber bekomme das gerade nicht hin.
Hat sich da in der Forensoftware was geändert?
Wenn da jemand behilflich sein könnte reiche ich die Bilder nach.

VG

Limbo
Beiträge: 4474
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Limbo » Sa 29. Jun 2019, 10:13

Bagger/Minibagger mit Pressluftmeißel macht Schlitze wie Schachbrett. Zweiter Mann mit Bolzenschneider trennt die Stahlmatten auf.
Sollte besser funktionieren als Fugenschneider mit Trennscheibe und weniger Staubbelastung für die Arbeiter verursachen.
Wenn Bolzenschneider nicht geht, Schneidbrenner nehmen.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

HansN
Beiträge: 282
Registriert: Do 30. Nov 2017, 12:59
Germany

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von HansN » Sa 29. Jun 2019, 10:29

Herbert Modbau. hat geschrieben:
Sa 29. Jun 2019, 09:41
Miniradlader druntergreifen wird wegen der Monierung nicht funktionieren.
Wenn man es aber schafft, dass dabei jeiweils ein Teil wenigstens minimal vom Untergrund abgehoben wird, lässt sich das Baustahlgewebe viel leichter freimeißeln.

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 345
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:
Germany

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Tobi p. » Sa 29. Jun 2019, 11:19

Moin,

meine bei mittlerweile vier Kernsanierungen im Bekanntenkreis erprobte Methode zur großflächigen Estrichentfernung:

Teilstück freilegen und Armierungstiefe ermitteln. Anschliessend Fugenschneider mit Diamantscheibe (und Wasserkühlung!) von der Schnitttiefe her so einstellen dass die Armierung sicher durchtrennt aber die Estrichplatte nicht komplett durchgeschnitten wird. Die schachbrettartig angelegten Schnitte wirken dann als Sollbruchstelle, wenn man die einzelnen Platten mit dem Baggerlöffel anhebt und kräftig rüttelt knacken die stehengebliebenen Stege weg und man kann die Platten rausheben. Bedingt natürlich dass die Armierungsmatten nicht direkt auf der Betonplatte aufliegen sondern beim Aufbau des Estrichs Abstandshalter verwendet wurden.

Presslufthammer geht aber auch, ist natürlich etwas mühsamer. Ein scharf angeschliffener Spatmeissel an einem erwachsenen Presslufthammer macht mit einer Betonstahlmatte übrigens kurzen Prozess, für härtere Fälle gibts die Mattenschere.


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

Ikosaeder
Beiträge: 120
Registriert: Di 25. Dez 2018, 10:16
Austria

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Ikosaeder » Sa 29. Jun 2019, 11:20

Um ganz ehrlich zu sein, würde ich angesichts der Größenordnung vom Einsatz jedweder Baumaschinen mit dem Namenszusatz "Mini" absehen. Ohne die lokalen Gegebenheiten zu kennen, ist es natürlich schwierig, sich ein Urteil zu bilden. Fest steht allerdings, dass die größten und leistungsstärksten Maschinen meist am wirtschaftlichsten sind, gerade wenn es um eine Abbruchbaustelle geht. Hier ein kleines Rechenexempel aus österreichischer Sicht: Hilfsarbeiter mit Schaufel und Schubkarre: 38€ netto/h; Bagger 2,8to mit Fahrer: 50€ netto/h; Bagger 20to mit Fahrer: 95€ netto/h. Bedenken sollte man auch, dass 700m2 Estrich in 100mm Stärke je nach Dichte bis zu 175t Bauschutt ergeben, was etwa 10 4-Achs-LKWs entspricht. Meiner Erfahrung nach sind deren Kippmulden meist zu hoch, um wirtschaftlich mit Radladern oder Kettenbaggern mit <5to Eigengewicht beladen zu werden. Mein privater Kramer 312SL (4to) ist beispielsweise bereits zu klein, um mittig über dem LKW abzukippen, sodass man von 2 Seiten beladen muss. Mein Rat lautet also: Lieber einmal mit geeignetem Equipment angreifen als tagelang mit Kleinmaschinen herumspielen. Ab einer gewissen Größe des Baggers spielt eine einzelne Bewehrungslage (AQ60 ?) auch keine große Rolle mehr. Zerkleinern muss man den Beton ohnehin, da große Platten mit Bewehrung meist teuer zu entsorgen sind.

MfG,
Philipp
Drehmaschine TOS SUIL 40A - Fräsmaschine Fritz Werner 9.133 - Horizontalfräsmaschine Volman - Werkstattpresse 50t - Ständerbohrmaschine Audax 25T - REHM TIGER 230 AC/DC WIG - Federhammer Andritz Mod. 2 (60kg)

HansD
Beiträge: 18336
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von HansD » Sa 29. Jun 2019, 12:51

Mal eine Laienfrage: Kann man die neue Decke nicht auf dem alten Estrich giessen? Oder wird der Aufbau zu hoch?

Hans

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 345
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:
Germany

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Tobi p. » Sa 29. Jun 2019, 13:27

Moin Philipp,

er schrieb was von teilunterkellert. Das limitiert die Einsatzmöglichkeiten größerer Geräte schon etwas, nicht dass nachher ein noch größeres Gerät nötig ist um das große Gerät aus dem Keller zu bergen :pfeif:
Beim Einsatz größerer Baumaschinen auf unterkellerten Böden würde ich immer dazu raten im Vorfeld einen Baustatiker zu Rate zu ziehen, der kann beurteilen was geht und was nicht mehr geht.


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

Wschraub
Beiträge: 449
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 15:22

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Wschraub » Sa 29. Jun 2019, 13:44

Ich bin zwar Kfzmeister seit ca 50 Jahren und noch Aktiv aber auch anerkannter Abbruchbauleiter und habe viele Jahre einen Betrieb geführt. Das ist kein Estrich sondern eine Schutzdecke und Ausgleichsdecke aus Beton. Bei 10 CM hast du keine Möglichkeit mit einem Normalen Minibagger. Man muss die Örtlichkeit ,Wege, Zufahrt und die Wände sehen um einen Rat zu geben. Es ist mit einem Hydraulikhammer möglich diesen Beton zu Brechen .Danach mit einer Betonschere anheben und auseinander zu nehmen und dann mit einem Radlader rauskarren. Das ist richtig Arbeit und wird mindestens 2-3 Wochen dauern . Die Entsorgungskosten werden auch sinken da kein Stahlbeton anfällt sondern nur reiner Beton, da dabei sich der Beton vom Stahl trennt und noch als Schrott verkauft werden kann. Die Kellerdecke Abstützen mit Kanthölzern ist kein Problem in jeden Raum in der Mitte ein Holz 20CM dick stramm eingepasst und die Decke hält 2-3 mal soviel aus.
Zuletzt geändert von Wschraub am Sa 29. Jun 2019, 13:49, insgesamt 1-mal geändert.
Drehbank SIEG SC4 Fräse SIEG SU1

Herbert Modbau.
Beiträge: 795
Registriert: Do 15. Dez 2016, 11:41
Germany

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Herbert Modbau. » Sa 29. Jun 2019, 13:49

Hallo und danke für die differenzierten Ausführungen.

@Tobi hat die Gewichtslimitierung schon richtig eingeschätzt.
Und den Steg stehen zu lassen hatten wir nicht auf dem Zettel

@Hans der Statiker hat dies verneint,sogar mit Verbundankern.

@Phillip Danke für die berechtigten Einwände,welche ich auch nicht mal eben zerstreuen kann.
Auch das die Mischentsorgung kostenintensiver ist wurde bisher noch nicht berücksichtigt.

Ein tolles Forum auch wenn es sich nicht um Späne sondern, hoffentlich zügig um Betonbrösel handelt.

Danke und ZACK hat man schon wieder einiges zu Brainstormen.

VG


Edit :Tobi das große Gerät würde direkt in meiner Werkstatt landen. :-D

Kobold
Beiträge: 320
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 20:55

Re: 700 qm Beton Estrich entfernen

Beitrag von Kobold » Sa 29. Jun 2019, 14:48

Hallo,

wurde der Estrich schon auf Asbest untersucht?
1970 hat man noch an die wundersamen Eigenschaften von Asbest geglaubt und dieses Zeug fleißig in Industrieböden eingebaut. Falls dort Chrysotil = Weißasbest enthalten ist, bekommt Dein Freund schon gesagt, wie eine Fachfirma den Estrich zu entfernen hat.

Gruß Reinhard
Leg Dich nie mit einem Maschinenbauer an - wir können es wie einen Unfall aussehen lassen...

Antworten