Neue alte Drehbank Gallic 16

MB19
Beiträge: 6
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 08:23

Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von MB19 » Mo 18. Sep 2017, 08:47

Hallo zusammen,

nachdem ich lange still und heimlich als Gast mitgelesen habe, dachte ich mir ich registriere mich jetzt auch mal! Hintergrund ist, dass man mittlerweile eine Drehbank sein eigen nennen darf! :-D
Hierbei handelt es sich um eine ( laut Verkäufer) Gallicop Super Gallic 16...jedoch habe ich unter diesem Namen keinerlei Infos über die Maschine gefunden! Ich nehme an es ist eine Mondiale Gallic 16! Vielleicht würde der Herdteller irgendwann mal aufgekauft und die Maschinen unter anderem Namen verkauft?! :nixweiss:

Jedenfalls wurde für die Maschine eigens ein Fundament gegossen damit sie stabil aufgestellt werden kann, beim anschließen jedoch traten dann die ersten Probleme auf!
Die Maschine hat 4 Geschwindigkeiten die pro Gang gefahren werden können, die an einem Hebel rechts neben dem Schlosskastengeschaltet werden können, 2x rechtsdrehend und 2x linksdrehend.
Beim Umschalten der Geschwindigkeiten fliegt aber andauernd die Sicherung der Zuleitung raus!

Abgesichert ist die Zuleitung zur Maschine mit 16A Einschraubsicherungen.
Der Drehstrommotor hat eine Leistung von 4,9/5,9 kW (10A/12,5A) je nach Drehzahl.

Sind die Sicherungen vielleicht zu klein dimensioniert? Dachte da an den hohen Anlaufstrom des Motors...oder vielleicht die falsche Auslösecharakteristik?
Von einem Problem in der Maschinenschaltung selbst gehen wir noch nicht aus, hätten aber auch keinen Schsltplan der Maschine zur Hand!
Falls jemand ein Handbuch zur Maschine hätte, wäre das natürlich unendlich hilfreich!

Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps und Ratschläge wie man bei sowas am besten vorgeht!
Als frisch ausgelernter Mechaniker in der Flugzeugtechnik hat man nicht unbedingt die größte Ahnung von Drehbänken :-D

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
Dateianhänge
IMG_9751.JPG
Und ein kleiner Einblick in die Elektrohöhle!
IMG_9621.JPG
Hier ein Bild von besagter Drehmaschine

myford
Beiträge: 770
Registriert: Do 16. Mai 2013, 08:37
Luxembourg

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von myford » Mo 18. Sep 2017, 10:00

Hallo

Hast du Gallic schon in kombination Muller Pesant oser Mondiale versucht?

Eine Dok. von Mondiale Gallicop hätte ich.

Gruß

MB19
Beiträge: 6
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 08:23

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von MB19 » Mo 18. Sep 2017, 10:37

Nach erneuter "googelei" kam ich zu dem Ergebnis dass ich unsere Maschine sowohl unter der Bezeichnung Mondiale Gallic 16, Gallicop 16 als auch mit dem von Ihnen genannten Zusatz Muller & Pesant finde!

Leider befindet sich auf der Maschine selbst kein Typenschild mehr, dass auf das Modell schließen lässt! Bis auf das Gallic oben rechts am Spindelstock :nixweiss:

Es ist aber schonmal schön zu hören, dass jemand überhaupt Dokumente über Maschinen von diesem Typ hat! :-)

Amigast
Beiträge: 86
Registriert: Di 30. Dez 2014, 19:42

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von Amigast » Di 19. Sep 2017, 01:02

Hallo,
-das sieht nach einer normalen Gallic16 aus.
Die Gallicop war eine Kopierdrehmaschine.
Hersteller ist Mondiale.
Der zentrale Aludeckel an den Schalthebeln zeigt auch ein M für den Hersteller,
sofern die noch original sind. (Kann ich auf den Bildern nicht erkennen.)
Gruß
Dirk

Benutzeravatar
ostwestfale
Beiträge: 1573
Registriert: Sa 21. Mai 2011, 07:28
Wohnort: Bielefeld

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von ostwestfale » Di 19. Sep 2017, 08:03

Schöne Maschine, ganz schönes Monster ...
Man rechnet beim Anlauf eines Drehstrommotors mit dem 4- bis 5-fachen Anlaufstrom.
Wenn du jetzt flinke Sicherungen hast lösen die aus.
Normale Schraubsicherungen Typ Neozed z.B. sollten funktionieren.

Gruß aus Bielefeld
Hans

MB19
Beiträge: 6
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 08:23

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von MB19 » Di 19. Sep 2017, 14:45

Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die bisherigen Beiträge!

@Amigast: Super! Der Meinung war ich bis jetzt auch, schön dass sie sich mit deiner Einschätzung deckt! :trink2:

@ostwestfale: Danke! :-D War auch eine lange Nacht bis das Teil endlich auf dem eigens dafür gegossenen Fundament stand!
Die Neozed Sicherungen (16A gL/gG) sind bereits in der Zuleitung verbaut, fliegen aber trotzdem!
Deswegen befürchten wir das evtl. das Problem an der Maschine selbst liegt!


Mich würde es auch brennend interessieren ob hier im Forum jemand die selbe Maschine besitzt!
Perfekt wäre es natürlich wenn sogar jemand ein Handbuch besitzt in dem ein Stromlaufplan vorhanden ist.
Das würde die Sache deutlich vereinfachen!

Ich muss mich auch erstmal etwas in die Materie einfinden und etwas Erfahrung bei drehen selbst sammeln (sofern die Maschine dann bald läuft *aufholzklopf*)
Die ganzen Spiele in den Spindeln müssen noch rausgenommen werden etc.

Es ist also noch viel zu tun bis alles soweit fertig ist, dass man nurnoch einschalten und drehen braucht ;)

Gruß Maurice

Amigast
Beiträge: 86
Registriert: Di 30. Dez 2014, 19:42

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von Amigast » Di 19. Sep 2017, 23:58

Hallo,
Mich würde es auch brennend interessieren ob hier im Forum jemand die selbe Maschine besitzt!
Perfekt wäre es natürlich wenn sogar jemand ein Handbuch besitzt in dem ein Stromlaufplan vorhanden ist.
Das würde die Sache deutlich vereinfachen!
...ich habe auch eine.
Ist allerdings derzeit nicht einsetzbar, da zerlegt....
Unterlagen habe ich auch, ob ein Stromlaufplan dabei war, kann ich jetzt garnicht sagen...
Die Elektrik läuft weitgehend mit 110V.
Da müßte man mal sehen, ob man im Bedarfsfall noch passende Schütze bekommt,
oder ob man besser gleich die Elektrik aktualisiert...
Gruß
Dirk

MB19
Beiträge: 6
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 08:23

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von MB19 » Mi 20. Sep 2017, 07:35

Das ist ja schonmal super! :trink2:

Gibt es eventuell eine Möglichkeit diese Unterlagen mit mir zu teilen?
Weiteres könnte man dann per PN klären?
Ich wäre dir ziemlich dankbar dafür! :flehan:

Hast du Erfahrung mit dem Umrüsten solch einer Schaltung?
Mit welchem Aufwand und welchen Kosten ist zu rechnen?
Je nachdem wie teuer so ein Unterfangen ausfällt, könnte es dauern bis ich das realisiert bekomme...
Das Geld für solch Spielereien ist als angehender Maschinenbaustudent recht knapp bemessen :-D :wall:

Mit freundlichem Gruß
Maurice

moto-x
Beiträge: 1505
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 22:55

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von moto-x » Mi 20. Sep 2017, 08:40

Schau mal hier: https://onedrive.live.com/?id=547FE296E ... 96ECFD561F

Da sind vier Manuals zu Muller & Pesant Gallic zu finden. Typ 14 und 16, sehen deiner Maschine recht ähnlich.

Viel spass und immer schön berichten ;-)

MB19
Beiträge: 6
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 08:23

Re: Neue alte Drehbank Gallic 16

Beitrag von MB19 » Mi 20. Sep 2017, 15:21

Hallo,

danke für den Tipp zu dieser Seite, ist eine echt umfangreiche Sammlung! :2up:
Leider ist dort nur eine französische Anleitung für die Gallic 16 N, den Nachfolger unserer Drehbank.
Werde sie mir trotzdem mal anschauen, vielleicht kann man aus dem Handbuch schon das ein oder andere für unsere Zwecke ableiten!

Für weitere Bezugsquellen bin ich natürlich dankbar! :)


Mit freundlichem Gruß,
Maurice

Antworten