Reportage über Paketdienste in China

Hier könnt ihr Videos einstellen die mit unserem Hobby zu tun haben!
Lehrvideos, Tips und Tricks...
Forumsregeln
Bitte die Videos im "Titel" eindeutig beschreiben!
Thomas#
Beiträge: 1492
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 22:29
Wohnort: Kiel
Germany

Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Thomas# » Do 9. Mai 2019, 18:23

Hi,

von Galileo 10 Minuten Reportage (eingestellt am 8.5.2019) über Paketdienste in China.
Auch was wir aus China bestellen, wird wohl zunächst die gezeigten Wege gehen.

Sehr beeindruckend, was die Paketdienste drauf haben und an Service bieten.

Zum Staunen hier entlang:

https://www.youtube.com/watch?v=iLK4JhHUhy4

Grüße von
Thomas#

Rundstahl
Beiträge: 186
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:32

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Rundstahl » Fr 10. Mai 2019, 07:18

Hallo Thomas#!
Der Beitrag zeigt leider nicht die Lebens bzw.Arbeitsbedingungen inChina???
mfg
Norbert

Toenne
Beiträge: 159
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Toenne » Do 11. Jul 2019, 15:31

Zum Vergleich anbei Logistik in Deutschland.
gls2.jpg
Sollte laut Auftrag am 2.7. beim Versender abgeholt werden, wurde es aber nicht.
Laut Tracking soll es dann angeblich am 5.7. abgeholt worden sein, wurde es aber nicht.
Am 9.7. wurde es dann endlich tatsächlich abgeholt.
Am 10.7. sollte es mir zugestellt werden, wurde es aber nicht.
Statt dessen ging es heute an den Versender zurück.
Kein Einzelfall, Sperrgut mit GLS ist immer eine Lotterie. Wie auch die sonstige Zustellung, ein normales Paket das heute via GLS bei mir ankommen sollte dreht auch auch wieder irgendwo dort seine Runden.

Ach ja, DPD sind auch solche Spezialisten. Seit knapp einem Jahr werden alle(!) an mich gerichteten Sendungen direkt an den nächsten Paketshop umgeleitet, ohne entsprechenden Auftrag von mir.
Der Support hat sich zunächst überhaupt nicht gekümmert bis ich mich bis zum CEO Herrn Winkelmann hochgehangelt hatte, da bekam ich dann immerhin endlich eine Antwort: In meinem Account sei eine Umleitung aktiviert die nur ich deaktivieren könne, man habe keinen Zugriff auf meinen Account (ja ja, schon klar...)
Mein Einwand - untermauert durch Screenshots! - dass sowohl in der DPD App als auch im PC DPD-Account alle Umleitungen deaktiviert wären hat die nicht weiter interessiert, stereotyp bekam ich die gleiche Antwort. Auch meine Frage wie man eine bereits deaktivierte Option nochmals zusätzlich deaktivieren könne blieb unbeantwortet. Auch das Büro Winkelmann interessiert sich nicht mehr für den Fall, meine Adresse ist somit bis in alle Ewigkeit mit der Umleitung zu diesem Shop verknüpft.
Was heisst dass alle Shops inkl. Amazon durchs Raster fallen die auch DPD anbieten und mir selbst keine Wahlmöglichkeit lassen. Und wer trotz Absprache dennoch DPD wählt bekommt das Paket dann halt nach ein paar Tagen zurück (und ich mein Geld), sollen die sich dann mit DPD wegen der Portokosten rumschlagen. Ich bezahle für Lieferung an meine Adresse, nicht für Lieferung irgendwo hin...

Logistik in Deutschland? Schlimmer als in jedem Entwicklungsland. Der Kunde zahlt für eine Leistung die der Paketdienstleister dann je nach eigenem Gusto erbringt oder eben auch nicht, Kundenorientiertheit? Exakt gleich Null.

Gruss
Toenne

Benutzeravatar
Spanause
Beiträge: 702
Registriert: So 9. Nov 2014, 10:45
Wohnort: 46xyz
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Spanause » Do 11. Jul 2019, 17:52

Hallo Toenne,
was du da schreibst kommt mir sehr bekannt vor!! Allerdings erspare ich es mir in Foren meinen Unmut kund zu tun, sondern wende mich an folgende Anlaufstellen: https://www.verbraucherzentrale.de/postaerger-20752 sowie: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html, frei nach dem Motto "steter Tropfen höhlt den Stein"....

LG
Brustleier, Bohrer 1 – 22 mm nullfünf steigend. Steckschlüsselkasten 10 – 32 mm mit Verlängerung und Kreuzgelenk, Matra MDR 2 laut Zerspanungpur im schlechten Zustand dafür den Kopf voller Ideen und die Fähigkeit diese auch umzusetzen!

Thomas#
Beiträge: 1492
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 22:29
Wohnort: Kiel
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Thomas# » Do 11. Jul 2019, 18:20

Toenne,

wie wahr.

Speziell DPD ist scheint nur darauf eingerichtet zu sein, Pakete anzunehmen.
Aber Ausliefern, das gehört offenbar nicht zum Geschäftszweck. NIE hat es geklappt ohne einen Nervenzusammenbruch erlitten zu haben!

Neulich was gekauft, teilt der Verkäufer mit, er hat mit DPD versendet :hae: :wall: :scheisse: :aufsmaul:
Bedeutet normaler Weise an der Straße sitzen, den Wagen abwarten und dem Fahrer sagen, was er tun muss.
Hatte aber keine Zeit.

Also Abstell-Genehmigung konfiguriert.
Ich wähle immer "Ablageort" und "bei mir im Stockwerk XY vor die Tür" legen.

Bei DPD kommt diese Wahlmöglichkeit dem am nächsten: "vor die Haustür legen".

Naja, die werden das ja nicht vor die Haustür legen...

Doch: belebter Bürgersteig und direkt daran die Haustür.

Muss wohl zufällig relativ zeitnah nach Hause gekommen sein, so dass ich als erster das Paket "klauen" konnte.

Wie ich diesen Laden hasse, hasse und nochmals hasse :schlaumeier:
Mein Hass auf diesen Laden ist abgrund tief!
Aber so was von!

Grüße von
Thomas#

Toenne
Beiträge: 159
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Toenne » Do 11. Jul 2019, 19:41

Bevor das Theater mit der angeblichen Umleitung losging hatte ich mal ein Schlüsselerlebnis, bei dem sich DPD 'verplappert' hatte.
Im Tracking den Fahrweg des Fahrzeugs verfolgt und gesehen, dass es unserer Stichstrasse bis auf ein paar hundert Meter nahe kam...nur um dann wegzufahren.
Im Tracking stand dann 'nicht angetroffen'.
Natürlich beim Support (alleine diese Bezeichnung ist ein Witz) beschwert und zur Antwort erhalten "Leider haben wir es heute zeitlich nicht mehr geschafft"
Nachhaken meinerseits "Und was soll die Lüge vom angeblichen Zustellversuch?"
Antwort: "Im Tracking wurde Zeitmangel angegeben. Niemand lügt Sie hier an."
Daraufhin habe ich denen einen Screenshot des Tracking geschickt in dem klar der angebliche Zustellversuch stand.
Antwort: "Dann liegt offenbar ein technisches Problem vor. Bei mir steht definitiv Zeitmangel."
Was lernen wir daraus? Intern werden die wahren Gründe erfasst, nach aussen hin dem Kunden die Schuld gegeben und gelogen und betrogen dass sich die Balken biegen.

Interessant ist aber - zumindest hier - dass sich Hermes inzwischen zu einem sehr zuverlässigen Paketdienst entwickelt hat, direkt hinter DHL. Früher kamen da irgendwelche zerlumpten Gestalten mit ihren schrottreifen Privatfahrzeugen. Wenn sie denn kamen, denn soweit ich weiss wurden diese Fahrer zumindest früher nach erfolgreichen Zustellungen bezahlt. Niemand da? Pech, keine Kohle. Da überlegt man schon ob man extra den Weg zu einzelnen Kunden auf sich nimmt oder nicht lieber 1-2 Tage sammelt damit sich die Fahrtstrecke lohnt...
Da wurden dann auch Pakete irgendwo ettliche 100m entfernt abgegeben bei Leuten, die ich nicht kannte und die mich nicht kannten. Benachrichtigung darüber in meinen Briefkasten? Zuviel Aufwand. Irgendwann stand dann halt jeweils ein Unbekannter vor der Tür, mit offensichtlich schlechter Laune. Weil er der Meinung war dass es nicht seine Aufgabe sei, mir Pakete hinterherzutragen. Womit er jeweils Recht hatte, nur wusste ich ja nix vom dem Paket bei ihm, ich hatte mich immer nur gewundert wo es bleibt.
Ist aber Geschichte. Seit längerem kommen Hermesfahrzeuge mit Fahrern in Hermes-Montur die sogar Deutsch verstehen und sprechen können - alleine das hebt sie von den anderen Paketdiensten ab.

mechanikus
Beiträge: 160
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 12:22
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von mechanikus » Do 11. Jul 2019, 22:20

DPD ist wirklich erbärmlich. Mal legen sie das Päckchen einfach auf die draussen stehende Briefkastensäule und schellen nicht einmal. Anderes Mal hat man eine Benachrichtigung, in welchem Shop man die Ware abholen kann, obwohl man zu Hause auf DPD gewartet hat.

Aber Hermes kommt im Ruhrgebiet nach wie vor mit den letzten Schrottautos und die Fahrer sehen meist nicht besser aus.

Bei DHL weiß ich was ich habe. Ich kenne etwa die Zeit, wann die bei mir in der Straße sind, meist kommt "mein" Standardfahrer, selten mal ein Ersatzfahrer. Und ich gebe hier auch gern mal nen Euro Trinkgeld.

Benutzeravatar
Bleamebrogga
Beiträge: 366
Registriert: Sa 8. Dez 2012, 20:52
Wohnort: Lkr. Landshut
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Bleamebrogga » Fr 12. Jul 2019, 07:31

Thomas# hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 18:20
Toenne,

Wie ich diesen Laden hasse, hasse und nochmals hasse :schlaumeier:
Mein Hass auf diesen Laden ist abgrund tief!
Aber so was von!

Grüße von
Thomas#
Frei nach Herrmann Melville: „ Und er bürdete dem Buckel des Paketdienstes die Summe des Hasses der gesamten Menschheit auf“. (Moby Dick) :-D

Aber ich kann’s schon verstehen, manchmal wähnt man sich hinterm Takatukaland.... :-(
Grüsse Tom

Alles kann, nix geht....

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 2063
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Wohnort: In der Nähe Braunschweigs
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von Stolle1989 » Fr 12. Jul 2019, 07:54

Hermes hat sich bei mir auch wirklich gut entwickelt und die Leute sind freundlich.
Auch was ich sehr wichtig finde ist, Sie sprechen und verstehen ohne Probleme deutsch.

Bei DPD versteht man oft kein Wort, der Kollege hat kein Bock und geht beschissen mit Waren anderen Menschen um.
Einmal hatte ich eine Abstellgenehmigung unterhalb der Eingangstreppe meines Hauses erteilt, alles fein, Paket lag dort.

Nur leider war dies nun Standard und es wurde alles dahin gelegt. Ein Zettel im Briefkasten? Fehlanzeige.
Ergo gucke ich irgendwann wo mein Kram bleibt und stelle fest das die Sachen schon 3 Tage unter der Treppe rumliegen.
Als dann irgendwann eher neben die Treppe gelegt wurde und der Murx dem Wetter ausgesetzt war habe ich mich beschwert und anscheinend haben Sie es geschnallt.
Angebliche Zustellversuche bleiben trotzdem ab und zu bestehen.
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Weiler Matador VS2 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Deckel FP2 + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115
Schleifen: Deckel S0E, Wedevag Bohrerschleif, Brierley ZB25

Benutzeravatar
raidy
Beiträge: 1274
Registriert: Do 20. Mär 2014, 23:41
Wohnort: bei Stuttgart
Germany

Re: Reportage über Paketdienste in China

Beitrag von raidy » Fr 12. Jul 2019, 07:59

Beeindruckendes Video, von den Arbeitsbedingungen der Zusteller mal abgesehen.
Bei uns klappen alles Zusteller gut, ob DHL, DPD, GLS, Hermes,..... ich bin zufrieden.
Gruß Georg
Der Backenschlüssel heißt Backenschlüssel, weil er in deinem Backen steckt, wenn man ihn nicht vom Backen steckt.

Antworten