Aktuelle Zeit: Di 19. Sep 2017, 21:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 13:44 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Nov 2010, 10:19
Beiträge: 1549
Wohnort: Erzgebirge
bedankte sich: 17 mal
Danke erhalten: 172 mal
Landesflagge: Germany
Hier ist der Auftrag eindeutig an die falsche Firma gegangen.
Das wäre mit Laser- oder Wasserstrahlschneiden eine Leichtigkeit und der Arbeiter könnte während die Maschine arbeitet Kaffee trinken.
Wie wär's wenn ihr den Auftrag einfach weitergebt und nur die Rechnung schreibt?

Bernd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 14:11 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 02:10
Beiträge: 12
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Fremdvergabe ist gut. Machen wir auch zum Teil. Aber diese Firma kann auch nur bedingt schneiden. Bei 10 - 12mm und ob es schwarzes oder weißes Blech ist, ist dann Schluss bei denen. Diese Firma war dichte bei. Das Bohren stört mich ja selber. Kostet Zeit ohne Ende. Nicht Wettbewerbsfähig. Und bei nur einer CNC wird's schwierig. Kommen ja noch andere Objete.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 14:18 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Beiträge: 361
Wohnort: 24619 Bornhöved
bedankte sich: 45 mal
Danke erhalten: 20 mal
Landesflagge: Germany
Wie weit die Firma weg ist, spielt doch eher eine untergeordnete Rolle, oder?
Angebote einholen und den Rest macht die Spedition.

Gruß, Markus

_________________
Viele Grüße, Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 14:29 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 02:10
Beiträge: 12
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Ja Ja, Firmenpolitik. Wie gesagt, das was wir machen ist nicht Zeitgemäß.
Aber trotzdem wäre es gut zu Wissen, wie oder mit welchem Bohrer man es halbwegs, vernünftig bohren kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 14:43 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Di 30. Sep 2014, 12:02
Beiträge: 274
Wohnort: Wegberg
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 26 mal
Landesflagge: Germany
halte ich für absoluten Blödsinn, selbst stanzen ist ja da noch wirtschaftlicher, aber wenns den sein muss, würde ich da mal Richtung Kernbohrmaschine schielen, bin mir da aber nicht sicher, ich wüsste wirklich keinen der die Idee hätte sowas zu bohren..

Parallel vielleicht schon mal nach einem alternativen Arbeitsplatz ;-) schauen, mit so einer Firmenphilosophie geht das nur solange gut wie kein besser Konkurrent in der Nähe auftaucht.

_________________
Gruß
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 15:00 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Aug 2012, 09:04
Beiträge: 1601
Wohnort: 311**
bedankte sich: 87 mal
Danke erhalten: 369 mal
Landesflagge: Germany
Picatchu hat geschrieben:
...Aber trotzdem wäre es gut zu Wissen, wie oder mit welchem Bohrer man es halbwegs, vernünftig bohren kann.
Wenn Du eine bereits gegebene Antwort auf die Frage nicht liest, kann ich Dir da jetzt nicht weiter helfen.

Müsste ich für Lochbilder in dieser Größenordnung an der Bohre stehen, würde ich auch :imstupid: sein. :ironie:

Wenn Du eine Firma suchst, die Dir die Teile fertigt, ohne den Ort Deines Tuns anzugeben, halte ich Guten Rat dafür auch für wenig sinnvoll, versuche es dennoch.

Meine dicken Edelstahlsachen über 6mm lasse ich und lasern.

Grüße von Mario.

_________________
Unendlich steigt des Schlossers Kraft, wenn er sich seine Hebel schafft.
Ein Leben ohne Drehmaschine ist möglich- aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 16:38 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 02:10
Beiträge: 12
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Wie gesagt, ich bin bloß der Dumme, der diese Bleche bohren muss. Freue mich immer, wenn diese Bleche von ausserhalb kommen. Arbeit gespart.
Wenn ich überlege, wie lange die Zerspanung braucht ( Bsp 100h ) bis die Bleche komplett fertig sind, macht eine Brennmaschine in 30h.
Unterschied. Aber ich werde dies mal wieder auf meiner Arbeit ansprechen, um diese weg zu geben oder die Firma sich eine bessere Brennmaschine besorgen soll.
Fertig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 16:58 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Di 12. Jan 2016, 13:37
Beiträge: 26
Wohnort: Rossbach
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Landesflagge: Germany
Hallo,
Also ich habe mal 4 Jahre an einer CO2 Laseranlage gestanden. Kann dazu nur sagen war eine Anlage mit 5000Watt Laserleistung da ging dann bei Stahlblech bis 8mm Oxydfrei mit Stickstoff als Schneidgas und darüber bis 20mm mit Sauerstoff, da ist dann halt wie beim Brennschneiden eine Oxydschicht auf der Schnittkante. 25mm Blechstärke war für Heimarbeit auch schonmal drinn. Lochdurchmesser war wenn ich mich richtig erinnere mindestens 0,8 * Blechdicke. Wir hatten aber nur Großformat Maschinen auf der Arbeit konnten also Blechtafeln bis 1500*3000mm verarbeiten. Ich denke mal mit der Geschwindigkeit wie der Laser Arbeitet werden in 12mm Baustahl 600 Löcher D20 in ca ner Stunde drinn sein. Die meisten Blechverarbeiter sind dann auch in der Lage die Bleche wieder automatisiert zu Richten.
Also ich würde das auch extern vergeben. Wenn die Oberflächengüte der Bohrung eine Rolle spielt halt kleiner Lasern lassen und Aufbohren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 17:05 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: So 27. Nov 2016, 10:45
Beiträge: 103
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 9 mal
Auch mein Tip: Lasern lassen. Lochbleche bohren ist kontraproduktiv. Mal eine Zeichnung als *.dxf an ein paar Anbieter schicken. Anhand des dxf, des Materials udn der materialstärke können die Dir genau die Laufzeit und die Kosten
dafür sagen. Selbst wenn Dur nur 10% plus Versand draufhaust, kannst Du in der vielen gesparten Zeit was sinnvollleres machen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 18:18 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 02:10
Beiträge: 12
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
An mir soll es nicht liegen. Freue mich immer, wenn ( auch kleinere und dünne ) Bleche außerhalb gefertigt werden. Wenn ich überlege, wie lange ich für das Mat 1.4462 mit 1300 Bohrungen, tiefe 60 brauche? 10 Schichten. Fett. Und das 6x. Ich will bessere Maschinen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de