Aktuelle Zeit: Di 19. Sep 2017, 21:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 18:38 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 21:58
Beiträge: 582
Wohnort: D- 16827
bedankte sich: 130 mal
Danke erhalten: 598 mal
Landesflagge: Germany
Hallo@all,

mehr als über die Ostereier habe ich mich über euer Interesse, Anerkennung und "Danke" gefreud.

Was jetzt noch bleibt ist einiges an schmückenden Beiwerk.

Brötchenbacke hat geschrieben:
Da wird einem Anfänger mal klar wo er steht.


Das sehe ich nicht so, weil es bestimmt auch Sachen gibt die ich noch nicht versucht habe, welche du mir aber zeigen kannst
Ich halte mich da an meine Signatur.

_________________
Gruß Harald

Du kannst nur das nicht was du nicht versucht hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 18:12 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 21:58
Beiträge: 582
Wohnort: D- 16827
bedankte sich: 130 mal
Danke erhalten: 598 mal
Landesflagge: Germany
harzdampf hat geschrieben:
Was jetzt noch bleibt ist einiges an schmückenden Beiwerk.


Da habe ich mal 2 Bilder gemacht auf denen Koll. Max Mustermann bei der Überholung eines Drehbankbetts zu sehen ist. Er will gerade beginnen das Bett zu schaben.
Dateianhang:
016.JPG
016.JPG [ 191.99 KiB | 2137-mal betrachtet ]
Dateianhang:
017.JPG
017.JPG [ 181.16 KiB | 2137-mal betrachtet ]

Die Tuschierpaste (Pariser blau)und-platte fehlen aber noch.
Späne hat er auch schon gemacht, langsam kommt Leben in die Hütte.

_________________
Gruß Harald

Du kannst nur das nicht was du nicht versucht hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 18:39 
Online
Meister
Meister

Registriert: Do 26. Dez 2013, 22:36
Beiträge: 828
Wohnort: Nähe Wiesenburg 14827
bedankte sich: 15 mal
Danke erhalten: 68 mal
Landesflagge: Germany
Wer nur flüchtig drüberschaut, wundert sich das die Fotos aus Opa´s Lehrwerkstatt schon in Farbe sind.

Toll !


PS : Bitte um Entschuldigung für meine freche Bearbeitung.


Dateianhänge:
017 III.jpg
017 III.jpg [ 46.87 KiB | 2121-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Jürgen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 19:35 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 21:58
Beiträge: 582
Wohnort: D- 16827
bedankte sich: 130 mal
Danke erhalten: 598 mal
Landesflagge: Germany
jürgen54 hat geschrieben:
Wer nur flüchtig drüberschaut, wundert sich das die Fotos aus Opa´s Lehrwerkstatt schon in Farbe sind.


Hi Jürgen, dass ist gar keine schlechte Idee, Schwarz-Weissfotografie hat schon etwas besonderes.
Einzig und allein, das outfit von Max passt nicht in diese Epoche.
Ich bitte meine Frau schon seit 2 Jahren für Max wenigstens ein passendes Oberteil (Arbeitsjacke und wie es früher üblich war, ein leinenes Unterhemd) zu nähen. Sie macht es, wenn ich ihr die massstabsgerechte Nähnadel anfertige. :pfeif:

_________________
Gruß Harald

Du kannst nur das nicht was du nicht versucht hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 29. Mär 2016, 19:43 
Online
Meister
Meister

Registriert: Do 26. Dez 2013, 22:36
Beiträge: 828
Wohnort: Nähe Wiesenburg 14827
bedankte sich: 15 mal
Danke erhalten: 68 mal
Landesflagge: Germany
Na das mit der Nähnadel schaffst du auch noch.

Und wenn deine Frau dann damit nähen müßte, würde sie nie wieder sagen, : .... Der ist spielen .... :-D

_________________
Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 14:07 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 14. Jun 2013, 08:59
Beiträge: 689
bedankte sich: 142 mal
Danke erhalten: 193 mal
Landesflagge: Germany
Hallo,

letzte Woche Donnerstag auf der AMB in Stuttgart gewesen und in Halle 1 auf einem Stand ist mir auf einmal diese Modell aufgefallen.
Zuerst dachte ich noch, es wäre diese hier - aber scheint wohl wer anders zu sein :)
Hatte nur wenig Zeit, und leider nicht all zu viel Zeit mehr Fotos zu machen oder für einen Plausch :(
Erbauer: Franz Enzfelder
Wurde meine ich hier auch schon genannt :) !?

Hut ab vor beiden Modellen und deren Detailtreue - liebe ich :)
Einfach mal ein paar Bilder, hoffe ist ok !?


Dateianhänge:
2016-09-15 16.17.38.jpg
2016-09-15 16.17.38.jpg [ 144.09 KiB | 1875-mal betrachtet ]
2016-09-15 16.17.33.jpg
2016-09-15 16.17.33.jpg [ 146.53 KiB | 1875-mal betrachtet ]
2016-09-15 16.17.09.jpg
2016-09-15 16.17.09.jpg [ 207.25 KiB | 1875-mal betrachtet ]
2016-09-15 16.17.16.jpg
2016-09-15 16.17.16.jpg [ 199 KiB | 1875-mal betrachtet ]
2016-09-15 16.17.04.jpg
2016-09-15 16.17.04.jpg [ 203.75 KiB | 1875-mal betrachtet ]
2016-09-15 16.17.52.jpg
2016-09-15 16.17.52.jpg [ 220.9 KiB | 1875-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Michael
Für meine Bilder & Beiträge gilt das ©
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 16:02 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Fr 9. Jan 2015, 21:58
Beiträge: 582
Wohnort: D- 16827
bedankte sich: 130 mal
Danke erhalten: 598 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Michael,

vielen Dank für deinen Beitrag.
Franz Enzfelder aus Österreich kenne ich sehr gut.
Im April d. J. haben wir beide unsere Miniaturwerkstätten zum Dampftreffen in Sitzendorf/Thür. ausgestellt.
Von Franz seinem Modell stammt meine ursprüngliche Idee auch solche Maschinen zu bauen.
Zu o.g. Ausstellung hat ein Modellbaukollege ein Spitzenmodell eines voll funktionsfähigen Sägewerks mit zwei Sägegattern und einer Besäumsäge nebst allem, für den Betrieb erforderlichen Zubehör ausgestellt.
Hier ein paar Bilder dazu.
Dateianhang:
015.JPG
015.JPG [ 176.47 KiB | 1828-mal betrachtet ]
Dateianhang:
016.JPG
016.JPG [ 181.81 KiB | 1828-mal betrachtet ]
Dateianhang:
017.JPG
017.JPG [ 198.94 KiB | 1828-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Harald

Du kannst nur das nicht was du nicht versucht hast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 17:55 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Mai 2013, 14:31
Beiträge: 2378
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
bedankte sich: 52 mal
Danke erhalten: 208 mal
Sehr beeindruckend.
Faszinierend und (etwas) verrückt zugleich, aber auf eine gut Art und weise
Ich weiß nicht ob ich die Ausdauer hätte sowas zu bauen.

Sägt er sich die Latten zum Modelllbau selbst :-D

_________________
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Di 20. Sep 2016, 21:09 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: So 23. Nov 2014, 15:45
Beiträge: 69
Wohnort: Tirol
bedankte sich: 22 mal
Danke erhalten: 61 mal
Landesflagge: Austria
Hallo Michael,

schöne Bilder, danke fürs zeigen! beim betrachten musste ich sofort an eine gewisse Aufnahme in meinem Fundus denken:

Dateianhang:
P9200014.JPG
P9200014.JPG [ 164.39 KiB | 1724-mal betrachtet ]


Beschreibung von der Rückseite:
Frühjahr 1892
Im Hintergrund: Lokomobil mit 12.5 Pferdestärken
Der leitende Ingenieur (am Schalter stehend) führt die elektrische Beleuchtung vor.


Leider sieht man nur einen Teil der Werkstatt, was mich aber verblüfft ist die Qualität der Aufnahme, trotz des hohen Alters

Grüße

manni


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Miniaturwerkzeugmaschinenfabrik um 1900
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 04:40 
Online
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Aug 2011, 07:04
Beiträge: 6275
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
bedankte sich: 1871 mal
Danke erhalten: 1323 mal
Landesflagge: Germany
Die Negative waren ja ca. A5. So eine Auflösung schafft die beste Digitalkamera nicht.

_________________
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 219 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 18, 19, 20, 21, 22  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de