Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 21:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 17:17 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 3648
bedankte sich: 494 mal
Danke erhalten: 398 mal
Moin,

zum Bauen suche ich einen großen Winkelschleifer. Ab liebsten wäre mir einer mit Staubabsaugung, die auch für Trennschnitte geeignet ist.

WICHTIG: Der WS MUSS einen Werkzeuglosen Scheibenwechsel erlauben.

Eine offene Frage ist, wie groß der Scheibendurchmesser sein soll: Eine 125mm MAschine habe ich schon.

Es kommt also 180 oder 230mm in Frage hier mal die 230mm Maschinen:

Ich habe folgende Maschinen gefunden:

Fein

eBay #201178733175 Diese Maschine gibt es auch mit höherer Leistung. Ist das sinnvoll oder kann man diese Leistung sowieso nicht abrufen?
eBay #192041759835.

Bosch

eBay #272478736995

Metabo

eBay #282480367258

Makita

eBay #263216321685


Bei Makita kann ich am wenigsten mit der Website anfangen.

Wer hat ERFAHRUNG mit dem Maschinen?

Wer hat solches im Eindatz?

Viele Grüße

Alexander

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 17:43 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Di 20. Nov 2012, 22:53
Beiträge: 218
Wohnort: Österreich / Oberösterreich
bedankte sich: 11 mal
Danke erhalten: 6 mal
Landesflagge: Austria
Hallo Alex!
Würde dir zum Bauen auf jeden Fall den 230er empfehlen. Beim schneiden von Beton, Ziegel, etc. Kann die Scheibe nicht groß genug sein.
Ich selbst habe eine Maschine (230er) von Makita. Sicher schon 15-20 Jahre alt und läuft noch immer wie am ersten Tag. Wie es aktuell mit der Qualität von Makita aussieht kann ich nicht sagen.
Beruflich verwenden wir diese hier von Milwaukee: http://www.ebay.at/itm/Milwaukee-AGV-26 ... SwBt5ZMQfh
Robustes Gerät, bisher ohne Probleme.

Grüße
Roman


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 17:55 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 11:59
Beiträge: 98
bedankte sich: 12 mal
Danke erhalten: 11 mal
Landesflagge: Germany
Habe ne 180mm Fein Flex(3-4 Jahre Alt) Die hat 2000 Watt fürs Trennen ist das mehr als ausreichend, Auch beim Schruppen mit 60er Fächerscheibe muss man die Schon ordentlich misshandeln bis die Drehzahl deutlich einbricht... würde aber wie bereits erwähnt zur 230er Raten(gerade fürs Bauen) Ansonsten ist die Maschine Tip Top, Besonders gefällt mir der Drehbare Griff das macht so eine große "klobige" Maschine um einiges Handlicher. Bisher hat die noch überhaupt keine Mucken gemacht, Benutze die hauptsächlich um Stahl zu trennen, habe damit aber auch schon viel geschruppt.
wir haben hier auch eine grüne Bosch, keine Frage die tut was sie soll aber das ist natürlich nicht vergleichbar, wenn man die benutzt merkt man erstmal wie gut die Fein ist was Vibrationen angeht... aber ein Gerät aus der Klasse scheinst du ja nicht in erwägung zu ziehen(würde ich auch nicht machen...)

mfg
Elias

_________________
Weiler LD 250
WMW SgB160
Ixion BST 13N
Klopp 550
Kemmpi Master 2200
Dalex CGL-222


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 17:59 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Beiträge: 1558
Wohnort: Erzgebirge
bedankte sich: 17 mal
Danke erhalten: 176 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Alex,

soviel Antworten, soviel Meinungen, ist schonmal klar.
Ich habe mir den Bosch Professional Winkelschleifer GWS 24-230 LVI gekauft und bin ebenfalls sehr zufrieden.
Schön finde ich den Sanftanlauf, dadurch reißt es dir das Gerät beim Einschalten nicht aus der Hand, auch der drehbare vibrationsgedämpfte Griff ist vorteilhaft, da sich das Gerät für verschiedene Schnitte optimal einstellen und gut halten lässt.

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 18:37 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Jul 2014, 19:35
Beiträge: 1040
Wohnort: LKR Freising
bedankte sich: 125 mal
Danke erhalten: 112 mal
Landesflagge: Thailand
Hallo Alex

Mein großer 230er ist von Flex. Der Sanftanlauf ist sehr angenehm beim Arbeiten. Die Größe empfand ich beim Bauen am besten - mit der 180er war ich immer schnell am Ende...

Gruss
Georg

_________________
Wer das erste Knopfloch verfehlt, kommt mit dem Zuknöpfen nicht zu Rande. Johann Wolfgang von Goethe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 19:46 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Beiträge: 4039
Wohnort: 21614
bedankte sich: 755 mal
Danke erhalten: 344 mal
Landesflagge: Germany
Hi

Für den Bau würde ich mir einen älteren Blauen von Bosch ersteigern, die bekommt man so schnell nicht kaputt, dazu dann die M14 Clicmutter von Metabo oder Bosch

lg Marco

_________________
Selber machen oder...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 19:49 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Fr 15. Feb 2013, 01:21
Beiträge: 65
Wohnort: 32***
bedankte sich: 23 mal
Danke erhalten: 4 mal
Landesflagge: Germany
Ich schließe mich an: wenn groß, dann das ausschöpfen was noch baumarktgängig ist. Also 230er.
Doc Alex hat geschrieben:
WICHTIG: Der WS MUSS einen Werkzeuglosen Scheibenwechsel erlauben.

Da würde ich nochmal drüber nachdenken: wenn man nicht gerade eine 'Schrankwand von Mann' ist, wird so ein Apparillo wohl nie das Lieblingsarbeitsgerät werden. Ich bringe es in 10 Jahren vielleicht auf 1 Stunde Betriebsdauer :pfeif: Dem entsprechend brauche ich nicht die Komfortmerkmale, die an der 125er unverzichtbar sind.

_________________
Liebe Grüße / Christoph


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 20:17 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 17. Mai 2016, 12:06
Beiträge: 1362
bedankte sich: 49 mal
Danke erhalten: 176 mal
Hier solltest Du, im Gegensatz zum Schrauber, richtig klotzen.
Ein Kauf fürs Leben.

Absaugung, beim Bauen? Wird das ein Buddelkasten, oder ein Bau?
So ein Ding muß richtig jubeln, bis die Betonschwarte knackt.

Vaddern hatte mir mal Seinen Bosch, 230mm, überlassen, der war ihm zu lusch.
Sehe ich auch so; er müht sich, aber mir reichts zum Rumnuddeln; Vaddern ist von Seinem uralten Baustellen - Fein jedoch Besseres gewöhnt.

Und mal ehrlich - wenn dieser Bursche Einen beim Starten ins Schwanken bringt, weiß man was man in den Pfoten hält.
Dann baut man.
Und vor Allem - der geht durch, das macht Ihm ( und dem Anwender) richtig Spaß.

Auf die Idee, mit so Männerwerkzeug schruppen zu wollen käme ich allerdings nie :-)

Gute Scheiben stehen auch ordentlich, die Scheibe ist dann aber auch mit Schlüssel in 30 sec gewechselt.
Das hab ich bei einer total zugeklebten "Quick"-Schraube nicht geschafft, die dafür aber mich, fast.

_________________
Bolle grüsst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 20:28 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Fr 4. Apr 2014, 00:42
Beiträge: 556
Wohnort: Mannheim
bedankte sich: 153 mal
Danke erhalten: 47 mal
Landesflagge: Germany
Auf jeden Fall 230er Scheiben!
Den werkzeuglosen Wechsel kann man doch per Mutter nachrüsten? - Hat mir noch nie gefehlt.
Spindelarretierung sollte sein, haben inzwischen wohl eh alle.

Genau den Makita 9020 habe ich. Der liegt mit kreischendem Getriebe rum und wartet dass ich ihn
einschicke. Abgesehen davon wäre ich mit ihm schon zufrieden, schön leicht.

Letztlich habe ich dann mit der Ackermann und Schmitt original-Flex, Vollmetallgehäuse, >50
Jahre alt, den Job fertiggemacht. Bilder bei Bedarf am Samstag...

Absaugen kann helfen, aber wirklich weg bekommst Du das eh nicht. Dann nass schneiden.

Gruß
Achim

P.S.: sehe gerade, dass das gar nicht in Deiner Auswahl ist. Haben auch ein super Preis-Leistungsverhältnis.


Zuletzt geändert von AchimS am Mo 25. Sep 2017, 20:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großer Winkelschleifer gesucht
BeitragVerfasst: Mo 25. Sep 2017, 20:36 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Beiträge: 509
bedankte sich: 76 mal
Danke erhalten: 25 mal
Landesflagge: Germany
Servus,

ich habe den von dir verlinkten Fein mit 2500W, allerdings in schwarz-rot von Würth. Ist aber bis auf die Farbe baugleich.

Der ist nicht tot zu kriegen. Läuft bei mir hauptsächlich an der Diamantscheibe ( die in meinen Augen genauso wichtig wie der WS ist, gerade bei Stein, Feinsteinzeug etc.), Habe damit aus Gaudi aber auch schon einen Apfelbaum gefällt ;-)

Der drehbare Handgriff ist Klasse, vor allem als Linkshänder bzw wenn man Mal nah an den Rand muss.

Den Werkzeugschnellwechsel hätte ich jetzt nicht zwingend benötigt, war da halt mit dabei.

_________________
MfG
Christoph

klick


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Galaxis und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de