restauration alter Gerätschaften

Hier könnt ihr Videos einstellen die mit unserem Hobby zu tun haben!
Lehrvideos, Tips und Tricks...
Forumsregeln
Bitte die Videos im "Titel" eindeutig beschreiben!
depitter
Beiträge: 559
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:02
Wohnort: Wegberg
Germany

restauration alter Gerätschaften

Beitrag von depitter » So 17. Nov 2019, 03:10

möglicherweise kennt Ihr das schon lange, ich hatte den Kanal noch nicht auf dem Schirm.

Hier werden ältere und defekte Geräte sehr schön restauriert, sowas mag ich.
Ist auch von allem was dabei, fräsen, drehen, schweissen, bohren etc. etc.

https://www.youtube.com/watch?v=miFrmNJs178
Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 1230
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von Rainer60 » So 17. Nov 2019, 06:24

Hoi Dieter
Den Kanal kannte ich nicht :thx: für den Link! Hin und wieder ein Kommentar wäre schön, aber der Videoschnitt hat ohnehin schon einiges an Zeit benötigt.
Bei Restaurationen oder allg. Reparaturen ist viel Equipement, handwerkliches Geschick und know/how gefordert, weil es meist nur um Einzelteile handelt. Ich bin auch eher von nachhaltiger Natur und solche Restaurationen lassen mein Herz höher schlagen. Schönes Video ganz nach meinem Geschmack!
Der Friede und die Zufriedenheit sei mit Euch... denn das Glück ist meist nur von kurzer Dauer.
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 1410
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:58
Wohnort: 85300 Vendee
France

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von Jochen » So 17. Nov 2019, 10:40

Für Restauration alter Gerätschaften auch ein sehenswerter Kanal ist: https://www.youtube.com/channel/UCDbWmf ... sGgrYRUxoA
Gruss
Jochen

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 540
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von Rockwell » Fr 29. Nov 2019, 14:31

my mechanics, besser bekannt als "hitting everything with the buffing wheel"
In meinen Augen ist das eine reine Content-Mühle.
Liebe Grüße / Christoph

Shake hands with danger!

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 540
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von Rockwell » Fr 31. Jan 2020, 13:25

zum Thema Content-Mühle ein Update:
Es wurde mit dem Hype der "Restaurationen" im Millionen-Klickzahlen-Geschäft bei Youtube fiktionaler Boden betreten. Sprich es werden funktionierende alte Geräte erst als "restauriert" gefilmt um sie danach mutmaßlich mit z.B. Essigwasser rosten zu lassen und mit Schlamm verziert und irgendwo in der Botanik "gefunden" dann mit kruden Methoden scheinbar wieder herzurichten.

Aus Gründen, die wenigen Erwachsenen hier im Forum wissen wieso, gibt's hier nur eine kommentierte Sekundärquelle https://www.youtube.com/watch?v=DMf0aATGE4g
Liebe Grüße / Christoph

Shake hands with danger!

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 2046
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von FP91 » Fr 31. Jan 2020, 13:53

Mir tut das in der Seele weh. Was dort gezeigt wird hat nichts, aber auch wirklich garnichts mit Restaurierung zutun. Die Restaurierung technischer Kulturgüter versucht vorhandene Spuren der Objektgeschichte und der zeitlichen Ebenen von der Fertigung über die Nutzung, Nachnutzung und Vernachlässigung sichtbar und zuordnebar zu machen. Das Objekt soll für den Rezipienten lesbar werden. Ein Objekt zu entschichten, teilweise brutal zu modifizieren und neu zu beschichten verfolgt faktisch den gegenteiligen Ansatz: Die Objektgeschichte wird restlos getilgt.

Ich nehme mir seit Monaten vor dazu mal einen etwas auführlicheren Beitrag zu schreiben. Vielleicht klappts Ostern.

Gruß
Florian

rafael
Beiträge: 317
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 22:47
Switzerland

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von rafael » Fr 31. Jan 2020, 14:54

depitter hat geschrieben:
So 17. Nov 2019, 03:10
möglicherweise kennt Ihr das schon lange, ich hatte den Kanal noch nicht auf dem Schirm.

Hier werden ältere und defekte Geräte sehr schön restauriert, sowas mag ich.
Ist auch von allem was dabei, fräsen, drehen, schweissen, bohren etc. etc.

https://www.youtube.com/watch?v=miFrmNJs178
Du hast eigentlich auf seinen zweiten Kanal verlinkt, in dem er Ausschnitte zeigt, die es nicht in die eigentlichen Videos geschafft haben. Der Hauptkanal wäre: https://www.youtube.com/channel/UCMrMVI ... 0-MWq26gqw
Ein schweizer Kanal, der es scheinbar über die Landesgrenzen geschafft hat.

Sein weitaus bekanntestes Video ist die Restaurierung eines Gressel-Schraubstocks: https://www.youtube.com/watch?v=U2jNeObHnZY&t=123s
Gemäss seinem Instagram-Account hat Gressel seine Arbeit nachträglich honoriert und ihm einige Produkte aus ihrem Sortiment zur Verfügung gestellt.

Unter den Restaurations-Videos im Netz gibt es bestimmt auch einiges was tatsächlich nur mit Polieren und grosszügiger Lackierung einen überwältigenden Vorher-Nachher-Effekt erzielen will. Nach meinem Urteilen geht er die Projekte aber schon seriöser an und bringt auch kreative Ideen ein. Ob sehenswert oder nicht, darf aber bei Youtube jeder selbst entscheiden.

Gruss Rafael

Benutzeravatar
Rockwell
Beiträge: 540
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Wohnort: 327**
Germany

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von Rockwell » Fr 31. Jan 2020, 15:03

Man kann bald wirklich im Wörterbuch einen neuen Eintrag für die versaubeutelte Neusprechvariante anlegen um wenigstens die Begrifflichen "Originale" zu bewahren :hae:
restoration [youtube] vs. restoration [TECH.]
Liebe Grüße / Christoph

Shake hands with danger!

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 407
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von Old-Papa » Fr 31. Jan 2020, 20:02

Hmmm,
einige Restaurationsvideos habe ich mir au h schon angesehen und hatte Zweifel an den Schlammpaketen.
Andere waren für mich durchaus nachvollziehbar.
Ich habe auch schon einiges restauriert und instand gesetzt, dabei waren mir die Originalität der Gebrauchsspuren allerdings herzlich egal. Ich restauriere nicht für ein Museum, sondern ich möchte mit den Maschinen arbeiten. Dabei sind mir eine gewisse Ansehlichkeit und Funktionalität wichtig. Wo es irgendwie geht werden die Teile aufgearbeitet und z. B. Schrauben kommen wieder an die gleiche Stelle, wo ich sie entnommen habe (zumindest an die gleiche Baugruppe)
Allerdings habe ich noch keine Alugehäuse und Handräder poliert, sowas ist sinnlos oder für die Vitrine. Entrosten und wo es not tut entgraten ja, das wars aber auch.
Wenn ich die Originalfarbgebung nicht mehr erraten kann, nehm ich was nach eigenem Ästetikempfinden, anderen können dabei die Augen tränen :-D In der Regel wird es irgendein Grau oder Grün, aber auch Beige/Blau habe ich schon gemacht :pfeif:

So, nun verhaut mich...

Old-Papa

jjthiel
Beiträge: 517
Registriert: Mi 27. Jul 2011, 16:54

Re: restauration alter Gerätschaften

Beitrag von jjthiel » So 2. Feb 2020, 15:10

FP91 hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 13:53
......Die Restaurierung technischer Kulturgüter versucht vorhandene Spuren der Objektgeschichte und der zeitlichen Ebenen von der Fertigung über die Nutzung, Nachnutzung und Vernachlässigung sichtbar und zuordnebar zu machen. Das Objekt soll für den Rezipienten lesbar werden. Ein Objekt zu entschichten, teilweise brutal zu modifizieren und neu zu beschichten verfolgt faktisch den gegenteiligen Ansatz: Die Objektgeschichte wird restlos getilgt.

Ich nehme mir seit Monaten vor dazu mal einen etwas auführlicheren Beitrag zu schreiben. Vielleicht klappts Ostern.

Gruß
Florian
Hallo Florian
Das ist auch meine Ansicht
Ich bin aber auch kein Restaurator und nenne mich auch nicht Restaurator.
In meinen Augen übt ein Restaurator ein sehr anspruchsvolle und vielseitige Tätigkeit aus .
Wie ich mit MEINEN Kulturgütern umgehe ist stark von meinem augenblicklichen Gemütszustand abhängig.
Wahrscheinlich aber auch weit bis sehr weit von einer fachgerechten Restaurierung entfernt.
Ich schaue gerne diese Videos, wenn ich auch oft zur Erkenntnis komme , dass ich es anders machen würde.
Gerne würde ich deine Meinung dazu lesen
Gruß Joachim

Antworten