Bettschlitten Anschlag mit Mikrometer

Benutzeravatar
schwarzfuss
Beiträge: 782
Registriert: Fr 20. Mai 2011, 20:20
Wohnort: 21763 Neuenkirchen
Germany

Re: Bettschlitten Anschlag mit Mikrometer

Beitrag von schwarzfuss » Mi 16. Mai 2018, 18:25

Kleiner schneller Eigenbau. Manchmal sehr hilfreich.
STA60005.JPG
Gruß Schwarzfuss
Kole Feut un norden Wind gift ’n krusen Büdel unn’n lütten Pint.
Rundmache: Knuth SH150/610S (FU-Betrieb)
Flachmache: TITAN TM45FG

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16772
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: Bettschlitten Anschlag mit Mikrometer

Beitrag von HansD » Mi 16. Mai 2018, 18:46

Wenn du vorhast mit Schmackes gegen den Anschlag zu fahren würde ich mir das mit der Mikrometerschraube nochmal überlegen.

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

emcoalex
Beiträge: 787
Registriert: Mi 1. Feb 2012, 21:37

Re: Bettschlitten Anschlag mit Mikrometer

Beitrag von emcoalex » Mi 16. Mai 2018, 21:19

Früher hat man für das Fahren gegen einen festen Anschlag die Fallschnecke erfunden.
Später gabs dann auch Rutschkupplungen.
Zwischendurch auch einen Knopf am Support auf den eine Mikrometerschraube drückt
der den Vorschub ausschaltet.

Meine Maschine hat alle 3 Vorrichtungen. Ist allerdings kein Fabrikat aus D.

Allerdings sind enge, achsiale Toleranzen selten.
Und Drehen war mal ein Schruppvorgang. :-D

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3285
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Bettschlitten Anschlag mit Mikrometer

Beitrag von stefangtwr » Mi 16. Mai 2018, 23:00

Und was machst Du, wenn DU alles runtergeschruppt hast und dann noch 0,214 mm abnehmen willst?
In Z Richtung?

Ich schieb den Bettanschlag nach links weg, kurbel den Bettschlitten 0,214 nach links, klemm ihn und plandrehe das Restmaterial weg.
Und Drehen war mal ein Schruppvorgang
Und Fräsen hatte vor nicht allzulanger Zeit auch mal irgendwie 5/100 als kleinste Toleranz.

gruß
Stefan

Antworten