Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 01:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 865 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77 ... 87  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 17:50 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Nov 2014, 13:20
Beiträge: 253
Wohnort: Ostfälischer Bodden
bedankte sich: 15 mal
Danke erhalten: 15 mal
Ich glaube die Nabe zu implantieren ist mit dem geringsten Aufwand verbunden. Kann man zur Sicherheit ja auch noch verstiften.

_________________
A..hoi

Scheiß auf CNC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 17:54 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Sa 28. Feb 2015, 21:00
Beiträge: 521
Wohnort: Kölner Raum
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 70 mal
Landesflagge: Germany
Hallo zusammen,

die Zahnradfrage besteht seit kurzem auch bei mir. (da war ich selber Schuld, man lernt nie aus).

Der einfachste Weg des Neukaufs ist praktisch nicht mehr vorhanden, jedenfalls nicht für die Räder, die man am meisten braucht.

Die alten "Naben" mit einem neuen Zahnkranz zu versehen ist wohl der einfachste Weg.
Leichte Presspassung, einkleben und gegebenfalls axial einen Stift in die Passung gesetzt.
Beim nächsten Bruch kann die "Nabe" wiederverwendet werden.
Da nur gelegendlich mal ein Zahnrad ersetzt werden muß, die dies wohl die einfachste Lösung.

Wer jedoch einen hohen Zahnradverschleiß hat und ständig neue Räder braucht, oder gar einen ganzen Satz benötigt, weil keiner vorhanden, sollte vielleicht darüber nachdenken das gesammte Naben-Wellen-System zu ändern.

gruß
pliester


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 18:30 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Feb 2016, 14:28
Beiträge: 199
Wohnort: Wetter-Ruhr
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 11 mal
Landesflagge: Germany
Martin308 hat geschrieben:

Wechselnaben hab' ich grad eine Lücke. Zeig' doch mal ein Beispiel von irgendwoher, was Du Dir da vorstellst.

Man kauft fertige Zahnradscheiben und dreht alle innen auf ein gemeinsames Passmaß aus. Dann fertigt man 3 Naben mit einem
flachen Bund in den man jeweils eine Passbohrung für einen Passstift und 2 Senkbohrungen für M3er oder M4er Senkschrauben
bohrt. Mit einer Schablone werden die Bohrungen auf die Zahnradscheiben übertragen. Nun kann man mit 3 gefertigten Naben
alle 17 Zahnräder verwenden!

Die Räder werden über die Ausdrehung zentriert, der Passstift übernimmt zusammen mit den Reibkräften durch die Schraubver-
Bindung die Übertragung der radialen Kräfte und die beiden Schrauben sichern das Rad axial.


Dateianhang:
IMG_20170923_014540.jpg
IMG_20170923_014540.jpg [ 168.26 KiB | 322-mal betrachtet ]


Nein. Doppelräder gibt's keine.

Ich dachte an das Radpaar auf der dritten Achse von rechts. Ich habe das mal runter gehabt, aber ums verrecken keinen Ansatz
gefunden die Räder zu trennen. Vielleicht sind die verpresst ö.ä.? :pfeif:


Grüße
Martin



PS: Die Naben müssen nicht aus Stahl sein - könnte Alu sein oder auch dein Epoxydharz, wenn das Zeugs so fest ist (wird).
Die Kräfte die da zu übertragen sind, können nicht sehr hoch sein. Habe es noch nicht nachgerechnet, aber mehr als Alu
braucht man da IMHO auf keinen Fall!

Und HIER gibt's zum Beispiel die Zahnräder für einen bezahlbaren Kurs - nicht billig, aber auch kein Apothekenpreis!

_________________
Fahrzeugdesign- und Werbeaufkleber aller Art --- http://www.procon-design.de --- Email: info@procon-design.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 18:48 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mär 2016, 23:46
Beiträge: 323
Wohnort: im Wilden Südwesten
bedankte sich: 22 mal
Danke erhalten: 29 mal
Landesflagge: Germany
von Mädler hatte ich mein 50er Ersatzrad.

Wechselnaben. Wenn Du in der Lage bist, drei Naben zu fertigen, dann würde ich gleich alle Räder mit der passenden Nabe versehen.

Das mit dem Radpaar kapier' ich immer noch nicht. Bei mir sieht das so aus, und wenn ich die Sicherungsscheibe abnehme, kann ich das äußere Rad und die Distanzhülse abnehmen. Das innere bleibt ja an Ort und Stelle. Ist kein Wechselrad.

Dateianhang:
69603556-88D3-47A5-97EF-EDBC00BBD9E6.jpeg
69603556-88D3-47A5-97EF-EDBC00BBD9E6.jpeg [ 166.46 KiB | 318-mal betrachtet ]


Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 19:04 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Feb 2016, 14:28
Beiträge: 199
Wohnort: Wetter-Ruhr
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 11 mal
Landesflagge: Germany
Genau Martin - bei mir ist das wie ein Teil, sitzt bombenfest und ich bekomme das nicht auseinander ... :-(

Nochmal zu den Naben ... warum 17 machen wenn man nur 3 braucht?
Andererseits ist der Vorschlag von Pliester ned schlecht, gleich auf ein gängiges Profil auszuweichen.
Fertige Profilhülsen und Wellen bekommt man fertig zu kaufen. Die Längt man dann entsprechend ab,
und überdreht sie aussen passend - bzw. bohrt sie innen auf. Dann muß man sich um das Nuten keine
Gedanken mehr machen ... :pfeif:

Dateianhang:
Profilhülse-6.jpg
Profilhülse-6.jpg [ 76.3 KiB | 318-mal betrachtet ]

_________________
Fahrzeugdesign- und Werbeaufkleber aller Art --- http://www.procon-design.de --- Email: info@procon-design.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 19:27 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mär 2016, 23:46
Beiträge: 323
Wohnort: im Wilden Südwesten
bedankte sich: 22 mal
Danke erhalten: 29 mal
Landesflagge: Germany
Wolfgang,

Das wäre die perfekte Lösung. Aber innen aufbohren braucht man ja nix. Zahnrad auf das äußere Maß der Hülse ausbohren. Nabe implantieren, fertig.
Verstiften ist nmE 'Gürtel mit Hosenträgern'. Habe Versuche mit Loctite 648 gemacht. 40mm Durchmesser, leichte Presspassung auf 20mm Länge. Brauchte auf der Hydraulipresse 7-8to. zum längs losbrechen. Die Fläche wäre zwar bei so einem Zahnrad kleiner, aber die Radialkräfte, um den Kleber zu lösen, werden niemals auftreten. Vorher geht irgendwas anderes im Antrieb zu Bruch. Daher meine ich, wäre eine billig zu ersetzende Sollbruchstelle auch nicht schlecht.
In dem Zusammenhang mache ich mir ja auch schon lange Gedanken über eine einstellbare Rutschkupplung für den Längsvorschub. Gibt hier sogar irgendwo einen Faden, wo ein ßforist das an einer Hobbydrehe realisiert hat.
Damit könnte man dann auch auf Längsanschlag mit automatischem Stop des Vorschubs fahren. DAS Feature, was ich im Vergleich zu 'meinen' Großen von früher am meisten vermisse.

Das mit Deinem Radpaar ist offenbar nicht im Sinne des Erfinders. Da mußt Du nochmal tiefer eintauchen, was da los ist. Die Teile müssen nach Abklipsen der Sicherungsscheibe auseinanderfallen.

Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 20:19 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Feb 2016, 14:28
Beiträge: 199
Wohnort: Wetter-Ruhr
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 11 mal
Landesflagge: Germany
"Aufbohren" musst du die Profilwellen. Innen 10mm. Nützt ja nichts wenn du Naben mit 6 Nuten hast und Wellen mit 4! :-D

Habe gerade nochmal nachgesehen. Bei mir gibt es an der 3.Achse keine Hülse. Das ist bei mir ein Teil mit dem hinteren Radkranz. Beim vorderen bin ich unschlüssig - geht auf jeden Fall ned ab ...

Dateianhang:
1507922602713992053602.jpg
1507922602713992053602.jpg [ 132.12 KiB | 300-mal betrachtet ]

_________________
Fahrzeugdesign- und Werbeaufkleber aller Art --- http://www.procon-design.de --- Email: info@procon-design.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Fr 13. Okt 2017, 20:31 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Mär 2016, 23:46
Beiträge: 323
Wohnort: im Wilden Südwesten
bedankte sich: 22 mal
Danke erhalten: 29 mal
Landesflagge: Germany
Das äußere Rad muss abgehen. Es ist das Wechselrad A in der Tabelle.
Bin aber sicher, Du wirst es herausfinden, warum es nicht abgeht und für Abhilfe sorgen :andiearbeit: :-)

Grüße
Martin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 00:24 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Dez 2012, 00:19
Beiträge: 290
Wohnort: NRW; MK; Sauerland
bedankte sich: 23 mal
Danke erhalten: 10 mal
Landesflagge: Germany
:hi: Martin,

mach das 30 Zähne-Rad gleich 2x. Eins für mich! :trink2:

Gruß Günter

_________________
WEMAS-Vielzweckmaschine
AT-500-HSA mit Zubehör
Standbohrmaschine TOPCraft von Aldi
Schleifbock TS150SL v. Fa. Flott
AL-KO Tischkreissäge
AL-KO Absauganlage
Werkbank und diverses Werkzeug


morgen war gestern schon übermorgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WEMAS AT-500-HSA
BeitragVerfasst: Sa 14. Okt 2017, 00:31 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Dez 2012, 00:19
Beiträge: 290
Wohnort: NRW; MK; Sauerland
bedankte sich: 23 mal
Danke erhalten: 10 mal
Landesflagge: Germany
:hi: Martin,

Quelle kommt noch. Bin aber übers Wochenende fern der Heimat. Also etwas Geduld. :-)

Gruß Günter

_________________
WEMAS-Vielzweckmaschine
AT-500-HSA mit Zubehör
Standbohrmaschine TOPCraft von Aldi
Schleifbock TS150SL v. Fa. Flott
AL-KO Tischkreissäge
AL-KO Absauganlage
Werkbank und diverses Werkzeug


morgen war gestern schon übermorgen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 865 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75, 76, 77 ... 87  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de