Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 17:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 07:05 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 20. Mai 2015, 06:29
Beiträge: 7
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einer möglichst leisen Absaugung für meine Fräse (GP10050)

Ich fräse zu 70% Sperrholz oder MDF, der Rest ist Styropor, Hartschaum oder Acetal. Alu oder CFK fräse ich so gut wie nie.

Zur Zeit benutze ich einen Einhell NTS 1600 den ich von einem Bekannten geschenkt bekommen habe.
Der funktioniert zwar noch einwandfrei, ist mir aber entschieden zu laut.
Außerdem habe ich das Gefühl der verteilt den feinen Staub eher in der Werkstatt anstatt ihn aufzusaugen - das finde ich besonders bedenklich, da Holz Staub ja eigentlich Staubklasse M erfordert.

Flüssigkeiten sauge ich gar nicht, es muss also kein Nass-/Trockensauger sein.

Was ich bis jetzt gefunden habe sind:
    Nilfisk Alto Aero 21 - würde mir sehr gut gefallen, aber da finde ich keine Angaben zur Staubklasse
    Makita VC3012M - erfüllt am Papier beide oben genannten Punkte, ist aber schon relativ teuer (470€) und ich konnte keine einzige Rezession dazu finden
    Kärcher T15/1 HEPA - klingt auch nett, aber da finde ich wieder keine Angaben zur Staubklasse

Macht es Sinn einen Zyklonabscheider davor einzubauen, oder verliere ich dann zu viel an Saugkraft?

Lange Rede kurzer Sinn, was würdet ihr mir empfehlen.

Alexander


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 08:19 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4495
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 250 mal
Also die normalen Industriesauger sind alle laut.
Ich hab einen Kärcher WD5400 an meiner Portalfräse hängen und den hört man mehr wie alles andere und meine Suhner Spindel mit 1,8KW ist nicht die leiseste. Ich habe den Sauger mit dem Grobschmutzset erweitert. Mit einem 43mm Saugschlauch hatte ich des öfteren Holzstege im Schlauch. Da würde ich unbedingt drauf achten, dass es große Schläuche für gibt, die normalen Haushaltsdurchmesser kann man vergessen.

Der beste Sauger für den Fall ist vermutlich der Festo.
https://www.sorotec.de/shop/FESTOOL-Abs ... -26-E.html

Wenn du aber den Platz hast könntest du dich auch nach einer klassischen Holzabsaugung umschauen.
http://www.stuermer-maschinen.de/produk ... index.html

Die ist sicherlich deutlich leiser wie die Staubsauger und verstopft nicht.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 09:34 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Mo 23. Jul 2012, 16:05
Beiträge: 187
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 12 mal
Landesflagge: Germany
Ein Zyklon sollte definitiv davor. Habe an meiner CNC einen Kärcher Nassauger und ständig waren die Beutel Voll.
Hab mir so eine China Fälschung des Dust Deputy gekauft und nutze nun seit über 12 Monaten den selben Beutel.

MDF Staub ist allerdings was ganz fieses. Da würde sich ein Wasserfilter anbieten der sich aber auch günstig aus einem Eimer und HT Rohren bauen lässt. Wenn alles dicht ist geht auch kaum Saugkraft Verlust vorhanden.

Ich baue Zur Zeit an einer Staubabsaugung nach Art wie Marius Hornberger oder Matthias Wandel sie bei Youtube zeigen. Will weg von der Staubsauger Geschichte.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:09 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jul 2016, 15:13
Beiträge: 383
bedankte sich: 136 mal
Danke erhalten: 82 mal
Das von Heimwerkerking kann ich nur bestätigen. Ich habe ein Kärcher mit Zyklon und hab seit vier oder fünf Jahren kein Beuteltausch benötigt. Und die umgebauten ascheneimer war mehrmals randvoll mit Holz, alu, und sonstigen Späne. Das die Beutel und die Filter heil bleiben vermute ich das die Feinstaub unterdrückt ist. Bin gerade dabei ein feinstaubmessgerate zum bauen und kann ihnen dann werte beiliegen. :-D

-Sam


Dateianhänge:
IMG_0142.jpg
IMG_0142.jpg [ 183.53 KiB | 1742-mal betrachtet ]
IMG_0143.jpg
IMG_0143.jpg [ 150.53 KiB | 1742-mal betrachtet ]
IMG_0144.jpg
IMG_0144.jpg [ 155.72 KiB | 1742-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 10:50 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4495
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 250 mal
Du meinst so ein Gerät zum Messen?
https://www.sorotec.de/shop/Feinstaubme ... erEGG.html

Hätte mir ja auch schon längst einen Zyklon geholt, aber das die immer so Unhandlich sein müssen.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 11:06 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Jul 2016, 15:13
Beiträge: 383
bedankte sich: 136 mal
Danke erhalten: 82 mal
Das von Sorotec habe ich gesehen, ich bin aber zu geizig. Ich bau diesen vom luftdaten.info nach, Nova Sensoren von China habe ich, muss nur ein Node holen und zusammenstecken.

:hi:

-Sam


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 11:09 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 3845
bedankte sich: 515 mal
Danke erhalten: 419 mal
Das der Festool der beste ist kann ich nur bestätigen viel leise als die Brüllaffen von Kärcher.

Allerdings ist gewerblich Holzstaub mit Klasse M Saugern bei Festool also CTM zu arbeiten. Privat ist das sinnvoll, wenn man seine Gesundheit behalten möchte.

Solche Systeme sind so gebaut, dass dem Benutzer kein Holzstaub entgegenweht. Da passt ein Zyklon mit offenem Eimer, den man Ausschüttet nicht dazu.

Auf einen Punkt sollte man achten: Der Standardanschluss ist ein 58mm Anschluss mit 1Grad Konus. Das hier Kärcher bei manchen Modellen Abweicht ist mir neulich schlecht aufgestoßen.

Vg

Alexander

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 11:24 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2015, 10:05
Beiträge: 2570
Wohnort: Beratzhausen
bedankte sich: 1331 mal
Danke erhalten: 2920 mal
Landesflagge: Germany
Grad für großvolumige Späne führt an einem zusätzlichem Abscheider eigentlich kein rechter Weg vorbei, die Staubbeutel fressen einen sonst finanziell auf :D

Das Sperrigkeitsproblem hab ich umgangen, der Zyklon ist fest unter der Drehbank angehängt und der Schlauch ist gerade so lang abgeschnitten, dass er jeden Punkt in der Werkstatt erreicht.
Dateianhang:
20170505_183239.jpg
20170505_183239.jpg [ 126.71 KiB | 1679-mal betrachtet ]


Wenn ich den Staubsauger im Haus brauche, brauch ich nur den Zyklon abstecken und den originalen Festo-Schlauch wieder anstecken.

Ist auch nur so ein HongLongCharly-Abscheider für 25Eur von Amazon

Interessanterweise hab ich mit dem Zyklon sogar mehr Saugleistung als mit dem original Festo Schlauch - Liegt aber nicht am Zyklon, sondern weil ich den spindligen 5m 27mm Schlauch gegen einen deutlich kürzeren 36mm Schlauch gewechselt habe ;)

Hab den Zyklon egtl hauptsächlich für PVC Späne gekauft, aber mitlerweil saug ich damit alles, egal ob Drehspäne, den Dreck vom Schleifscheibenabrichten oder den Staub beim HM-Schleifen..

gruß
Stefan

_________________
gtwr.de

Beitragen, nicht meckern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 11:44 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Fr 4. Apr 2014, 00:42
Beiträge: 582
Wohnort: Mannheim
bedankte sich: 164 mal
Danke erhalten: 50 mal
Landesflagge: Germany
In einer gewissen Preisklasse sollte es relativ egal sein, ob Kärcher, Kränzle, Nilfisk, Festo, Starmix, oder sonstwas.

Ich würde (und habe) darauf achten, einen mit zweistufigen Nebenstromgebläse und Regelelektronik zu kaufen.
Achja und ich wollte noch eine Filterabrüttlung und auswaschbare Polyesterfilter.

Ein richtiger (=teurer) Kärcher ist auch nicht lauter bzw sogar leiser als ein Festo.

Einfach mal den Kärcher NT 45/1 Tact Te Ec (71dB) mit dem Festo CTL MIDI (72dB) vergleichen - zufällige Auswahl.

Der Festo meiner Eltern zieht nicht die Wurst vom Teller, kein Vergleich mit meinem iPulse.

Der iPulse saugt auf Minimum (leises Brummen) stärker als mein billig on/off Brüllheimer.

Das nur als Hinweis, dass Festo keineswegs der einzig seligmachende Staubsauger ist und Industriesauger nicht laut sein müssen!

Zyklon ist gut, aber eben sehr unhandlich. Wenn man nicht Unmengen von Spänen produziert, könnte man auch
günstige 3rd Party Staubbeutel oder passende Säcke für den Sauger nehmen.

Gruß
Achim


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 12:25 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 24. Jan 2017, 16:10
Beiträge: 159
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 12 mal
Hallo,
für CFK Zerspanung benötigt man mindestens Staubklasse M.
Adäquate Filter von Drittherstellern gibt es ab ca. 20€. Originalzubehör ist etwas das 2-3 fache teurer.
Der günstigste Original Staubklasse H Filter ist wohl ein Starmix. Mit ca 70€. Bei Nilfisk legt man deutlich über 100€.

Wenn du richtige Späne produzierst funktioniert beispielsweise ein 35mm Schlauch nicht.
Habs probiert und werde demnächst auf 50mm Updaten. Die Absauganlage von VHF hat glaube ich auch einen 50mm Schlauch.
Die Profianlagen haben alle so dicke Schläuche. Nicht grundlos. Unter Umständen lohnt sich auch ein Antistatikschlauch.

Da bei Holz in der Regel immer viel Späne produziert werden bietet sich ein Zyklon an.
Der sammelt die Späne und ein Großteils des Staubs. Die Filterpatrone ist nach 10min saugen also nicht zu.
Erden nicht vergessen. nicht das nachher wegen einer Staubexplosion kein Dach mehr da ist.

Aktuell sauge ich mit einen 3012 Chinasauger ab. 1200W und 250mbar Unterdruck für gut 130€. Ist aber sehr laut.
Deswegen Update ich auf Nilfisk Attix 30. Sehr leise etwas mehr Motorpower aber ein bisschen weniger Unterdruck.
Sollte der mit meinen neuen 50mm alles ordentlich weg saugen werde ich dabei bleiben.
Wenn nicht Update ich auf einen lauten 3.4Kw Chinasauger. Für 270€ recht günstig, hat aber sicher genug Power um alles weg zu saugen.
Kärcher mag ich grundsätzlich nicht. Zu laut zu wenig Power.

Eine Luftfilteranlage würde ich aber dennoch installieren da nicht alles abgesaugt wird. Nach 1 Jahr fräsen, trotz absaugen an der Spindel
hat man auf den Regalen trotzdem ne Menge Staub. Die Partikelgröße für dein Staub liegt bei etwa 0.5µ und größer. Dafür reicht ein F9 Filter als Endfilter aus.
Vorfilter reicht ein G4 Filter. Volumen deiner Absaugung sollte 10x höher sein als der Rauminhalt selbst. Der Absaugventilator sollte wenn möglich 900Pa oder
mehr bringen. Unberücksichtigt sind Feinstäube aus CFK. Kann sein das du dafür feinere Filter brauchst. Vermutlich schon.
Filter aller Art gibts bei HTM Filter

_________________
Aktuelle Projekte:
Werkzeugwechselsystem
DIY Bearbeitungszentrum
DIY Reinigungsanlage
DIY Galvanik


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de