Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 08:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 08:35 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:41
Beiträge: 30
bedankte sich: 30 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo,

ich benötige eine Maschine um Profile bis 100 x 100 mm zu schneiden. Und zwar einigermaßen genau und in verschiedenen Winkeln.
Im Vergleich zu den meisten Usern hier, bin ich absoluter Amateur. Daher habe ich auch echt wenig Ahnung, was für meinen Zweck am besten geeignet ist. Bisher habe ich alles mit dem Winkelschleifer gemacht, nach meinem letzten Projekt habe ich aber einigermaßen die Schnauze voll von der Ungenauigkeit und dem Aufwand.
Ich schätze im Durchschnitt werden es im Monat vlt 30 Schnitte sein. Das Budget...hmm....so um die 500 Euro plus minus.
Vielleicht hat da jemand eine gute Empfehlung für mich. So richtig erschließt sich mir der Vor/Nachteil von Band- gegenüber Kappsäge auch nicht. Außer vlt der Lärmentwicklung.
Und noch eine Frage hätte ich. Kann mir jemand erklären was mit einer "Kaltsäge" gemeint ist? Das habe ich schon oft gelesen, weiß aber nicht so wirklich was das bedeutet.


Vielen Dank schon mal, Gruß,

Tommy

_________________
Fräse: Arboga U2508
Schweißgerät: Lorch M Pro 210 ControlPro
Plasmaschneider: Cebora 2025/M und Jäckle Plasma 60


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 09:06 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 21. Nov 2013, 00:12
Beiträge: 137
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 13 mal
Die Qual der Wahl. Mit beiden Sägearten bekommt man bei vernünftigen Maschinen sehr saubere Schnitte hin. Bei einer Bandsäge - in deinem Fall (zum Ablängen von Material) kommt eine Horizontalbandsäge in Betracht. Wichtig hierbei ist auf eine Hartmetall-Sägebandführung zu achten damit das Sägeband möglicht stabil geführt wird - die jeweilige Führung wirkt sich quasi direkt auf das Schnittbild aus. Und natürlich eine Kühl- / Schmiereinrichtung. Entweder als Permanentschmierung mit spezieller Emulsion oder Minimalmengenschmierung.
Ich persönlich würde von einer neuen chinesischen Maschine abraten und ein gebrauchtes Profigerät kaufen. Da ist alles eine Nummer stabiler gebaut, der Schraubstock ist Kräftig (kein Kuchenblech) und wie gesagt die Sägebandführungen.
Beachte dass du für verschiedenes Material (Materialsorte UND Wandstärke) verschiedene Sägebänder benötigst, die müssen individuell auf das zu schneidenende Material abgestimmt werden. Gibt auch Universalsägebänder mit Multiverzahnung - d.h. die Zähne sind unterschiedlich groß. Damit fahre ich auf meiner großen Bandsäge von MEBA ganz gut.

Bei einer Metallkreissäge ist zu unterscheiden zwischen Langsam- und Schnelläufer. Die Langsamläufer (z.B. von Eisele) haben das bessere Schnittbild, das Sägeblatt ist i.d.R. aus HSS und frisst sich langsam mit 40-90 U/min durch das Meterial. Damit ist auch "Kaltsäge" gemeint, das Material wird nicht heiß, erwärmt sich wie bei jedem Zerspanungsprozess dennoch.
Die Schnelläufer haben ein mit Hartmetall bestücktes Sägeblatt, und drehen mit 3000-4000 u/min. Werden auch öfters mal als Kaltsäge beworben, weil die im Vergleich zu einem Trennjäger (mit einer großen Schleifscheibe wie beim Winkelschleifer) nur wenig Funkenflug haben. Das Material hingegen erhitzt sich schon. Die Schnitte sind auch hier ordentlich und vor allem schnell geschnitten - schneller als beim Langsamläufer oder der Bandsäge. Nachteil: die sind LAUT.

Wenn du Anfänger bist würde ich zu einer Bandsäge raten, damit kann man eigentlich wenig falsch machen, vielleicht ergänzend dazu noch einen Schnelläufer. Die großen Metallkreissägen mit HSS Sägeblättern sind etwas speziell, da gibt es genug alternativen zu.
Hier im Forum gibt es viele die auch auf Bügelsägen-Maschinen schwören, ich habe jedoch damit noch nie gearbeitet, vielleicht kann dir da wer anders bei Interesse ein paar Tips zu geben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 10:00 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Fr 10. Jul 2015, 17:32
Beiträge: 2783
Wohnort: Hannover
bedankte sich: 130 mal
Danke erhalten: 206 mal
Landesflagge: Germany
kryptio hat geschrieben:
ich benötige eine Maschine um Profile bis 100 x 100 mm zu schneiden. Und zwar einigermaßen genau und in verschiedenen Winkeln.
Tommy


Ideal wäre eindeutig eine Bügelsäge (Kasto, ect.).
Durch die verschiedenen Winkel brauchst Du eine größere Schnittlänge als die 100mm.
Bei den China-Bandsägen musst Du für gute Genauigkeit die Maschine nacharbeiten und mit der Schnittlänge bei schrägen Winkeln wird es wohl auch nicht gehen.
Die (Kalt)Kreissägen und Trennsägen mit Schleifscheibe haben ebenfalls begrenzte Schnittlänge, die bei Dir nicht ausreicht.

Für fast alle Sägen gilt, dass man bei genauen, schrägen Winkeln nach dem Einstellen einen Probeschnitt machen muss, ob der Winkel genau passt.

Hans

_________________
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3
Bandsäge Flex SBG 4910


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 10:21 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:41
Beiträge: 30
bedankte sich: 30 mal
Danke erhalten: 0 mal
Wow, das ging ja super schnell.
Erstmal vielen Dank für eure ausführlichen Antworte. Das hilft mir auf jeden Fall und bringt langsam Licht ins Dunkle.
Dann werde ich mich mal nach einer Bandsäge umschauen. Nach Kasto Modellen habe ich gerade schon mal gegoogelt. Allerdings überschreiten, zumindest Neugeräte, wohl meine finanziellen Möglichkeiten. Bei gebrauchten Maschinen ist immer mein Problem, dass ich schwer einschätzen kann in wie fern die noch in Ordnung sind oder irgendwas ausgeschlagen, verbogen oder so ist, was vielleicht nicht direkt offensichtlich ist. Aber ich werde mal die Kleinanzeigen bemühen.

Vielen Dank!

_________________
Fräse: Arboga U2508
Schweißgerät: Lorch M Pro 210 ControlPro
Plasmaschneider: Cebora 2025/M und Jäckle Plasma 60


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 10:25 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Feb 2015, 21:21
Beiträge: 1397
Wohnort: in Württemberg
bedankte sich: 89 mal
Danke erhalten: 132 mal
Ich würde dir definitiv einen "Drycutter" mit Hartmetall-Sägeblatt empfehlen - für Profile gibt es meiner Meinung nach kaum etwas praktischeres. Bei einer Bandsäge hat man schon ganz gern etwas Gefummel, bis die Säge so läuft wie sie soll...

EDIT:
Also was in diese Richtung:

https://www.youtube.com/watch?v=4ihA6qCmKY8

_________________
tut mit leid - ich kann einfach nicht immer das antworten, was Ihr hören wollt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 10:42 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:41
Beiträge: 30
bedankte sich: 30 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hi,
vielen Dank. Das wäre dann doch die Kreissägenoption. Allerdings kriege ich da Probleme mit meinen 100 x 100 Profilen, die ich ganz gerne nutze. Aber das scheint mir bei Kreis und bei Bügelsäge ein Problem zu sein. Zumindest bei 45 grad Schnitten.

Danke!

_________________
Fräse: Arboga U2508
Schweißgerät: Lorch M Pro 210 ControlPro
Plasmaschneider: Cebora 2025/M und Jäckle Plasma 60


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 10:54 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: So 15. Jan 2017, 13:40
Beiträge: 54
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 6 mal
Ich habe einen Schnellläufer von Evolution und kann den nur empfehlen. Wenn man die Kosten dagegen hält ist das meiner Meinung nach die beste Lösung. Das ist im Prinzip vom Gestell her eine normale Kapp-/Zugsäge mit Winkelverstellung in zwei Achsen aber der Motor läuft 3500 RPM statt wie bei Holzsägen üblich 5000 RPM.
Das Sägeblatt ist hartmetallbestückt und die Zähne sind so ausgeformt dass die Höhe des Materialabtrags pro Zahn begrenzt wird. Das Blatt ist im Prinzip für alle Materialien geeignet, ein Kompromiss halt. Der Schnitt durch Rohre oder Profile ist sehr schnell, allerdings fliegen auch viele Spähne durch die Gegend.
Meine Säge hat ein 235'er Blatt, das wird bei deinen Anforderungen zu klein sein. Es gibt aber auch eine, die mit nem 355'er Blatt kommt mit klassischem Zahnprofil und 1800 RPM. Die hat ein einfaches Gestell wie ein Trennjäger. Guggst du hier.

Edit: Oh hab grad gesehen dass das Holzmann Ding so ziemlich das gleiche ist

Klassische Kaltkreissägen als Langsamläufer sind natürlich die beste Lösung was Schnittbild und Leistung angeht. Wenn man Vollmaterial sägen muss gibts eigentlich keine Alternative. Allerdings sind die teuer, schwer und brauchen Kühlmittel. Die Späne fliegen zwar nicht aber dafür hat man die Sauerei mit dem Kühlmittel und die Pumpe ist ein zusätzliches Verschleißteil.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 11:03 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:41
Beiträge: 30
bedankte sich: 30 mal
Danke erhalten: 0 mal
Danke für deinen Bericht. Sieht auch erstmal gut aus die Evolution Säge. Allerdings habe ich das auch mit dem 355er Blatt das Problem, dass ich 100 x 100 in 45 grad nicht sägen kann. Und ich finde auch keinen deutschen Händler für diese Sägemarke.

_________________
Fräse: Arboga U2508
Schweißgerät: Lorch M Pro 210 ControlPro
Plasmaschneider: Cebora 2025/M und Jäckle Plasma 60


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 11:08 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Do 26. Jan 2017, 12:59
Beiträge: 323
Wohnort: Nähe Wasserburg am Inn
bedankte sich: 69 mal
Danke erhalten: 13 mal
Landesflagge: Jamaica
kryptio hat geschrieben:
Hallo,

ich benötige eine Maschine um Profile bis 100 x 100 mm zu schneiden. Und zwar einigermaßen genau und in verschiedenen Winkeln.

Ich schätze im Durchschnitt werden es im Monat vlt 30 Schnitte sein. Das Budget...hmm....so um die 500 Euro plus minus.
So richtig erschließt sich mir der Vor/Nachteil von Band- gegenüber Kappsäge auch nicht. Außer vlt der Lärmentwicklung.

Vielen Dank schon mal, Gruß,

Tommy


Hoi Tommy,

dein hauptproblem ist das budget und die größe deiner profile.

der vorteil einer bandsäge ist ganz klar die länge des bandes und damit die anzahl der zähne,
hinzu kommt, daß bandsägeblätter deutlich billiger sind, so billig, daß sich ein nachschleifen meist nicht lohnt.
ein wirklicher nachteil ist der flächenverbrauch, außer bei den ganz billigen.

gruß,
werner
der seine entscheidung für eine kreissäge bereut,
bei allerdings deutlich anderem budget.

_________________
Ich freue mich wenn es regnet,
freu ich mich nicht, regnet´s auch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Metallbandsäge oder Kreis/Kappsäge
BeitragVerfasst: Do 30. Nov 2017, 11:34 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Di 24. Mai 2016, 06:41
Beiträge: 30
bedankte sich: 30 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo Werner,

ich befürchte auch, dass das Budget bei den Maßen ein Problem ist. Was würdest du denn als angemessen betrachten um die Aufgabenstellung ordentlich zu erfüllen?
Und warum bist du enttäuscht von deiner Kreissäge?

Danke, Gruß,

tommy

_________________
Fräse: Arboga U2508
Schweißgerät: Lorch M Pro 210 ControlPro
Plasmaschneider: Cebora 2025/M und Jäckle Plasma 60


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jürgen54 und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de