Aktuelle Zeit: Di 17. Okt 2017, 19:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:37 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: So 11. Mai 2014, 21:54
Beiträge: 15
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal
Moin,
ich quäle mich gerade mit der Werkbankplanung für mein neue Bastelbude herum...
Die Bastelbude ist eine (als isoliertes Ständerwerk selbstgebaute) Holzgarage mit ca. 3,10m Innenbreite. Und eigentlich hatte ich gedacht, ich baue mir Werkbank und Tische auch selber.
Aber nun hat auf der Suche nach Anregungen das hier https://www.powerplustools.de/werkbanke-mit-holzplatte/ubereck-werkbank-310-cm-x-260-cm-schwarz-mit-hartholzplatte-eck-werkbank-werkbank-uber-eck-werkstatteinrichtung.html mein Interesse geweckt.
Wobei ich beide Tische in 2m nehmen würde. Der linke Schenkel würde genau an die Stirnseite meiner Bude passen und als Werkbank dienen. Auf den rechten Schenkel würde ich dann die gerade frisch erworbene Drehmaschine platzieren (gebraucht, meine erste, Größe ähnlich wie Paulimot 2700).
Vielleicht würde auch in naher Zukunft eine Fräse, scheinbar ein FB2-Klon, als Dauerleihgabe zu mir finden. In Gedanken habe ich die jetzt mal auf dem Ecktisch platziert. Ich weiß mangels Erfahrung allerdings nicht, ob die Aufstellung 45° zum Raum auf dem Ecktisch vom benötigten Platz her überhaupt sinnvoll und eine gute Idee wäre? Wie seht ihr das?

Mein erster Planungsansatz war eigentlich, eine 3,1m Werkbank stirnseitig, die Fräse ganz nach rechts und den Tisch für die Drehmaschine dann über Eck an die rechte Wand, aber mit etwa einem halben Meter Abstand, so das ich zum Arbeiten an der Fräse dann mit dem Rücken vor der Schmalseite des Drehmaschinentisches stehen würde. Bzw. mit dem Hintern mich an dessen Kante anlehnen könnte. Hoffe, die Beschreibung funktioniert so einigermaßen auch ohne Skizze?

Vorteil an der oben verlinkten Kauflösung ist u.a., das es eben schnell nutzbar ist. Ob die 95cm Höhe gut zu meinen 180cm Körpergröße und zu Drehe und Fräse passen kann ich allerdings auch noch nicht einschätzen.
Passt das so oder ggfs. Beine kürzen? Also die von den Werkbänken...

Schon mal Danke! für eure Hinweise.

Grüße, Holger


Zuletzt geändert von hobba am Mi 14. Jun 2017, 12:11, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:46 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 11630
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 456 mal
Respekt, das geht auch als ordentlicher Flugzeughangar durch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:54 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: So 11. Mai 2014, 21:54
Beiträge: 15
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal
uli12us hat geschrieben:
Respekt, das geht auch als ordentlicher Flugzeughangar durch.


;-)
Aargh, Mist... ok, habe das Komma ergänzt. Der Hangar ist natürlich nur 3,1 Meter breit, keine 310.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 11:57 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24
Beiträge: 576
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 161 mal
Hat auch mal ne Werkbank über eck. Mag sie nicht mehr. War immer recht schnell zugemüllt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 12:05 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 1359
bedankte sich: 48 mal
Danke erhalten: 175 mal
Ecklösungen finde ich einerseits klasse, weil man den Werkbankbereich um die Ecke erweitert, Warteschleifeprojekte dort zwischenlagern kann, schwere Sachen wie Motoren also auch mal lässig weggeschoben werden können.
Das Ganze bei mMn guter Raumnutzung.

Mit Maschinen drauf, da wirds schon haspeliger, die stelle ich persönlich lieber nebeneinander, aber das hängt von Platz und Bedienbarkeit ab.

"Untendrunter" ergibt sich in der Ecke immer auch eine tote Ecke..
Ein ewiges Ärgernis, und verschenkter Platz.
Da finde ich dann Diagonallösungen noch recht brauchbar, die Werkbankbeine etwas versetzen, mit ner Tür verbinden (oder auch nicht), dann geht auch das ganz gut..

_________________
Bolle grüsst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 12:25 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 17. Feb 2012, 01:03
Beiträge: 541
Wohnort: D-67069 Ludwigshafen
bedankte sich: 51 mal
Danke erhalten: 34 mal
Landesflagge: Germany
Hallo,
ich habe auch so eine Ecklösungen , in dem Eck gammelt dann alles vor sich hin was abgeladen wird, unten ist toter Raum , kann man nicht nutzen durch die Schränke( wäre schöner Platz für Kompressor).
Ich würde das nicht mehr machen, ausser man kommt an den Platz unten ran.

_________________
Gruß
Stefan
---------------------------------
ohne Ziel kommt man irgend wo an
ZAY7020G,T-BL20-B,Ixion BST10,Bandsäge,Gastl RG200-ST
verkaufe: eine Metabo Drechselbank,Rotwerk EFM200,Rotwerk EDM350DS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 12:36 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:32
Beiträge: 2663
Wohnort: Hannover
bedankte sich: 125 mal
Danke erhalten: 190 mal
Landesflagge: Germany
"Über Eck" ist keine gute Werkstattlösung.
Die Fräse braucht viel seitlichen Platz für den Tischvorschub. So würde ich höchstens eine Tischbohrmaschine aufstellen.
Über Eck kommt man schlecht an Maschinen oder Werkstücke, da man ja doch von allen Seiten schauen und bearbeiten möchte.
Für Einbauküchen gibt es Eckschränke mit drehbaren Einsätzen für Vorräte und Kochtöpfe. Ob Das eine gute Lösung für eine Werkstatt ist, bezweifele ich.
Ich würde auch immer eine Werkbank mit Unterschränken nehmen. Den Stauraum braucht man einfach.

Hans

_________________
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 15:28 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Beiträge: 1260
bedankte sich: 96 mal
Danke erhalten: 174 mal
Stimmt, die Ecke ist immer zugemüllt und vollgestellt. Genau deswegen will ich aber auch nicht drauf verzichten^^

Was man evtl als Vorteil sehen könnte: Maschinen, die weit nach hinten ausladen (zB Ständerbohrmaschinen) passen wunderbar in die Ecke und brauchen dann nicht so eine tiefe Arbeitsplatte.


Ideale Arbeitshöhe ist:
Faust unters Kinn, Arm senkrecht. Direkt unter dem Ellbogen ist die ideale Arbeitshöhe für das Werkstück. Beachten, wenn da noch ein Schraubstock drauf muss!
Ich habs bei mir so gemacht, dass Oberkante Schraubstock = Unterkante Ellbogen mit der Faust unterm Kinn. Würde ich jederzeit wieder so machen.
Die Arbeitsplatte ist niedriger (viele Werkstücke sind höher als ein paar cm ;-) ) und beim Arbeiten im Schraubstock hat man die perfekte Höhe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 16:12 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Nov 2014, 17:28
Beiträge: 867
Wohnort: 55xyz
bedankte sich: 451 mal
Danke erhalten: 288 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Holger,
ich habe eine Fläche von 3,80 x 3,60 und habe über die Jahre die Werkbankfläche reduziert, um mehr Maschinen stellen zu können. Ich brauche nur die Tischfläche, die zur Montage vom / Arbeit am aktuellen Projekt notwendig ist. Mehr habe ich mir verboten, weil ich die Fläche eh nur zumülle. Maschinen habe ich - sofern sie keinen eigenen Unterbau haben - alle auf individuell gebaute Unterkonstruktionen (Kantholz, MDF, und Buche Multiplex) gestellt. Dadurch steht jede Maschine in der optimalen Höhe. Den Raum unter den Maschinen habe ich je nach Bedarf gestaltet. Bis jetzt würde ich daran noch nichts ändern wollen.

Gruß,
Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Werkbank-über-Eck-Kombi?
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 08:05 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Mi 22. Aug 2012, 09:56
Beiträge: 4696
bedankte sich: 781 mal
Danke erhalten: 620 mal
Jetzt muss ich doch mal Was schreiben...

Sorry, aber die Frage nach einer Werkbanklösung über Eck Ja oder Nein
kann man doch so nicht stellen? Dann noch in Internetforen, wo sich
immer viele Selbstdarsteller tummeln.

Letztendlich geht es doch um einen Arbeitsplatz, auch wenn es Hobby ist.
Bei der Einrichtung mit der Werkbank anzufangen ist m.E. kein guten Ansatz.
Da muss man Arbeitsabläufe berücksichtigen, genauso wie Sachzwänge
in Form von Anschlüssen oder Schmutzentwicklung z.B.
Nicht zu vergessen, dass eigentlich jede Werkstatt bereits nach kurzer Zeit
sowieso zu klein ist.

Als es bei mir nach mehrmaligem Umräumen aufgrund von zusätzlichen
Anschaffungen eng wurde, habe ich einen größeren Wurf geplant und dann
auch so realisiert.
Dazu war Einiges an Vorarbeit zu erledigen, um auch verlässliche Angaben zu
den Größen der Einrichtungsgegenstände zu haben.
Je genauer man dabei arbeitet, umso erfolgreicher dann die Einrichtung:
Dateianhang:
Werkstatt Planung Umbau 2.jpg
Werkstatt Planung Umbau 2.jpg [ 46.41 KiB | 1317-mal betrachtet ]
Alles Notwendige ist untergebracht, erreicht mit gewissen Kompromissen.
Wenn ich jetzt Blechreste hochkant lagern will, finde ich kaum Platz dafür... 8-)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amigast, Ciovani, MechanoBernd, Tomul und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de