Aktuelle Zeit: Di 19. Sep 2017, 23:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Eindeutige Erklärungen und Zeichnungen sollten hier nicht fehlen. Über Kosten NUR per persönliche Nachrichten verhandeln. OffTopic wird sofort gelöscht!



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 19:28 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:37
Beiträge: 16
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallö,

ich benötige zwei Probenbehälter, bin aber nicht sicher ob diese so einfach zu fertigen sind.
Erstmal paar Skizzen:
https://cloud.sport.uni-augsburg.de/owncloud/index.php/s/M6RD894pCzTCM1X

Das Zeug muß aus Titan gefertigt werden - Grade 2 / Grade 5 was ich auftreiben kann.
Also ein Rohr, das von beiden Seiten mit einem Deckel verschließbar ist (schien mir die günstigste Lösung, da kein Schweißen nötig).
Quer durch den Deckel geht eine 3mm Bohrung. Der 6mm starke Deckel wird zu 4mm im Rohr versenkt (1mm ist Rand / 1mm ist Gummidichtungsring).
Da wo die Bohrlöcher im Deckel sind, sollen VON INNEN 2 mm tiefe Löcher ins Rohr gebohrt/gefräst werden. Das könnte die Schwierigkeit sein, da das Rohr ja nur einen Innendurchmesser von 37mm hat. Auch wenn das Zentrum dieser Bohrlöcher nur 2mm von den beiden Enden des Rohres entfernt ist, ist es keine Option, schräg "von Außen" zu bohren.
Geht das? Wie macht man das? Mein Budget ist ziemlich beschränkt..

Dankbar für Tips und Hilfe.
Wer es machen kann/mag bekommt einen Prototyp des kleinen Behälters umsonst mitsamt dem recht witzigen Schließmechanismus, den ich hier nicht thematisiert hab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 20:25 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:37
Beiträge: 16
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal
nachdem ich hier etwas gestöbert hab, bekomme ich Bedenken, was meine "Kinderzeichnungen" angeht.
habe kein CAD Programm und keine Erfahrung damit, bilde mir aber ein, daß man die Maße meinen Skizzen entnehmen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 20:28 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Jul 2015, 10:05
Beiträge: 2335
Wohnort: Beratzhausen
bedankte sich: 1219 mal
Danke erhalten: 2543 mal
Landesflagge: Germany
Mit ziemlich beschränktem Budget wird das übel ;)

So einen kleinen Winkelkopf für die Fräsmaschine mit dem man in so ein Rohr kommt haben die wenigsten, da wird ansonsten nur komplett durchbohren und dann mit Stopfen von Aussen verschließen und verputzen...

(alternativ ginge noch senkerodieren auf einer Cnc - Teuer :D )

gruß
Stefan

_________________
gtwr.de

...einfach mal nicht auf "Absenden" klicken...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 20:41 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:37
Beiträge: 16
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal
also muß ich zwei Rohre mit je 2mm Wandstärke statt einem mit 4mm nehmen (und finden) und das Innere durchbohren.
Ob man die aber so paßgenau ineinanderschieben kann!?
Vielleicht kann es ja doch jemand? Welchen Innendurchmesser müßte das Rohr denn haben, damit es geht?

genial:


Dateianhänge:
Winkelbohrer.jpg
Winkelbohrer.jpg [ 7.87 KiB | 1759-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 20:56 
Offline
Lehrling
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jan 2017, 19:43
Beiträge: 23
Wohnort: 677xx
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 11 mal
Nur so ganz dezent angemerkt, würde nicht auch statt der zei Bohrungen ein Einstich für den geheimnisvollen Schließmechanismus reichen, oder zwei Einfräsungen die sich mit einem putzigen, kleinen T-Nutenfräser einbringen ließen?

_________________
Der Gott der Eisen wachsen ließ, schuf auch die Eisenmänner, drum segne der Herr überdies, auch den Amboß und die Hämmer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 21:09 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:37
Beiträge: 16
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal
Katzenfritz hat geschrieben:
Nur so ganz dezent angemerkt, würde nicht auch statt der zei Bohrungen ein Einstich für den geheimnisvollen Schließmechanismus reichen, oder zwei Einfräsungen die sich mit einem putzigen, kleinen T-Nutenfräser einbringen ließen?


ein Schlitz reicht leider nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 21:26 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Beiträge: 361
Wohnort: 24619 Bornhöved
bedankte sich: 45 mal
Danke erhalten: 20 mal
Landesflagge: Germany
Von einer Seite durchfräsen bis die andere Seite ihre 2mm tiefen Bohrungen hat.
Die Durchgangsbohrung von innen mit einem 2mm langen Kupferstopfen "sichern" und von außen zuschweißen.
Das geht einwandfrei mit WIG.

Gruß, Markus

_________________
Viele Grüße, Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 22:17 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Aug 2016, 22:15
Beiträge: 1240
bedankte sich: 195 mal
Danke erhalten: 189 mal
Tut mir leid wenn das nicht besonders konstruktive Kritik ist,
aber fertigungsgerecht konstruieren macht deine Aufgabe
bestimmt viel einfacher.

Grüße, Konstantin

_________________
"Es wurde schon alles gesagt, nur nicht von jedem."
Einstein

"Dieses Kribbeln im Bauch, das man nie mehr vergisst,
als ob da im Magen der Teufel los ist."
Lieutenant Ellen Ripley


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 22:20 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:44
Beiträge: 1258
Wohnort: Potsdam
bedankte sich: 76 mal
Danke erhalten: 120 mal
Landesflagge: Germany
Oder man schaut mal beim befreundeten Zahnarzt/Zahntechniker vorbei. Der hat sicher geeignetes Gerät um um die Ecke zu bohren.

_________________
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.
:runningdog: China Bandsäge, China Fräse, China Drehbank. Was mach ich nur ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohr Innenfräsung
BeitragVerfasst: Do 8. Jun 2017, 22:22 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:37
Beiträge: 16
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 0 mal
Da magst Du recht haben.
Aber wie wäre es, wenn ich meinen Zahnarzt frage?
Mit den schlanken Bohrern kommt der doch überall hin!


Dateianhänge:
s-l1600.jpg
s-l1600.jpg [ 55.81 KiB | 1617-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de