Aktuelle Zeit: Mi 22. Feb 2017, 23:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 18:34 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mi 19. Jun 2013, 15:13
Beiträge: 643
Wohnort: Düsseldorf
bedankte sich: 59 mal
Danke erhalten: 144 mal
Landesflagge: Germany
Sehr schön bebildert und berichtet. Sieht interessant aus.
Halte durch. :super:

_________________
LG. Andreas

Versuch und Irrtum hat den höchsten Lernerfolg!!!
Leider ist diese Methode nicht immer die kostengünstigste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 22:20 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Beiträge: 358
Wohnort: 15890
bedankte sich: 96 mal
Danke erhalten: 60 mal
Landesflagge: Germany
Hallo,
also so langsam bekomme ich Probleme bei dieser Kessellöterei. Ich habe schon 2 zusätzliche Kartuschenbrenner und eine elektrische Kochplatte, wo ich das alles rauflege um eine Grundwärme zu erreichen, im Einsatz. Aber die Energie dieses Baumarktlötgerätes mit der O2 und Gaskartusche ist kaum noch ausreichend :-( .
Werd ich mir wohl was einfallen lassen müssen. Entweder Sauerstoffflasche und Propan. Propan Schläuche und Brenner hab ich, oder ein etwas besseres Autogenschweisgerät.
Falls jemand sowas hat und es wegschmeissen will..... :pfeif:

Gruß
Lothar

_________________
Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb
Rexon Tischbohrmaschine
Schweissgerät: BT-EW 160


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Do 1. Dez 2016, 23:07 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 15:25
Beiträge: 294
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 28 mal
Schulli hat geschrieben:
"Hartmann Modellbau" der überhaupt nichts von sich hören lässt

Oh ja, bei dem habe ich vor 2 Jahren oder so auch mal versucht etwas zu bestellen,
keine Chance, wahrscheinlich ist der schon jahrelang tot nur die WebSeite weiss es nicht.

_________________
Wabeco F1200, RC6123BX500, Emco BS2, Woodstar PB06, Proxxon FKS/E


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Fr 2. Dez 2016, 09:56 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 17:58
Beiträge: 1053
Wohnort: 85300 Vendee
bedankte sich: 444 mal
Danke erhalten: 115 mal
Landesflagge: France
Interessanter Text auf der Homepage von Hartmann:

Dateianhang:
Hartmann.jpg
Hartmann.jpg [ 38.08 KiB | 555-mal betrachtet ]

_________________
Gruss
Jochen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Fr 2. Dez 2016, 10:27 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Beiträge: 358
Wohnort: 15890
bedankte sich: 96 mal
Danke erhalten: 60 mal
Landesflagge: Germany
Tja, 2012 konnte ich da noch bestellen und wurde auch geliefert, hab noch die Rechnung.

Gruß
Lothar

_________________
Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb
Rexon Tischbohrmaschine
Schweissgerät: BT-EW 160


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Fr 2. Dez 2016, 20:12 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 21:58
Beiträge: 532
Wohnort: D- 16827
bedankte sich: 125 mal
Danke erhalten: 523 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Lothar,

was du uns da zeigst ist Modellbau vom Feinsten, so wie er mir gefällt.
Danke für den bisherigen Baubericht mit den aussagekräftigen Bildern.
Weiterhin viel Erfolg und Ausdauer.

_________________
Gruß Harald

Du kannst nur das nicht was du nicht versucht hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Do 15. Dez 2016, 19:04 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Beiträge: 358
Wohnort: 15890
bedankte sich: 96 mal
Danke erhalten: 60 mal
Landesflagge: Germany
So, geht wieder ein bischen weiter.
Nachdem ich mir nun endlich besseres Lötequipment besorgt habe, sprich 10Ltr O2, 5Ltr Propan, kann ich ohne zusätzliche Wärmequellen ganz locker meine Teile zusammenbrutzeln. Ärgere mich daß ich das nicht gleich gemacht habe :wall:.
Also gings erst mal am Kessel weiter.
Hier die Bilder dazu.
Dateianhang:
IMG_2908.JPG
IMG_2908.JPG [ 130.9 KiB | 376-mal betrachtet ]

In die Bohrungen kommen 8mm Messingstifte rein, um die Wände gegen den Druck zu stabilisieren. Spätestens hier hätte ich mit mein vorheriges Lötzeugs aufgeben müssen.
Dateianhang:
IMG_2909.JPG
IMG_2909.JPG [ 201.06 KiB | 376-mal betrachtet ]

Hier ist meine vom Brandschutz und TÜV abgenommene Schweißkabine zu sehen 8-)
Dateianhang:
IMG_2910.JPG
IMG_2910.JPG [ 201.84 KiB | 376-mal betrachtet ]

So, nachdem ich dann die letzten Öffnungen noch verschlossen hatte gings zur Badewanne.Wasser rein, Kessel rein. Mit son kleinen 12V Kompressor Druck drauf und siehe da 2 undichte Stellen, die mir aber keine weiteren grauen Haare wachsen lassen, weil kann ich gut nachlöten.
Dateianhang:
IMG_2911_b.jpg
IMG_2911_b.jpg [ 237.72 KiB | 376-mal betrachtet ]

So, das wars wieder mal. Geh jetzt Fußball spielen, alte Herren.

Gruß
Lothar

_________________
Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb
Rexon Tischbohrmaschine
Schweissgerät: BT-EW 160


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Mi 11. Jan 2017, 20:42 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Beiträge: 358
Wohnort: 15890
bedankte sich: 96 mal
Danke erhalten: 60 mal
Landesflagge: Germany
Hallo,
weiter gehts im neuen Jahr. Ich habe wieder einige Arbeiten am Kessel erledigt. Als 1. habe ich eine Injektordüse gebastelt, ganz simpel 8mm Messing rund nach oben verjüngt und eine 1,2mm Bohrung. Die habe ich dann an die Injektorleitung angelötet. Der nächste Schritt war die Rauchkammer mit dem Kessel zu verlöten und die Dampfzuleitung mit dem kleinen Flansch zu verbinden. Ursprünglich wollte ich die Rauchkammer schrauben aber es soll ja auch da alles dicht werden, damit in der Rauchkammer ein gewisser Unterdruck entstehen kann.
Dann wurden noch die Rauchkammertür und der Rahmen dafür fertig. Türverriegelung fehlt noch.
Dateianhang:
IMG_2930.JPG
IMG_2930.JPG [ 198.5 KiB | 204-mal betrachtet ]

Der Injektor soll bei noch kalten Schlot mit dem 1. Dampf einen Sog erzeugen.
Dateianhang:
IMG_2933.JPG
IMG_2933.JPG [ 207.2 KiB | 204-mal betrachtet ]

Hier musste ich noch einen Ring drehen, wo der Rahmen der Tür aufgeschraubt wird. Die Wand der Rauchkammer(5mm) schien mir für M3 Gewinde zu schwach. Der Ring wird auf die Kammer aufgelötet.
Dateianhang:
IMG_2940.JPG
IMG_2940.JPG [ 156.08 KiB | 204-mal betrachtet ]

Ich habe das Blech für den Türrahmen(2mm stark)mit dem Ring verschraubt, weil mir das zum Einspannen ins Futter und dann noch das Loch rein, zu labil war.
Dateianhang:
IMG_2927.JPG
IMG_2927.JPG [ 218.06 KiB | 204-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_2936.JPG
IMG_2936.JPG [ 112.53 KiB | 204-mal betrachtet ]

Die flache Tür gefiel mir nicht, daher diese gewölbte Scheibe.
Dateianhang:
IMG_2938.JPG
IMG_2938.JPG [ 161.34 KiB | 204-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_2939.JPG
IMG_2939.JPG [ 151.31 KiB | 204-mal betrachtet ]


Gruß
Lothar

_________________
Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb
Rexon Tischbohrmaschine
Schweissgerät: BT-EW 160


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Mi 11. Jan 2017, 20:51 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Mi 28. Dez 2016, 23:39
Beiträge: 65
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 6 mal
Nicht schlecht ;)
Das ganze Messing :flehan:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokomobil Nr.2
BeitragVerfasst: Mi 11. Jan 2017, 21:23 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: So 6. Feb 2011, 21:24
Beiträge: 696
bedankte sich: 153 mal
Danke erhalten: 90 mal
Hallo Lothar,

tolles Projekt, vielen Dank fürs Zeigen! Ich würde empfehlen, aus den Fotos ein Fotoalbum zu machen, dass die Entstehung zeigt. Wenn alles zusammengebaut ist, kann man diese vielen Details gar nicht mehr erkennen und würdigen.


Viele Grüße,

Bob


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de