So ein scheiß Tag............

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 938
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: 21763 Neuenkirchen
Germany

So ein scheiß Tag............

Beitrag von schwarzfuss » Mi 30. Jan 2019, 18:19

Heute morgen (frei) schön gefrühstückt und freudestrahlend den Tag angegangen.
Punkt 1 der "to do list" Im Gäste WC "mal eben" den Wasserhahn gegen ein anderes Model wechseln.
Also in die Werke und das kleine Besteck geholt.
An die Arbeit. Eckventil vom WW zugedreht - ist ja nichts bei - könnte auch meine Frau.
Dann Eckventil KW - schön brav rechts herum gedreht UND nach ca. 3 - 4 Umdrehungen das Ventiloberteil in der Hand.
Was dann kommt, könnt ihr Euch ja vorstellen. 15er Leitung und ca. 4 bar Wasserdruck.
Ich bin noch nie so schnell (halb durchnässt) in den HWR gesprintet.
Und was ist - der Hauptwasserhahn ist natürlich mit dem ganzen Adventskrempel (der eigentlich schon lange auf den Boden sollte)
voll gestellt. Ca. 5 sek Zeitverlust um dann endlich das ekelhafte Rauschen in der Hauptleitung zu beenden.
Da ich allein zu Hause war durfte ich erst einmal ca. 30 ltr. Wasser aus dem WC und Flur beseitigen.
Mir war es eine Lehre - ich werde kein Eckventil mehr schließen solange der Hauptwasserhahn geöffnet ist.
Kann nur froh sein, das ich einen Bungalow habe und nicht erst 2 Etagen in den Keller musste.
Nur, wie kann man so einen Blödsinn bauen. Ventiloberteil mittels Linksgewinde in den Grundkörper schrauben.

Gruß Schwarzfuss
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Benutzeravatar
Stormlord
Beiträge: 230
Registriert: Mo 10. Dez 2018, 15:18
Wohnort: 56593 Krunkel
Kontaktdaten:
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von Stormlord » Mi 30. Jan 2019, 18:23

Gas und Wasser ist Linksgewinde weil jemand der nicht vom Fach ist dann das Ventil zu, anstatt auf dreht...so hat es mir mal mein Vater erklärt...
Im übrigen mein Beileid zu deiner Misere...

STORMLORD

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 938
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: 21763 Neuenkirchen
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von schwarzfuss » Mi 30. Jan 2019, 18:29

Du willst doch nicht behaupten das Eckventile Links herum zugedreht werden?
Denn habe ich es wohl die letzten 40 Jahre immer verkehrt gemacht.
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Helix
Beiträge: 1067
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von Helix » Mi 30. Jan 2019, 18:38

Die Dinger gammeln halt immer fest. Ich haue die mittlerweile bei jedem Defekt raus und setzte einen (teureren) Kugelhahn. Der ist noch idiotensicherer, gammelt nicht fest, einfach besser :-D

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 938
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: 21763 Neuenkirchen
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von schwarzfuss » Mi 30. Jan 2019, 18:56

Die Eckventile sind man gerade 3,5 Jahre alt und wenn, macht in der Regel das WW Ventil mal Ärger.
Hier war das KW Ventil.
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Benutzeravatar
Wyoming
Beiträge: 579
Registriert: Sa 1. Aug 2015, 13:58
Wohnort: Siegen
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von Wyoming » Mi 30. Jan 2019, 19:10

schwarzfuss hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 18:56
Die Eckventile sind man gerade 3,5 Jahre alt ....
Die Eckventile nie bis zum Anschlag aufdrehen.
Immer ne 1/4 bis 1/2 Umdrehung wieder zurück.
Meine Eckventile sind jetzt 6 Jahre alt und immernoch gängig.

:hi:
TB Interkrenn
Drehe Robling
Kasto Bügelsäge BSM 190/240
CAD Inventor AutoCAD Mechanical

Limbachnet
Beiträge: 274
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 21:51
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von Limbachnet » Mi 30. Jan 2019, 19:40

Man soll die Biester auch alle paar Wochen mal zu und wieder aufdrehen, damit sie gängig bleiben. Macht aber keiner, den ich kenne - ich auch nicht... :pfeif:
Schöne Grüße,
Matthias

Benutzeravatar
ostwestfale
Beiträge: 1762
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 07:28
Wohnort: Bielefeld
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von ostwestfale » Mi 30. Jan 2019, 19:42

Wyoming hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 19:10

Die Eckventile nie bis zum Anschlag aufdrehen.
Immer ne 1/4 bis 1/2 Umdrehung wieder zurück.
Meine Eckventile sind jetzt 6 Jahre alt und immernoch gängig.
Kenn ich auch nicht anders !

Mein Mitgefühl hast du auf jeden Fall, ich kenne solche Situationen....

Gruß aus Bielefeld
Hans

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 938
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: 21763 Neuenkirchen
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von schwarzfuss » Mi 30. Jan 2019, 19:55

Ihr könnt es jetzt glauben oder nicht. Fakt ist, das mein Installateur die Wasserinstallation vor 3,5 Jahren in Betrieb genommen hat
und ich jetzt zum ersten Mal die Eckventile in der Hand hatte. Auf jeden Fall werde ich morgen alle Ventile kontrollieren.
Vermutlich hat er (oder sein Stift ) die Ventile so fest aufgedreht, das ein normales schließen nicht möglich ist.
Aber Ihr habt natürlich auch Recht - man sollte die Ventile (auch Haupthähne vor/nach Wasseruhr) regelmäßig bewegen.
Also Jungs, Mädels und Transgender dann wisst ihr was Ihr am Wochenende auf der Liste habt.

Gruß Schwarzfuss
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Benutzeravatar
Harald F.
Beiträge: 1523
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:
Germany

Re: So ein scheiß Tag............

Beitrag von Harald F. » Mi 30. Jan 2019, 20:03

Guten Abend,

ohje - tut mir echt leid. :-(

Ich hatte mal eine ähnliche Geschichte bei der Sanierung unseres Hauses:
Die Wasserinstallatioin haben wir den Profis überlassen, die das ganz professionell mit diesen "neumodischen" Quetschverbindungen gemacht haben. Es war Freitag kurz nach Mittag. Die Handwerker verliessen die Baustelle "Feierabend! Wir sind fertig! Schönes Wochenende..." Ich selbst habe noch einige Stunden weitergewerkelt, als ich einen ziemlichen Knall gefolgt von heftigem Rauschen aus dem Keller vernahm. Also bin ich 'runtergerannt und stand im Installationskeller erst mal unter der Dusche bis ich es geschafft hatte, den Haupthahn zu schliessen.
Der Chef der Firma besah sich die Bescherung: da hatte wohl einer der Kollegen eine der Rohrverbindungen zusammengesteckt aber nicht verpresst. Ich war schon erstaunt, daß diese Steckverbindung immerhin einige Stunden gehalten hat.


Viele Grüße

Harald

Antworten