Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Laura2005
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 16:36

Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von Laura2005 » Do 10. Mai 2018, 12:28

Hallo ihr lieben .
Benötige für meine Lesto Scintilla Drehmaschine einen neuen Motor da ich mit Frequenzumrichter arbeiteten möchte .
Da ich mit dem Alter Löher Motor denn ich neu verkabelt habe nie richtig zum laufen bekommen habe der hatte einfach keine Kraft weiß nicht voran das gelegen hat eventuell an dem altem Kondensator
Könnte man das Planten Getriebe auch an dem Neuen Motor wieder verwenden .

Habe ein paar Motoren zur Auswahl bei ebay könntet ihr mir sagen welcher der richtige wäre wegen der Drehzahl.
Würde denn Motor gerne über einen einen Siemens Micromaster 420 0,37kw ansteuern

https://www.ebay.de/itm/1LA7073-4AB10-S ... 2763.l2649

https://www.ebay.de/itm/KPER71K2EEXB3-V ... SwPdRZlCjm

https://www.ebay.de/itm/1LA7070-2AA10-S ... SwpFtaxK8T

https://www.ebay.de/itm/1LA7080-6AA10-S ... SwvLZaxK9W

rafael
Beiträge: 165
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 22:47
Switzerland

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von rafael » Do 10. Mai 2018, 12:43

Die Drehzahl hängt von der Übersetzung und dem von dir gewünschten Drehzahlbereich ab.

Du erwähnst einen Kondensator bei deinem alten Motor. Daher vermute ich, dass der Motor mit besagtem Kondensator an 230V angeschlossen ist. Kann es sein, dass der Motor in Sternschaltung angeschlossen ist? Das würde erklären, warum er keine Kraft hat. Die meisten Drehstrommotoren dieser Grösse müssen für den Betrieb an 230V in Dreieckschaltung betrieben werden.

Gruss Rafael

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 257
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von Ruhla Fanboy » Do 10. Mai 2018, 12:43

welcher der richtige wäre wegen der Drehzahl.
Welche Drehzahl hat denn der Originalmotor?
Daher vermute ich, dass der Motor mit besagtem Kondensator an 230V angeschlossen ist.
Oder dass schlicht ein Einphasen-Kondensatormotor ist.
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: Paulimot PM 2700

Laura2005
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 16:36

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von Laura2005 » Do 10. Mai 2018, 12:56

Hallo die Daten zum Motor habe ich gerade nicht zur Hand .
Das ich denn Motor falsch angeschlossen habe gehe ich von aus hab da fast 3 Monate rum gefummelt bis der wieder lief aber natürlich nicht richtig keine Kraft deshalb jetzt der Entschluss neuer Motor mit Frequenzumrichter.

Laura2005
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 16:36

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von Laura2005 » Do 10. Mai 2018, 13:02

Dieser Motor ist zur Zeit verbaut Löher söhne mit planetengetriebe Foto kopiert von lathe.co.uk
Dateianhänge
9599C0CD-8E65-4DEA-9A89-0E4F719CD85D.jpeg

elmech
Beiträge: 1552
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von elmech » Do 10. Mai 2018, 13:07

Hallo. ich würde den Siemens 0,37KW 1500U/Min nehmen. Dann mit den normalen Riemenscheiben und dem Planetgetriebe arbeiten. Da hast Du alle Möglichkeiten und mehr als genug Drehmoment für diese Drehbank! Dazu hat der Mikromaster 420 keine Vektorsteuerungsmöglichkeit und das Drehmoment im tiefen Drehzahlbereich ist so eben nicht so toll. Auch kannst Du bei ein PH/ 230V Einspeisung dann die Frequenz nicht gross über 60HZ fahren weil da dann, die Spannung nicht mehr dazu reicht! Toll und nützlich wäre eine Drehzahlanzeige . Guten Umbau, freundliche Grüsse Andi

Laura2005
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 16:36

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von Laura2005 » Do 10. Mai 2018, 13:18

Vielen Dank elmech für deine Antwort .
Ich könnte auch einen Siemens Micromaster Vector kaufen .
Wenn ich mit dem Siemens 0,37kw 1500U/min arbeiten würde ohne Frequenzumrichter dann müsste ich ja noch einen Kondensator vorschalten und ich bin kein Elektriker
Der alter Löher Söhne Motor denke ich ist so wie so durch da Öl vom Planetengetriebe in den Motor reingelaufen ist und der Kondensator über 50 Jahre Motor läuft aber noch.
Zuletzt geändert von Laura2005 am Do 10. Mai 2018, 13:19, insgesamt 1-mal geändert.

rafael
Beiträge: 165
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 22:47
Switzerland

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von rafael » Do 10. Mai 2018, 13:19

Laura2005 hat geschrieben:Das ich denn Motor falsch angeschlossen habe gehe ich von aus hab da fast 3 Monate rum gefummelt bis der wieder lief aber natürlich nicht richtig keine Kraft deshalb jetzt der Entschluss neuer Motor mit Frequenzumrichter.
Wäre es denn auch eine Option, dass wir zuerst versuchen den vorhandenen Motor richtig anzuschliessen? Mit der Hilfe hier müsste das machbar sein. Ein neuer Motor müsste ja auch neu verdrahtet werden.

Gruss Rafael

Laura2005
Beiträge: 27
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 16:36

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von Laura2005 » Do 10. Mai 2018, 13:22

Hallo Rafael das wäre eine Option Aber leider ist auch Öl in dem Motor vom Planetengetriebe gelaufen weiß nicht ob man das örgend wie reinigen kann .
Und ob der noch lange hält auch müsste das Planetengetriebe wieder neu abgedichtet werden.
Bin schon seit 2 Jahren meine Lesto am Restaurieren :wall:

Werde aber bald meine Maschine vorstellen

elmech
Beiträge: 1552
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Lesto Scintilla neuer Motor mit Frequenzumrichter

Beitrag von elmech » Do 10. Mai 2018, 14:05

Hallo hab mal die Zeichnung des Vorgeleges angeschaut und die Riemenscheibe ist abgedichtet mit zwei Dichtringen, die Antriebswelle dann aber nicht? so kann wohl auf Dauer das Öl durchs Lager in den Motor gelangen? Das Getriebe ist auch angeflanscht und es braucht also einen passenden Fuss/ Flanschmotor! Wenn beim alten Motor die Wicklung noch iO ist kann man den sicher zum laufen bringen und die Wicklung auswaschen ist auch keine grosse Sache. Eine andere Sache wäre einen grösseren Motor zu nehmen und auf das Getriebe zu verzichten aber der Motor dreht dann nehmen wir an 0,75KW 1480U/Min minimum so 300U/min = ca 150 an der Spindel. Mit 150U=75U an der Spindel mit wenig Drehmoment und zum Gewinde schneiden, zu schnell Mit dem Planetengetriebe macht er 45U/Min! Miss mal den Flanschdurchmesser, damit man sieht, ob er schon Norm ist? Freundliche Grüsse Andi

Antworten