Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 01:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 08:58 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallöchen,
Wir haben eine alte Tisch Drehmaschine, bei der sich als Bezeichnung laut Bedienungsanleitung nur noch LM 250 entlocken lässt. Etwaige Typenschilder oder Hersteller angaben sind nicht mehr vorhanden. Die Bauart entspricht in weiten Teilen den Maschinen, die heute noch von verschiedenen Herstellern angeboten werden. Ergo habe ich mich für einen Bedienkasten von Güde entschieden, der dem alten Bedienkasten in der Schalteranordnung, den Gehäuseausparungen und den Bohrungen für die Schrauben gleicht. Leider ist die Platine einige Generationen gereifter und nicht mehr mit der Alten vergleichbar, insofern erschließt sich mir in keinster Weise wie der neue Bedienkasten angeschlossen werden könnte. Hat jemand nen Tipp?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 10:26 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Sorry, das mit den Bildern hat etwas gedauert...


Dateianhänge:
IMG_20171011_182819.jpg
IMG_20171011_182819.jpg [ 206.13 KiB | 648-mal betrachtet ]
15077990247321521618408.jpg
15077990247321521618408.jpg [ 181.16 KiB | 648-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 11:13 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Das Corpus Delicti...


Dateianhänge:
IMG_20171012_115938.jpg
IMG_20171012_115938.jpg [ 174.87 KiB | 585-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 11:52 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 27. Sep 2017, 02:31
Beiträge: 5
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Ah! :2up:

Hast du da schon gebastelt oder die Maschine in diesem Zustand bekommen? Mach doch mal noch ein Foto von der Maschine und was da so an Kabeln daher kommt, dann kann man auf die Ferne eher was sagen.
Hast du die Blende mit der Elektronik abgebaut, oder so bekommen?

- Motor-Typ und Leistung deiner Drehe und der Güde-Drehe, zu der die Elektronik gehört, hast du verglichen? Sollte aber vermutlich schon hinhaun . .

- Falls das kein Reparaturversuch von dir war: die 4 roten Leitungen, die da um die Beschriftung "BR" herum angelötet sind, dort war mal ein Brückengleichrichter montiert. Dieser war vermutlich mal defekt und der Ersatz mechanisch nicht kompatibel (od. es wurde dann aus Gründen der Belastbarkeit ein größerer montiert, wobei er, denke ich, doch lediglich den steuernden Teil der Drehzahlelektronik zu versorgen hatte?). Daher die Kabel, da hing der Ersatz dran. Wenn der da noch irgendwie rumfliegt od. irgendwo ins Gehäuse geschraubt ist -> weg damit.

Ansonsten sind da, denke ich, eigentlich nur der PE (grün/gelb bzw. bei der alten gelb), Zuleitung und Motor anzuschliessen.
Aber das ist noch nicht alles ganz ersichtlich. Wie gesagt, bitte noch Fotos vom Montageort an der Maschine und was da so an Kabeln unterwegs ist.

Der Drehregler der alten Elektronik hat am linken Ende des Regelweges einen Schaltpunkt, der neue nicht, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 11:54 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Beiträge: 4038
Wohnort: 21614
bedankte sich: 755 mal
Danke erhalten: 344 mal
Landesflagge: Germany
Hi

Was du da hast ist so eine Maschine hier: http://www.minilathe.de/

Ich würde die gleich auf kleinen 3-Phasenmotor umbauen und per Frequenzumrichter betreiben. Viele Nutzer dieser Maschine reißen die originale Elektrik raus und bauen die so um, da würde ich keine Kosten und Mühen einsetzen um das Original wieder herzustellen. :hi:

lg Marco

_________________
Selber machen oder...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 15:45 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Die Masch ist so mit dem alten (grünlich) Bedienteil immer gelaufen. Unsererseits wurde nichts geändert.
Das Neue (bläulich) sieht halt komplett anders aus. bei der nahaufnahme sieht man die stelle, an der das bedienteil befestigt war. die 2 rechten Kabel - Strom, die 2 linken motorsteuerung. aber wo befestigen an neuem Kasten...puh...


Dateianhänge:
IMG_20171012_163256.jpg
IMG_20171012_163256.jpg [ 159.1 KiB | 419-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 16:01 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Ja der neue Schalter hat keinen Schaltpunkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 16:16 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: So 10. Nov 2013, 15:25
Beiträge: 202
Wohnort: Basel
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 20 mal
Landesflagge: Switzerland
also ich will hier nicht Spielverderber spielen, aber ein bisschen Grundwissen Elektrotechnik / Elektronik würde bei deinen fragen wohl helfen, ich mein das nicht böse.

das ist kein Bedienkasten, sondern es geht dir anscheinend um den Tausch der ganzen Steuerung. Der Kasten ist - gelinde gesagt - dein kleinstes Problem.
In der Regel lässt sich sowas nicht aus der Ferne regeln. Grundsätzlich sieht es grob so aus, als wenn du eine Ersatzsteuerung die zu einem DC Motor mit Permanentmagnet passen würde, aber eben aus der ferne und ohne 'original' Schema sowie Schema zur neuen Steuerung ist das nur mittels Reverse Engineering, einem guten multimeter und einiges an Erfahrung tauschen.

Ich empfehle dir jemanden zu suchen der dir vor Ort helfen kann. evtl. ist hier ja wer....

- Michael

_________________
Optimum BF16, ProMac 940c - Emco 8 Clon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 17:10 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
Thx.schon ok. der"Bedienkasten" heißt bei güde so. da hab ich den neuen ja her...ich bin nur der der schreibt.Mein paps hat das elektronische know how... aber wenig bock auf pc...mit 75 ok ;-) . schaltpläne nicht vorhanden...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bedienkasten Tischdrehmaschine
BeitragVerfasst: Do 12. Okt 2017, 17:14 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Mi 11. Okt 2017, 17:36
Beiträge: 7
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal
finden noch nicht mal minusausgang...naja...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de