Aktuelle Zeit: Di 24. Apr 2018, 07:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 16:23 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 21:41
Beiträge: 6
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo und Gruß an die versammelten Zerspanungsprofis, -amateure und -laien,

ich lese schon einige Zeit hier mit, dies ist aber mein erstes Posting.
Ich bin nun Rentner und muss jetzt meine Zeit tot schlagen :hi:

Ich habe -auch dank dieses Forums- ein paar praktische Erfahrungen beim Zerspanen von verschiedenen Materialien mit
meinen Maschinen -einer Rotwerk EDM300DS und einer HBM BF16- gesammelt.

Jetzt bin ich mit der Drehmaschine an eine Grenze geraten und möchte mich nach Ersatz umsehen. Ich habe bisher vor Allem
POM, Alu, Messing und einfachen Stahl (St37) mit Durchmessern bis 50mm bearbeitet, meist mit Wendeplatten GGCT 06.
Das ging ganz gut. Nun habe ich versucht, Edelstahl 1.4305 35mm Durchmesser zu bearbeiten. Plandrehen mit sehr wenig
Span ging ja gerade noch, aber beim Abdrehen vom Durchmesser mit 0,2mm Zustellung blieb die Maschine stehen :-(
Und in Zukunft ist die Bearbeitung dieses Materials bis zu Durchmessern von 70mm geplant, ließe sich in der Rotwerk
IMO nicht mehr spannen.

Nun habe ich bei meinem Finanzminister einen Antrag auf Finanzierung einer leistungsstärkeren Maschine gestellt, der dann
nach einigen Lesungen und Diskussion in diversen Ausschüssen auch genemigt wurde. :super:

Und jetzt kommt mein eigentliches Problem:
Wie auf dem Bild zu sehen ist, habe ich keinen Platz (Zollstock, ähh Gliedermassstab liegt auf 1m). Es stehen eigentlich nur 0,90m zur Verfügung,
der Frästisch steht am linken Anschlag. Wenn ich den Fräsbereich etwas einschränke, läßt sich vielleich auch 1,00m nutzen, aber mehr nicht.
Die neue Drehe sollte ein 125mm Futter haben, die Spitzenweite der Rotwerk hat mir bisher immer gereicht.

Meine Recherchen haben mich zuerst zu HBM geführt, die 250er Serie wäre recht passend für mich. Früher gab es die mal mit 400mm Spitzenweite,
scheint eingestellt worden zu sein. Hat jemand von euch eine HBM 250 x 550 und könnte mir die Länge der aufgestellten Maschine nennen?
Bei HBM steht nur die Verpackungsgröße da, nicht die der Maschine.

Eine andere Möglichkeit wäre die Sieg SC4 von Paulimot. Die würde mit den angegebenen 910mm Maschinenlänge sogar ideal passen,
aber stimmt das Maß auch? kann das ein SC4-Besitzer bestätigen? Weil, 910mm Maschine bei 510mm Spitzenweite der SC4 und bei
550mm Spitzenweite finde ich Maschinenlängen von 1140mm (Sieg SC6) und 1310 (OPTIMUM TU 2406) als Beispiel. Die Abmessungen der
HBM 250er habe ich -wie gesagt- nicht gefunden.

Budget liegt erst mal bei der SC4 (1750,-€ bei Paulimot), weniger geht immer, bei mehr muß ich nachverhandeln, wird aber schwer.

Ich habe mir hier im Forum auch alle Threads über die Sieg SC4 durchgelesen, die Besitzer scheinen ja recht zufrieden damit zu sein.

Na mal sehen, vielleich ergibt sich ja bei der Diskussion hier noch die eine oder andere Sichtweise.


Dateianhänge:
Arbeitsplatz_1.jpg
Arbeitsplatz_1.jpg [ 184.76 KiB | 1619-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Reinhard
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 17:29 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 30. Dez 2014, 19:42
Beiträge: 78
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal
Hallo,
Optimum gibt für die TU 2406 als Abmessung
1.090 x 594 x 484 mm an.
Die sieht zwar etwas anders aus,
die Gussteile sind aber ähnlich, oder sogar gleich.
Die 2304 wäre die mit 450mm SpW.
Da sind als Maße 965 x 585 x 510 mm angegeben.
Bei Bernardo heißt die vergleichbare Maschine Profi 550 WQ
Abmessungen da sind
1210 x 610 x 450 mm
Gruß
Dirk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 17:29 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Feb 2015, 19:42
Beiträge: 319
Wohnort: Kleve
bedankte sich: 84 mal
Danke erhalten: 38 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Reinhard, das höhere Gewicht scheint auch ein Problem zu sein.

Gruß Lothar :hi:

_________________
verarbeite hauptsächlich Stahl, aber manchmal kupfer ich auch ab

Fräse: Steinel SH4 Nr.5615
Drehmaschine: Wille Rapid Bj.1956
Kompressor: Champion USA Bj.1959
Bügelsäge : Fortuna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 17:30 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: So 13. Aug 2017, 16:14
Beiträge: 1108
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 141 mal
Landesflagge: Switzerland
Hallo Reinhard, Deine Tablare und der Werkbank biegen sich arg durch und da was Grösseres hinzustellen, ist eigentlich nicht möglich. Wie willst Du da noch Wechselräder setzten oder Keilriemen Umlegen? Ich würde da eine Stabilere Werkbank einplanen und den PC an die Wand hängen, halt schwenkbar ? Freundliche Grüsse Andi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 18:14 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Beiträge: 228
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 62 mal
Zitat:
Hat jemand von euch eine HBM 250 x 550 und könnte mir die Länge der aufgestellten Maschine nennen?

Die sollte ja damit der C6 und damit der Interkrenn 555 entsprechen, davon habe ich auch einen Klon. Anstellfläche ist ebenfalls 1100, und das ist mit dem spitzen Bleistift gemessen.

Weil bei mir wegen der Anordnung auch der Deckel über Riemen und Rädern nicht aufzuschwenken wäre, habe ich ihn einfach zusammen mit dem Futterschutz abgeschraubt und in einer dunklen Ecke geparkt. Funktioniert auch wunderbar so, Tote gab's auch noch keine zu beklagen :-D

_________________
Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 18:44 
Offline
Werkzeugputzer
Werkzeugputzer

Registriert: Fr 13. Nov 2015, 21:41
Beiträge: 6
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo und danke schon mal für eure Antworten.

V7 Sport hat geschrieben:
Hallo Reinhard, das höhere Gewicht scheint auch ein Problem zu sein.


elmech hat geschrieben:
Hallo Reinhard, Deine Tablare und der Werkbank biegen sich arg durch und da was Grösseres hinzustellen, ist eigentlich nicht möglich. Wie willst Du da noch Wechselräder setzten oder Keilriemen Umlegen? Ich würde da eine Stabilere Werkbank einplanen und den PC an die Wand hängen, halt schwenkbar ?


Das Gewicht sehe ich nicht so als Problem. Da hängt auch nichts durch, das Weitwinkel verzerrt nur etwas. Ich habe drunter eine dicke MDF-Platte auf 6 Füßen,
zusätzlich noch an der Wand befestigt und darauf eine 38mm Küchen-Arbeitsplatte auf Silentböcken, wegen der Körperschallfilterung. Das Ganze ist meiner
Meinung nach stabil genug für eine ca. 100kg Maschine (ich habe mich da schon mal probeweise raufgesetzt).

Das mit den Wechselrädern/Keilriemen stimmt natürlich. Da bin ich auch noch am grübeln.
Da käme mir wieder die SC4 in den Sinn, zumindest kein Keilriemenwechsel. Gewinde habe ich bisher immer mit Gewindebohrer und Schneideisen hergestellt,
aber wenn das mit der Maschine relevant wird, na ja, mal sehen. Vielleicht kann ich den Schrank links noch weg diskutieren.

Nach rechts ist eigentlich auch kein Platz mehr, habe mal zur Veranschaulichung eine Panoramaansicht geschossen.


Dateianhänge:
Hobbyraum.jpg
Hobbyraum.jpg [ 173.41 KiB | 1410-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Reinhard
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 19:08 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: So 13. Aug 2017, 16:14
Beiträge: 1108
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 141 mal
Landesflagge: Switzerland
Hallo Reinhard, dem sage ich, volles Haus! Das mit dem Weitwinkel sieht man halt nicht. Ich wünsche eine gute Lösung und mal ein schönes Wochenende! Freundliche Grüsse Andi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 19:12 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Di 3. Feb 2015, 19:42
Beiträge: 319
Wohnort: Kleve
bedankte sich: 84 mal
Danke erhalten: 38 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Reinhard, man könnte die kleine Fräse mit einer Konsole anheben .

Gruß Lothar :hi:

_________________
verarbeite hauptsächlich Stahl, aber manchmal kupfer ich auch ab

Fräse: Steinel SH4 Nr.5615
Drehmaschine: Wille Rapid Bj.1956
Kompressor: Champion USA Bj.1959
Bügelsäge : Fortuna


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 20:10 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 16286
Wohnort: 86641
bedankte sich: 206 mal
Danke erhalten: 891 mal
Landesflagge: Germany
ReiRaWB hat geschrieben:
1) Das mit den Wechselrädern/Keilriemen stimmt natürlich. Da bin ich auch noch am grübeln.
Da käme mir wieder die SC4 in den Sinn, zumindest kein Keilriemenwechsel. Gewinde habe ich bisher immer mit Gewindebohrer und Schneideisen hergestellt.

2) Nach rechts ist eigentlich auch kein Platz mehr, habe mal zur Veranschaulichung eine Panoramaansicht geschossen.

1) das würde ich mir nicht verbauen wollen. Auch nicht dass man mal ne Stange durch die Spindel stecken will.
Bei kleinen Gewinden ist das ok, bis M12 mach ich das auch so. Aber versuche mal ein M38x1.5, da geht nichts ohne Wechselräder.

2) naja, zwei riesige Monitore nebeneinander brauchen schon Platz ;-)

Wie wärs wenn Du Fräse und Drehe tauscht?

Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Größere Drehmaschine - wenig Platz
BeitragVerfasst: Sa 7. Apr 2018, 20:32 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Feb 2014, 00:56
Beiträge: 696
Wohnort: salzgitter
bedankte sich: 15 mal
Danke erhalten: 60 mal
Landesflagge: Germany
ich begrüsse sie :D

moins reinhard

einfache sache bei dem minizimmer. erstmal wände mit regalen tapezieren.
du brauchst platz ohne ende. gibt immer sachen die man dann mit leiter hochräumen könnte ;)
es gibt fernseher und monitore in jeglicher grösse für wenig geld.
ergo besorg dir einen 42zoller.
jede software heutzutage kann den bildinhalt um 90° 180° drehen und so weiter. schon hast du einen monitorplatz gespart wenn du den 42 zb. für hochkant aufhängst hast dann auch platz für 2 bildinhalte. diese standartvesahalterung gibt es auch drehbar gelagert, dann könntest du im notfall zurückdrehen auf querformat.
somit rückt deine fräse nach rechts und die drehe hat genug platz sammt wechselräder stecken.
tiefenmaß deiner küchenplatte ist als arbeitsfläche viel zu gering. da würden 15cm mehr nach hinten wunder tun.

die besten grüsse von einem der auch keinen platz im keller hat
peter

_________________
ich wunder mich auch nicht mehr das der hund an genau der stelle kein fell hat wo das auge ist ...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de