Aktuelle Zeit: Sa 16. Dez 2017, 17:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 15:58 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 12:08
Beiträge: 32
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo Leute,

ich bin anfänger und hätte eine Frage, da ich heute einen meiner Schruppfräser kaputt gemacht hab. Meine Fräse ist eine Macmon M100C.

Es war ein 45mm Schruppfräser. Es wa ein C45 Stahl.


Bei einem anderen Stahl, habe ich mit diesem Fräser immer um die 2mm weggenommen. Drehzahl war ca. 320 Umdrehungen und Vorschub so um die 140mm/min (glaube ich zumindest). Das hat eigentlich ganz gut geklappt.

Aber bei dem C45 Stahl heute, hats auf einemal sehr geraucht und dann wa der Fräser kaputt bzw. stumpf :

Dateianhang:
20170101_153002.jpg
20170101_153002.jpg [ 93.69 KiB | 3220-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20170101_153016.jpg
20170101_153016.jpg [ 114.29 KiB | 3220-mal betrachtet ]

Dateianhang:
20170101_153028.jpg
20170101_153028.jpg [ 122.99 KiB | 3220-mal betrachtet ]


Hat jemand vielleicht einen Tip was ich falsch mache bzw. einen Rat wie ich vorgehen muss?


Wieviel kann man eigentlich mit einem Schruppfräser in Stahl ca. auf einmal wegnehemen?


gruß

Andi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:06 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:44
Beiträge: 1350
Wohnort: Potsdam
bedankte sich: 86 mal
Danke erhalten: 129 mal
Landesflagge: Germany
Du hattest eine zu hohe Schnittgeschwindigkeit und zu wenig Kühlung. Bei HSS ca. 10 - 20 m/min. Du warst bei 45 m/min.
Gruß Peter

_________________
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.
:runningdog: China Bandsäge, China Fräse, China Drehbank. Was mach ich nur ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:11 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 15502
Wohnort: 86641
bedankte sich: 198 mal
Danke erhalten: 825 mal
Landesflagge: Germany
gowalso1 hat geschrieben:
Es war ein 45mm Schruppfräser. Es wa ein C45 Stahl.

Bei einem anderen Stahl, habe ich mit diesem Fräser immer um die 2mm weggenommen. Drehzahl war ca. 320 Umdrehungen und Vorschub so um die 140mm/min (glaube ich zumindest). Das hat eigentlich ganz gut geklappt.

Andi, konkret werde ich nichts sagen, da gibts Experten dafür und ich habe für mich eher Probleme als Lösungen.
Aber Du fräst mit ca. 45m/Min was MIR relativ hoch vorkommt wenn es sich um einen HSS-Fräser handelt.
Vielleicht stellst Du den Experten noch ein paar Infos zur Verfügung zu Deiner Zustellung:
2mm in der Tiefe über den vollen Fräserdurchmesser?
Oder 2mm seitlich über die gesamte Fräserhöhe?
Trocken, mit wenig oder viel KSS?

Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:19 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 12:08
Beiträge: 32
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal
Vielen Dank für deine Antwort. Wusste nicht mal dass das ein HSS Fräser war. Habe aber laut dem Tabellenbuch zumindest die Werte von HSS verwendet und nicht die von den beschichteten. Sieht man den Unterschied von HSS zu beschichteten eigentlich?

Ich glaube ich habe so um die 50 als Vc. verwendet ( hattest mit deinen 45 m/min also recht)

Also wären das so um die 100 Umdrehungen, wenn ich das jetzt richtig gerechnet hab.

Kann ich dann da 2mm bei enem Vorschub von 140 mm/min zustellen?


PS: Zu meiner Vorgehensweise:

Werkstück ca. 50mm breit. Fräser 2mm in der Tiefe zugestellt und dann mit kompletten Fräserumfang (45mm) die 2mm weggefräst. Danach die restlichen 5mm vom Werkstück (da Fräser nur 45mm) weggfräst.

Kühlung: Bohrmilch in der Flasche. Hin und wieder etwas hingeschüttet bzw. die ganze Zeit Tröpfechenweise zugegeben.


gruß

Andi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:36 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 15502
Wohnort: 86641
bedankte sich: 198 mal
Danke erhalten: 825 mal
Landesflagge: Germany
gowalso1 hat geschrieben:
A Also wären das so um die 100 Umdrehungen, wenn ich das jetzt richtig gerechnet hab.

B Werkstück ca. 50mm breit. Fräser 2mm in der Tiefe zugestellt und dann mit kompletten Fräserumfang (45mm) die 2mm weggefräst. Danach die restlichen 5mm vom Werkstück (da Fräser nur 45mm) weggfräst.

C Kühlung: Bohrmilch in der Flasche. Hin und wieder etwas hingeschüttet bzw. die ganze Zeit Tröpfechenweise zugegeben.

A Wenn Du seither mit 45m/Min gefahren bist solltest Du die Drehzahl etwa halbieren.

B warum nicht zwei mal je 25mm breit fräsen?

C tröpfchenweise kommt mir ein wenig wenig vor.

Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:37 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Mai 2014, 19:55
Beiträge: 957
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 84 mal
Beschichtete Fräser sind gelb oder violett/blau.
Das Handbuch gibt für unbeschichtete Fräser in C45 folgende Werte vor (in Klammern passend für deinen Fräser):

Schnittgeschwindigkeit 25m/min (175U/min)
Vorschub 0,053mm pro Zahn und Umdrehung (0,42mm/U oder 75mm/min)
Seitliche Zustellung 0,5 x D (22,5mm)
Tiefenzustellung 1 x D (45mm)

Diese Werte gelten für eine Standzeit von 60 Minuten, wenn der Fräser länger halten soll, muß man die Werte reduzieren.

Edit: Das Ganze gilt bei Benutzung von Kühlemulsion.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:48 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 12:08
Beiträge: 32
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal
Also vielen Dank nochmal für die Tipps.


Dann werd ich die Schnittgeschwindigkeit mal dementsprechend reduzieren.

@Hans. Das mit 2x 25 hätte ich natürlich auch machen können :-)


Kann man so einen Schruppfräser eigentlich schleifen lassen? Bei mir um die Ecke wär nämlich eine Werkzeugschleiferei. Evtl. bringe ich den Fräser da mal vorbei, wenn das gehen würde.


Hat jemand einen Tip, woman solche schruppfräser für dein Hobbybereich kaufen kann, die nicht all zu teuer sind?

gruß

Andi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 16:53 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Mai 2014, 19:55
Beiträge: 957
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 84 mal
Bei dem Durchmesser würde ich Walzenstirnfräser nehmen, die bekommt man auch auf ebay recht günstig. Da sind einige Händler, die nachgeschliffene gebrauchte Fräser anbieten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 17:17 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 21. Okt 2016, 12:08
Beiträge: 32
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal
Alles klar und Danke. Gibds bei den Walzenstirnfräsern auch welche zum schruppen und schlichten?

Jetz hab ich mal in meinem Tabellbuch (Tabellenbuch Metall Europa) nachgeschlagen und habe auf Seite 305 folgendes gelesen.

Fräsen:

Richtwerte für das Fräsen mit HSS-Fräsern:

Stähle niedrige Festigkeit: Rm <gleich 800 => vc: 50-100

Stähle hohe Festigkeit: Rm > 800 => 30-60

nichtrostende Stähle:Rm>gleich 800 => 15-30

Wie kommt man jetzt bei C45 auf eine Schnittgeschw. von 10-20?

Ich hätte jetzt auf eine vc. von 50-100 getippt ( Stähle niedrige Festigkeit)?


gruß

Andi


Zuletzt geändert von gowalso1 am So 1. Jan 2017, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was mach ich falsch beim Schruppen?
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2017, 17:34 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Sa 10. Okt 2015, 06:31
Beiträge: 691
bedankte sich: 17 mal
Danke erhalten: 33 mal
Hallo

Ich finde du warst auch zu schnell unterwegs.
Für beschichtete Hss Fräser oder welche mit hohe Co 8+Prozent mögen die Daten im Tabellenbuch hinhaue, ansonsten finde ich sie immer etwas hochgegriffen.
Sie sind sowieso nicht für Standzeit ausgelegt, sondern für beste Produktivität.

Aber ich denke was deinen Fräser wahrscheinlich am meisten gestört hat ist die ungleichmäßig und wahrscheinlich etwas mangelde kühlung. Und die volle Eingriffsbreite und dann noch die 5mm, dass macht man nicht mit so einen großen Fräser.
Wahrscheinlich war er auch vorher schon nicht mehr der beste.

Schleifen lassen geht, kann aber je nach Schleiferei teuer sein.

Mein Tipp in so einen Fall, lieber mit einen kleineren VHM Fräser 10-20mm mit hohen Schnittwerten abzeilen.

Mfg Alex der euch allen noch ein gesundes neues Jahr wünscht.

_________________
Werkzeug: Hammer, Meißel und einen Drillschraubenzieher

Das Denken ist zwar allen erlaubt, aber bleibt vielen erspart.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de