Aktuelle Zeit: Di 22. Mai 2018, 18:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 18:30 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:24
Beiträge: 5
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Als Hobbybastler habe ich mir eine EDM 300 DS gekauft. Auf den ersten Blick machte mir die Maschine einen ganz guten Eindruck, doch als ich das erste Rundmessing einspannte, konnte ich kaum glauben, dass etwa 3/10 mm Rundlauffdifferez messbar war. Da eiert das Dreibackenfutter ja dermassen, dass kaum ein rundes Teil drehbar ist. Alle Drehteile werden oval.

Also habe ich mal den Flansch ohne Futter vermessen und fand nur tollerierbare Abweichungen von 0.02 mm. Es muss also am Futter liegen, aber wo? Also dachte ich mir, mann könnte doch die Passung am Flansch etwas abdrehen, so, dass das Futter gerichtet werden kann. Das habe ich auch gemacht und konnte das Futter auch so richten, dass ein eingespannter Fräserschaft nur noch 0.02 mm Schlag hatte. Das beruhigte micht erst mal, doch leider passt dies nur für den im Futter eingespannten Werkstückdurchmesser. Spanne ich ein Werkstück mit grösserem oder kleinerem Durchmesser ein, so habe ich wieder einen Rundlauffehler von bis zu 3/10 mm. Nur bei dem justierten Werkstückdruchmesser bleibt die Abweichung bei 0.02 mm, sofern ich immer die gleiche Anzugsschraube nutze.

Meine Annahme ist daher, dass bei diesem Backenfutter das Getriebe einfach sehr ungenau hergestellt worden ist. Als Lösung um genaue Teile zu drehen sehe ich momentan nur für jeden Druchmesser das Backenfutter am Flansch auszurichten und erst danach mit den Dreharbeiten zu beginnen. So klappt das recht gut, doch das sollte doch einfacher möglich sein.

Vielleicht bin ich als Anfänger im Drehen/Fräsen etwas naiv. Doch, wenn in den technischen Daten steht: Rundlaufgenauigkeit (mit Backenfutter) < 0.03 mm, und meine Maschiene eine Rundlaufgenauigkeit je nach Druchmesser zwischen 0.02 mm und 0.3 mm aufweist kann doch was nicht stimmen.

Was kann ich sonst noch tun, um in einem akzeptablen Tolleranzbereich mit allen Druchmessern von Werkstücken zu arbeiten?

Für jede Hilfe bin ich dankbar!
Beste Grüsse Mex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 19:26 
Offline
Meister
Meister

Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24
Beiträge: 809
bedankte sich: 8 mal
Danke erhalten: 183 mal
1. Futter zerlegen, reinigen, Grade entfernen. Zahnkranz leicht fetten. Zusammen bauen, zentrieren und testen.
2. Schauen ob die backen ein Tragbild auf die gesamte Länge haben. Anlageflachen der backen mit Eding blau anmalen. Einen zylindrischen Gegenstand ins Bohrfutter am reitstock spannen. Ins Futter fahren und Futter leicht anziehen. Futter von Hand durchdrehen. Backen lösen und " anklotzen ". Wenn die backen nur im hinteren Teil tragen Futter ausschleifen. Dafür giebts mit Hilfe der " Suche " sicherlich ein paar Dutzend Beiträge.
Viel Erfolg . Mfg Tino


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2018, 22:30 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:24
Beiträge: 5
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Habe Punkt 1 ausgeführt und die selben Probleme wie zuvor festgestellt.

Punkt 2 ist leider kaum möglich, weil die Backen dermassen schlecht verarbeitet sind, dass nur Teile der T-Nut führend (geschliffen) sind. Vermutlich liegt auch da das Problem. Oft stimmt der Rundlauf bereits nach einem Lösen und wieder Spannen des Werkstücks nicht mehr. Abweichungen bis zu 15/100 mm sind möglich.

Bin ziemlich entäuscht, trotzdem besten Dank für den Tipp.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 01:18 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 30. Dez 2014, 19:42
Beiträge: 84
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal
Hallo,
Zitat:
Als Hobbybastler habe ich mir eine EDM 300 DS gekauft.

Neu, oder gebraucht?
Zitat:
Da eiert das Dreibackenfutter ja dermassen, dass kaum ein rundes Teil drehbar ist. Alle Drehteile werden oval.

-selbst wenn das Futter nicht läuft, werden die Teile rund, sofern die Spindellagerung in Ordnung ist,
und das Drehteil sich im Futter nicht bei der Bearbeitung bewegt.
Falls die Maschine Neu ist,
und das Futter wirklich so schlecht,
würde ich das Futter reklamieren.
Zitat:
Was kann ich sonst noch tun, um in einem akzeptablen Tolleranzbereich mit allen Druchmessern von Werkstücken zu arbeiten?

-wie oben schon geschrieben.
Wenn das Futter das Werkstück sicher spannt,
hängt die Qualität der gefertigten Teile nicht vom Rundlauf des Futters ab.
Wenn das Werkstück zB. in einer Aufspannung gedreht, und dann abgestochen wird,
erhält man trotzdem ein rundes maßhaltiges Werkstück...
Gruß
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 06:18 
Offline
Meister
Meister

Registriert: Sa 14. Sep 2013, 15:09
Beiträge: 915
Wohnort: Niederlausitz
bedankte sich: 37 mal
Danke erhalten: 40 mal
Landesflagge: Germany
Mex hat geschrieben:
Als Hobbybastler habe ich mir eine EDM 300 DS gekauft. Auf den ersten Blick machte mir die Maschine einen ganz guten Eindruck, doch als ich das erste Rundmessing einspannte, konnte ich kaum glauben, dass etwa 3/10 mm Rundlauffdifferez messbar war. Da eiert das Dreibackenfutter ja dermassen, dass kaum ein rundes Teil drehbar ist. Alle Drehteile werden oval....


Falsche Meßmethode und deshalb auch falsche Schlußfolgerung!

Nimm mal ein maßhaltiges Teil (z.B. einen Fräser) und miß nochmal!

Mach Photos davon, daß wir uns das auch vorstellen können.

Selbst wenn das Futter eiert, werden die Werkstücke dennoch maßhaltig (wie mein VS schon schrieb).

_________________
Gruß!
Heinrich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 09:42 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:24
Beiträge: 5
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Danke an alle für die Infos.

Die Maschine ist neu, doch Reklamieren ist nicht mein Ding. Ich möchte die Ursachen kennen und diese bestmöglichst selbst in den Griff bekommen.

Der Rundlauffehler ist meiner Ansicht wirklich relevant. Mit dem Rundlauffehler ist so schnell mehr Material abgetragen als ich möchte. Schliesslich muss ich mindestens den Rundlauffehler abtragen. Zudem stimmt das Einspannzentrum nicht mehr mit dem Drehzentrum überein. Oder Bohrungen auf zwei Seiten einer Achse werden nach dem Umspannen nicht mittig.

Zum justieren messe ich natürlich mit einer Messuhr und einem eingespannten Zylinderschaftfräser. Diese Messwerte sind durchaus genau.

Da bei jedem Einspannen und je nach Durchmesser andere Messwerte auftreten, werde ich mich damit begnügen, jeweils das Dreibackenfutter auf das aktuell zu bearbeitende Drehteil auszurichten. Dies scheint mir eine genaue und relativ einfache Methode zu sein um mit dem Billigteil was vernünftiges zu drehen. So kann ich im Bereich von 2-3/100 mm arbeiten.

Mfg Mex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Di 15. Mai 2018, 18:13 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 30. Dez 2014, 19:42
Beiträge: 84
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal
Hallo,
Zitat:
Die Maschine ist neu, doch Reklamieren ist nicht mein Ding.

-das würde ich mir nochmal überlegen.
Es geht hier ja erstmal nur um das Futter.
Vielleicht bekommst Du einfach ein anderes geschickt.
Wenn das auch in die Hose geht,
halt ein besseres Futter kaufen.
Dann würde ich nach Tos oder Bison Futtern suchen.
Zitat:
Ich möchte die Ursachen kennen und diese bestmöglichst selbst in den Griff bekommen.

-wenn sich der Rundlauf bei verschiedenen Durchmessern verändert,
stimmt ja irgendwas grundsätzlich nicht mit dem Futter.
Möglich wäre zB. eine schlecht gefertigte Planspirale....
...und das würde ich reklamieren...
Es ist durchaus möglich, das dann ein FUtter eines anderen Herstellers kommt,
als das was montiert war...
Es besteht also die Chance etwas zu verbessern.
Gruß
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Mi 16. Mai 2018, 18:06 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:24
Beiträge: 5
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Das TOS Dreibacken-Drehfutter IUG Ø=80 mm hab ich mir schon vorgemerkt. Sieht bereits auf dem Werbefoto des Herstellers besser aus als all die Billigdinger und scheint auch zu passen. Würde denoch gerne wissen, ob jemand an einer EDM 300 DS so eins montiert hat und wie die Erfahrungen damit sind.
Mal schauen wie oft ich die Maschine nutze und ob meine Methode mit dem jeweiligen Richten zu umständlich wird. Anmerken möchte ich jedoch, dass das Richten ganz fix klappt (RF < 2/100).

Besten Dank und Gruss
Mex


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Fr 18. Mai 2018, 18:13 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 30. Dez 2014, 19:42
Beiträge: 84
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal
Hallo,
-ich habe auf der EDM 300 ein Vierbackenfutter von Tos.
Auf der größeren Maschine ein Dreibackenfutter von Tos.
Mit Beiden bin ich sehr zufrieden.
Das kleine Futter läuft mit geschliffener Prüfwelle mit 1-2 Hundertstel.
Das große (160) liegt irgendwo innerhalb von 5/100stel.
Habe ich nicht gemessen.
Vom ankratzen an reicht aber meist 1/10tel Zustellung,
um am gesamten Umfang Material abzunehmen.
Gruß
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Dreibackenfutter EDM 300 DS
BeitragVerfasst: Fr 18. Mai 2018, 19:47 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mo 14. Mai 2018, 15:24
Beiträge: 5
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Besten Dank für die Info bezüglich des Tos. Arbeite mit manueller Justage schon recht flott. Bin sehr zufrieden mit der Maschine. Nach einigen Einstellarbeiten ist sie genau das was ich benötige. Werde vorerst noch wichtigeres Zubehör anschaffen.

MFG Mex


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: crossfire und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de