Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Antworten
Doc Alex
Beiträge: 4741
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von Doc Alex » Di 10. Jul 2018, 18:48

Moin,

Beim Hausbau bin ich inzwischen beim Technikraum angekommen. Hydraulische Schaltpläne habe ich gezeichnet.

Nun möchte ich die Komponenten irgendwie Sinnvoll im Raum verteilen. Grundsätzlich habe ich mir die Rangfolge

1. prio Lüftungsrohre
2. prio alles mit Wasser
3. elektro

Überlegt.

Lüftung hab ich fast fertig. Jetzt kommt der Rest.

Prinzipiell ist das wie entflechten einer Platine.

Meine Frage: womit fängt man an? Gibt es noch eine Reihenfolge?

Z.B. Erst alle Pumpen nebeneinander
Oder
Erst die Einlässe von Außen
Oder
Erst die wasserspeicher plazieren
Oder
Oder
Oder

Wer hat Erfahrung? Wie gehts am einfachsten?

Nebenbemerkung: ich hätte es gerne flach an der Wand und nicht als 3D Kunstwerk.

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
udowet
Beiträge: 1361
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 18:27
Germany

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von udowet » Di 10. Jul 2018, 18:59

Moins.

Nicht, dass ich davon Ahnung haette. Aber, wenn es denn schon wie Platine entflechten ist, warum dann nicht so vorgehen? Versuchsweise, wenigstens. Man nehme Eagle, platziere alle Bauteile mit Anschluessen, definiere 1 Layer, und lasse die Software routen. Soweit ich das verstehe, kann man doch nach dem routen, wenn es nicht gefaellt, dynamisch Bauteile verschieben. Da sollte doch was beinahe brauchbares rauskommen..

Gruss,

Udo

Benutzeravatar
styro
Beiträge: 1351
Registriert: Di 15. Jul 2014, 20:35
Wohnort: LKR Freising
Thailand

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von styro » Di 10. Jul 2018, 19:46

Servus
Besonders wichtig, Gulli mit entsprechendem Bodengefälle nicht vergessen....... :pfeif: :pfeif:

Gruß

Georg
Wir leben in einer Welt, in welcher jeder den Preis der Dinge kennt, aber niemand ihren Wert.
(Oscar Wilde)

emcoalex
Beiträge: 794
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von emcoalex » Di 10. Jul 2018, 21:41

nicht in jedem Heizraum ist ein Gulli erlaubt

Die Heizleistung selber gibt die Regeln vor. Außerdem Privat, oder gewerblich ist wieder
ein Unterschied.

pliester
Beiträge: 632
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 21:00
Wohnort: Kölner Raum
Germany

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von pliester » Di 10. Jul 2018, 22:16

Doc Alex hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 09:28
Dr. No hat geschrieben:
Mi 27. Jun 2018, 23:49
Habt ihr zwei das empfohlene Buch denn schon gelesen?
Ich kenne es.

Das ist mehr ein Nachschlagewerk, dass Dinge kurz anreisst und eine ehrer grobe Vorstellung davon gibt, wie man Dinge machen kann. nach Meiner Meinung ist das aber kein Buch, nach dem man arbeiten kann. dafür gehts nicht weit genug.

Ich bin im Bauherrenschutzbund Mitglied. Da kann ich mir nen Architekten stundenweise holen. Kostet so 70€ die Stunde. Nachdem amn sich mit so einem Handbuch informiert hat, geht man dann da hin und bespricht die Renovierungsidee mit dem Architekten. Das halte ich für besser.

Viele Grüße

Alexander

Der Architekt konnte wohl auch nicht weiter helfen und hat auf die Fachkräfte der einzelnen Gewerke verwiesen.

Also, wenn selber machen, dann weiter schlau machen und sich auf die die Angaben der Fachkräfte verlassen.

gruß
pliester

Doc Alex
Beiträge: 4741
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von Doc Alex » Di 10. Jul 2018, 22:32

pliester hat geschrieben:
Di 10. Jul 2018, 22:16

Der Architekt konnte wohl auch nicht weiter helfen und hat auf die Fachkräfte der einzelnen Gewerke verwiesen.

Also, wenn selber machen, dann weiter schlau machen und sich auf die die Angaben der Fachkräfte verlassen.
Und Du glaubst was Du hier rumproletest ist hilfreich? Halt doch einfach die Füße still, wenn Du keinen Text hast!

Mein Installateur hat mich gefragt wie ich es gerne hatte. Und da will ich ihm Input geben.

Dass Pliester keine Idee hat wissen wir jetzt. Nochmals danke dafür.

Vielleicht haben wir ja einen wirklichen Fachmann hier, der mir nen Tipp geben kann wie man sowas ANFÄNGT!

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

scooter
Beiträge: 138
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 07:52
Wohnort: 89542
Germany

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von scooter » Mi 11. Jul 2018, 05:44

Hallo Alex,
mein Beitrag als Haustechnik-Planer hierzu:
Ich kenn jetzt nicht deine Komponenten die du unterbringen möchtest.
Beginnen würde ich mit der Lage des Kessels und des Speicher an ev. Zwangspunkten wie Kamin.
Es soll ja kein 5m langes Abgasrohr bis zum Kaminanschluss geben.
Kurz daneben die Heizungsverteilung je nachdem was es alles für Heizgruppen (HK/Fbhz etc.) gibt.
Bei den Pumpen gibt es fertige Baugruppen direkt neben den Brennwertgeräten oder einen manuellen Aufbau mit Verteiler.
Verteilleitungen (Hzg/Wasser) zu den einzelnen Punkten ausserhalb des Technikraumes immer
unterhalb Elektroleitungen verlegen (sofern es Kabelpritschen gibt). Wasserzähler nach Möglichkeit
außerhalb des Technikraumes wo es kühl ist.
Platz für Wartungsarbeiten der einzelnen Komponenten lassen.
Jeder Technikraum ist eine "Einzelanfertigung" in Abhängigkeit aller Komponenten und den Stellen
wo die Leitungen in den Raum münden bzw. nach draußen gehen.
Ich beginne in der Regel im Technikraum, schaue wo ich mit den Leitungen hin muss und platziere die
entsprechenden Teile danach (sind aber auch meist größere Projekte)
Gruß Andre
Nur wenn´s gilt!

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 118
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von Flamberger » Mi 29. Aug 2018, 15:11

Bin nicht aus der Haustechnikecke, habe aber Hochauzeichner gelernt und über 10 Jahre auf dem Beruf gearbeitet. Dabe musste ich den einen oder anderen Technikraum planen.
Meistens waren dies aber Mehrfamilienhäuser. Bei denen wurde die Lüftung jeweils in der Wohnung gesteuert über ein Gerät z.B. von Zender. Diese waren dann in der Abstellkammer untergebracht. Wir hatten also kein Monoblock oder so im Keller. Die Monoblock Lösung kenne ich mehr von Luxushotels an welchen ich gearbeitet habe. Da dort alles eine Nummer grösser ist, beansprucht daher die Lüftung meist einen eigenen Raum.

Prinzipiell ist es so, dass du die Zwangspunkte beachten musst. Unter Zwangspunkte verstehe ich Punkte wie:

- Hauptanschluss Frischwasser
- Schacht für die Lüftung, Wasser.
- Wo kommen die Fallleitungen runter


Dann haben wir meistens mal die grossen Geräte wie Boiler, Heizung und den Monoblock plaziert. Gerade der Monoblock kann so seine Tücken haben. Denn der hat ja bekanntlich eine Zufuhr und eine Abfuhr. Dann braucht es vielleicht noch Schalldämpfer. Diese wiederum können sehr gross ausfallen. Da stellt sich dann schnell die Frage ob diese liegend oder stehend montiert werden müssen. Als Tipp für die Lüftung. Um die Ecke Denken! Nur weill du zu erst ein 4-Eck Rohr hast, bedeutet dies nicht, dass du nicht auf rund wechseln kannst wenn wenn dies ein Vorteil bietet. Und zu guter letzt du muss an das Gerät herankommen um Wartungen durchführen zu können.

Entflechten ist der richtige Weg. An eine Wand gehört die ganze Frischwassergeschichte. An eine andere die Heizung. Dies sind unterschiedliche Kreisläufe und gehören daher getrennt. Bei der Heizung hast du auch Vorlauf und Rücklauf. Wenn hier mehrere vorhanden sind, gehören jene die zusammengehören nebeneinander. Expansionsgefässe sind meistens nicht sehr gross und werden daher gerne auf Kopfhöhe an der Wand angebracht.

Elektro hat in diesem Raum nichts verloren! Die HV gehört in einen anderen Raum. Aber das ist ja nur ein Schrank und kann meist Problemlos in einem Korridor untergebracht werden.
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Allen Kreuztisch
Bohrmaschine: Irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

Heisti
Beiträge: 1746
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Wie plant man einen Technikraum? Frage an die Installateure

Beitrag von Heisti » Mi 29. Aug 2018, 17:09

Besonders bei Elektro hat der Versorger noch ein Wörtchen mitzureden. Mit denen würde ich in jedem Fall noch einmal vorher sprechen.

Ansonsten ist alles wichtige gesagt. Lüftungsanlage wäre mein erster großer Punkt. Wo kommen die Leitungen von oben runter und wo kann der Verteiler hin? Dann die dicken Rohre für Zu- und Abluft nach draußen.

Gasheizung? Wo kannst du mit dem Abgasrohr raus? Danach richtet sich der Standort der Heizung (und des WW-Speichers?).

Wenn eine Gas- oder Kaltwasserleitung einen Umweg gehen muss, ist das eher zweitrangig. Bei den dicken Leitungen und den Pumpengruppen sieht das schon anders aus.

Antworten