Aktuelle Zeit: Di 19. Sep 2017, 23:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 19:00 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Beiträge: 1237
bedankte sich: 92 mal
Danke erhalten: 171 mal
@Achim
So schauts aus. Denn wenn man mal den Kärcher 45/1 mit dem Festool CTL48 vergleicht wird man feststellen:
Kärcher hat mehr Volumenstrom, mehr Unterdruck, ist bedeutend leichter und dabei trotzdem noch deutlich leiser ;-)

Die Festool sind ideale Sauger fürs unterwegs handwerkern mit Systainern, weil man die praktisch oben drauf schnallen kann und die kleinen Modelle eben ... naja, klein sind.
Dann wirds aber auch schon eng mit erwähnenswerten Besonderheiten.
Wenn wirklich ein guter Sauger gesucht ist, sollte man auch einen solchen kaufen. Da sind dann Firmen wie Kärcher, Starmix, evtl noch Nilfisk Attix zu nennen, wenns noch einigermaßen kompakt sein soll. Natürlich kann man auch Industrieturbinen kaufen, die sind aber in jeder Hinsicht eine andere Liga. Preis, Größe, Gewicht, Lautstärke und natürlich auch Saugleistung :-D

Bei den Kärchern 45/1 etc. kann ich jedenfalls aus jahrelanger, eigener Erfahrung sagen: Läuft und läuft und läuft... Mit jeder Art von Stäuben, auch feinster Mineralstaub, Stunden um Stunden um Stunden am Stück. Auch ohne Zyklonabscheider oder so Spielereien. Flex hat sich die Dinger nicht umsonst als Sauger für Ihre Giraffe eingekauft, da laufen Tonnen an Gipsstäuben durch und die Sauger müssen das abkönnen.
Man darf bei Kärcher halt nicht die lumpigen Budget-Sauger aus dem Homeuse-Segment mit den Industriesaugern vergleichen, das sind zwei Welten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 19:43 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:44
Beiträge: 1258
Wohnort: Potsdam
bedankte sich: 76 mal
Danke erhalten: 120 mal
Landesflagge: Germany
Warum kein Mitteldruck-Radialgebläse (das staub- und fremdkörperfest ist) nehmen? Zyklon davor und Abluft nach draußen. Gegebenenfalls mit Wärmetauscher für die Zuluft. Wer ein schlechtes Gewissen hat (bzw. gewerblich unterwegs ist), macht noch weitere Filter rein.
Gruß Peter

_________________
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.
:runningdog: China Bandsäge, China Fräse, China Drehbank. Was mach ich nur ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 23:35 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 3503
bedankte sich: 469 mal
Danke erhalten: 388 mal
Niskie hat geschrieben:
Warum kein Mitteldruck-Radialgebläse (das staub- und fremdkörperfest ist) nehmen? Zyklon davor und Abluft nach draußen. Gegebenenfalls mit Wärmetauscher für die Zuluft. Wer ein schlechtes Gewissen hat (bzw. gewerblich unterwegs ist), macht noch weitere Filter rein.
Gruß Peter


Schon mal gerechnet, welche Heizleistung Du da rausdübelst?

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: So 18. Jun 2017, 07:53 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2014, 20:44
Beiträge: 1258
Wohnort: Potsdam
bedankte sich: 76 mal
Danke erhalten: 120 mal
Landesflagge: Germany
Doc Alex hat geschrieben:
Niskie hat geschrieben:
Gegebenenfalls mit Wärmetauscher für die Zuluft.
Schon mal gerechnet, welche Heizleistung Du da rausdübelst?
Klar doch. Bei Ø 50 mm Rohr ohne Wärmetauscher ca. 1.3 kW (25 K Temperaturunterschied). Mit Wärmetauscher entsprechend weniger.
Gruß Peter

_________________
Einfache Antworten sind immer falsch. Komplizierte meistens auch.
:runningdog: China Bandsäge, China Fräse, China Drehbank. Was mach ich nur ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Leise Absaugung für Fräse
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 13:47 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 20. Mai 2015, 06:29
Beiträge: 7
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
​Vielen Dank für die Zahlreichen Tipps!

Die für mich wichtigesten Erkenntnisse sind:
  • Ein Zyklonabscheider ist unbedingt zu empfehlen
  • Der Schlauch sollte 50mm haben
  • Ein "echter" Industriesauger zahlt sich auf jeden Fall aus

Soweit ich das überblicken kann erfüllt ein Nilfisk Alto Attix 30-21 PC alle Voraussetzungen
Der ist schön leise und man bekommt gute Filter dafür
Der Filterverbrauch sollte sich mit dem Zyklonabscheider in Grenzen halten
Und die Anschaffungskosten sind auch noch vertretbar
(Ich glaube auf die automatische Filterabreinigung des XC kann ich - insbesondere in Verbindung mit Zyklon und Filtersäcken - verzichten)

Alexander

PS:
Ich fräse in einem fensterlosem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses
Damit ist ein "Rausblasen" der Abluft schon aus baulichen Gründen bei mir nicht möglich


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de