Aktuelle Zeit: Mi 23. Aug 2017, 14:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmesser?
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 11:19 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4236
bedankte sich: 45 mal
Danke erhalten: 232 mal
Hallo
Hätte mal eine sehr grundlegende Frage.
Eine Rändelung ist ja im Prinzip eine Verzahnung.
Warum passt die Rändelung dann aber immer mit dem Durchmesser überein? Irgendwo müsste es ja eine Stelle geben wo sich das ganze Überschneidet und wenn man dann mal weiter denkt müsste es ab da ja immer eine zweite Spur drücken.
Sowas sieht man aber nicht.
Hab die Tage eine gerade Fräsrändelung RAA 0,5 auf Außendurchmesser 49,5 angebracht und es war nirgends ein Übergang zu sehen.
49,5 x 3,14 = 155,43mm Umfang / 0,5mm = 310,86 Zähne.
Gut die 0,07mm Unterschied sind jetzt nicht viel, aber auch sonst habe ich noch nie einen Übergang sehen können. :nixweiss:

Das die Verzahnung vom Rändelrad immer zum Durchmesser passt, das wäre ein bisschen zu viel Zufall finde ich.
Vielleicht kennt jemand die Lösung und kann es genauer erklären.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 11:35 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Aug 2011, 07:04
Beiträge: 6236
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
bedankte sich: 1848 mal
Danke erhalten: 1295 mal
Landesflagge: Germany
Als ich noch mit dem einseitigen Rändeldrücker gearbeitet habe, ist es mir öfter passiert, das die Zähne nicht gepasst haben. Man bekommt mit einer Hobby Maschine nicht den nötigen Druck hin. Mit meiner Rändelzange ist es mir noch nie passiert. Das murkelt sich so hin. Der letzte Zahn rutscht in die bereits gedrückt der Kerbe. Und nach ein paar Umdrehungen egalisiert sich dieser Teilungsfehler.

_________________
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 13:21 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 11492
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 449 mal
Wichtig ist halt, dass man sofort auf volle Tiefe geht, so wie sonst, erstmal schruppen und zuletzt nen feinen Span um ne gute Oberfläche zu kriegen, klappt beim Rändeln nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 14:16 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Sa 26. Nov 2016, 13:46
Beiträge: 56
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 33 mal
Normalerweise kann man den Durchmesser anhand einer Tabelle errechnen.
Aber das funktioniert wohl nicht immer so.
Gleich auf volle Tiefe gehen ist ein guter Tipp.
Siehe --> Knurling and a Few Things you Should Know --> https://youtu.be/9Zwi0ZAUCUc

Gruß

Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 14:18 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Sa 30. Jun 2012, 22:22
Beiträge: 270
Wohnort: Blomesche Wildnis
bedankte sich: 13 mal
Danke erhalten: 56 mal
Landesflagge: Germany
Moin,
der Larry hat da mal ein schönes Video bei youtube reingestellt,
da wird das mit dem rändeln erklärt und vorgeführt.....
https://www.youtube.com/watch?v=n3NARL_6qRU
Grüsse
Ralf

_________________
.......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:23 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Fr 8. Mai 2015, 11:57
Beiträge: 71
Wohnort: Hessen
bedankte sich: 8 mal
Danke erhalten: 4 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Torsten,

beim Rändeln wird auf dem Werkstück ein Muster eingeprägt.
Eine Verzahnung oder ein Einschneiden findet also nicht statt.
Wenn sich bei Eingriff des Rändelwerkzeugs das Werkstück einmal
komplett um die eigene Achse gedreht hat, ist das Rändelmuster entstanden.

Durch weitere Durchgänge und weiteres Zustellen wird es nur weiter vertieft.

Ein Übergang kann also nicht entstehen, ganz unabhängig vom Durchmesser des Werkstücks.

Gruss

Armin

_________________
Drehmaschine Rotwerk EDM 300 DS
Hebelblechschere RT304S
RU 305 KSB 3_in1 Universalmaschine
Tischbohrmaschine Optimum B14
Fräse Rotwerk EFM200BL+
Holzmann mobile MetallbandsägeBS125 M


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:28 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4236
bedankte sich: 45 mal
Danke erhalten: 232 mal
Aber was ist bei einem Rändelfräser? Der geht da ja schon etwas schärfer vor.
Da wird ja nix gedrückt, der schneidet das Material weg.

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:40 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Fr 8. Mai 2015, 11:57
Beiträge: 71
Wohnort: Hessen
bedankte sich: 8 mal
Danke erhalten: 4 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Torsten,

Einverstanden-mein Kommentar bezog sich auf Rändelzange und - Drücker.
Gefräst habe ich Rändel noch nicht. Wie gehst Du da vor? Verwendest Du einen Teilapparat
und fräst um das ringsum Rillen in ein Werkstück? :o

Gruß

Armin

_________________
Drehmaschine Rotwerk EDM 300 DS
Hebelblechschere RT304S
RU 305 KSB 3_in1 Universalmaschine
Tischbohrmaschine Optimum B14
Fräse Rotwerk EFM200BL+
Holzmann mobile MetallbandsägeBS125 M


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 15:47 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 4. Dez 2012, 12:07
Beiträge: 4236
bedankte sich: 45 mal
Danke erhalten: 232 mal
Nein das ist ein Schneidrad ähnlich eines Rändedrückrades aber mit scharfen Kanten.
Dieses steht etwa 45° schräg zum Werkstück.
Dann wird 0,5mm hinter der Werkstückkante eingetaucht und dann mit 0,2mm/U längs gefahren.
Dabei fliegen richtig die Späne durch die Gegend.
https://www.youtube.com/watch?v=uoECE9ORO_A

Gruß Torsten

_________________
Fräse: Wabeco F1210
CNC Fräse: Sorotec AL-Line 0605
Drehmaschine: Optimum TU 2004 V
Bohrmaschine: Cordia HS-30 V + Flott TB 15
Schleifbock: Loch D200
Kaltkreissäge: BROWN 250
Bandsäge: RC125GBS
Schweißgerät: Lorch Export 2000 + Lorch CL 4P-F Spezial


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum passt beim Rändeln immer die Teilung zum Durchmess
BeitragVerfasst: Sa 12. Aug 2017, 16:04 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Fr 8. Mai 2015, 11:57
Beiträge: 71
Wohnort: Hessen
bedankte sich: 8 mal
Danke erhalten: 4 mal
Landesflagge: Germany
Ich habe mir das Video angesehen. Die Entstehung des Rändelmusters
erscheint mir -was das Muster im Ergebnis angeht-bei diesem Verfahren vergleichbar mir
Rändelzange und - Drücker. Einmal ringsrum = Muster. Ein Verhauen
im Sinne falschen Teilens geht somit nicht, wenn ich das richtig verstanden habe.

Gruß
Armin

_________________
Drehmaschine Rotwerk EDM 300 DS
Hebelblechschere RT304S
RU 305 KSB 3_in1 Universalmaschine
Tischbohrmaschine Optimum B14
Fräse Rotwerk EFM200BL+
Holzmann mobile MetallbandsägeBS125 M


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de