Aussentreppe bauen

rossix
Beiträge: 192
Registriert: Do 21. Mär 2013, 21:08

Aussentreppe bauen

Beitrag von rossix » Mi 18. Okt 2017, 00:32

Hallo

Ich hätte da mal ein Problemchen, eine Treppe soll möglichst selber gebaut werden. Treppenstufen habe ich in diversen Onlineshops gefunden, dort gibts es Gitterroststufen in allen Materialien oder aber diese Lochgitterstufen. Nur für die Außenwangen finde ich kein Material, zumindest keines was dafür explizit benannt ist. Ich dachte es gibt diese Teile irgendwo schon vorgebohrt. Da ich in Edelstahl bauen möchte stelle ich mir gerade das Bohren von 10er Löchern problematisch vor wenn ich sagen wir mal 100x8mm Flachstahl nehme. Pro Stufe vier Bohrungen und das bei Zehn Stufen, ui das wird nicht lustig. Eine Magnetbohrmaschine ausleihen ist bei Edelstahl auch nicht der Brüller. Ich vermute in der Schlosserrei gibt es eine fette Bohrmaschine mit entsprechend Platz links und rechts!?

Gruß, Matthias

depitter
Beiträge: 383
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:02
Wohnort: Wegberg

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von depitter » Mi 18. Okt 2017, 02:39

ich würde Dir da einen Bausatz empfehlen.
Für den Kurs, bekommst Du als Kleinkunde wahrscheinlich nicht mal das Material.
Ich kenne jetzt auf Anhieb aber niemanden der das aus Edelstahl anbietet.
Geben wird es das vielleicht.
Hat das einen besonderen Grund das Du Edelstahl möchtest? Wenn es nur um die Wetterfestigkeit geht, wird sowas wie in dem Link unten, sicher auch mindestens 20-30 Jahre halten.
https://www.meyhomeshop.de/treppen/auss ... -99999053/


Es gibt sowas auch aus eloxiertem Aluminium, da sind die Wangen oft ähnlich wie ein T-Nut-System und die Stufen können dann einfach in jeder Höhe angeschraubt werden.

Wenn Du unbedingt selber bauen möchtest, wirst Du wohl nicht um das Bohren herumkommen.
Es sei denn, Du hast einen Metallbau in der Nähe der Dir das stanzt.
Gruß
Dieter

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4227
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von tommydsa » Mi 18. Okt 2017, 03:54

Wenn schon selber bohren wollen

dann genügend Bohrer kaufen, starke Handbohrmaschine mit Getriebe und niedriger Drehzahl

und vor allem eine Bohrvorrichtung bauen die du dann an die Wangen klemmst
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

sepp
Beiträge: 498
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 23:32
Austria

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von sepp » Mi 18. Okt 2017, 07:07

Also mit dem Bausatz hat Dieter definitiv recht, kann ich auch empfehlen.

Aber, da ich zwei solche Außentreppen stehen habe, möchte ich noch darauf hinweisen, dass solche Konstruktionen beim Begehen zum Schwingen neigen.
Das kann in der Nacht durchaus unangenehm sein. Wenn es bautechnisch möglich ist würde ich Dir empfehlen die Treppe von der Wand akustisch abzukoppeln
so, dass die Schwingung nicht in die Wand eingeleitet wird. Je nachdem kann es sonst sein, dass Du das Begehen der Treppe im ganzen Haus hörst (in der Nacht).

Wenns nur eine Treppe in den Garten ist spielt das keine Rolle, aber wenns ein Aufgang in eine seperate Wohnung werden soll, dann wohl.

:hi: Sepp

Benutzeravatar
gjipkind
Beiträge: 226
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 20:03
Wohnort: Buxtehude
Denmark

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von gjipkind » Mi 18. Okt 2017, 07:32

Ich werfe einfach mal lasern der beiden Außenwangen in den Raum.
So würde ich es machen, wenn ich keine Raboma hätte ;)

Tarzan77
Beiträge: 25
Registriert: Do 12. Jan 2017, 14:10
Wohnort: Ostercappeln

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von Tarzan77 » Mi 18. Okt 2017, 07:42

Was spricht gegen Holz als Treppenwangen?

Ich habe so eine Treppe aus KVH gebaut, mit Remmers HK Lasur gestrichen und Gitterroststufen verwendet.

Diese Treppe ist mitlerweile über 10 Jahre alt und sieht aus wie Neu. Pflege und kein Bodenkontakt vorausgesetzt.

Ich gehe von einer min. 30 Jährigen Nutzung aus.

Die Wangen sind leicht zu bohren und weiter zu bearbeiten.

Gruß
Daniel

FriesenSpan
Beiträge: 5106
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 10:56
Wohnort: Friesland

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von FriesenSpan » Mi 18. Okt 2017, 08:18

Flachmaterial von 100/8 Edelstahl würde ich eher als "etwas spillerig" einstufen?

Benutzeravatar
Burki
Moderator
Moderator
Beiträge: 2808
Registriert: So 26. Feb 2012, 21:59
Wohnort: Oberboihingen
Germany

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von Burki » Mi 18. Okt 2017, 09:10

Ich hab für meine Aussentreppe die Wangen aus 10mm normalem Stahlblech lasern lassen und anschließend zum Feuerverzinken gegeben. Ich kann dir den Preis vom Verzinken leider nicht mehr sagen, aber das war wirklich nicht teuer, ich war damals sehr angenehm überrascht.
Für die Stufen habe ich die handelsüblichen Gitterroststufen genommen und alles mit Edelstahlschrauben zusammengespaxt. Sieht auch nach Jahren noch sehr gut aus und Rost ist kein Thema.
Gruß
Burki
_______________________________________________
Wollen ist wie machen - nur fauler ;-)

Ulrich.14
Beiträge: 584
Registriert: Do 16. Dez 2010, 10:04

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von Ulrich.14 » Mi 18. Okt 2017, 09:42

C - Profil in schwarz, auf Mass geschnitten, alle Laschen, Flansche usw anschweissen, Löcher bohren und dann ab zum verzinken.
Ist kein Hexenwerk, wenn man das Schweissen hinbekommt.

Gruss
Ulrich

Benutzeravatar
Eicher
Beiträge: 568
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 19:03

Re: Aussentreppe bauen

Beitrag von Eicher » Mi 18. Okt 2017, 12:24

Nicht vergessen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Treppensteigung

und:

https://de.wikipedia.org/wiki/Geländer# ... itsaspekte

Wenn der Abstand der Bauteile einer Treppe über 90 mm beträgt,
kann ein Kleinkind durchfallen!
Wenn alles was mir durch den Sinn geht umgesetzt würde,
hätte ich keine Zeit mehr zum Nachdenken.
Gruß Christoph

Antworten