Aktuelle Zeit: Mo 26. Jun 2017, 13:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 02:34 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 02:10
Beiträge: 12
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Servus.
Ich bräuchte mal Eure Hilfe. Es geht um das Bohren von Metalblechen. Es handelt sich hierbei um runde Bleche, ab Durchmesser 200 - 2000mm und einer Blechstärke von 4 - 20mm. Da sollen dann Löcher rein gebohrt werden. Ab Durchmesser 16 - 26mm. Kommt auf dem Auftrag an. Es gehören je nachdem, bis zu 20 Bleche zusammen, für ein Objekt. Beispiel: 20 Bleche a 10mm, Durchmesser des Bleches 1000mm. Die Bohrungen, die da rein kommen sind D=26mm und Anzahl der Löcher pro Blech, na so 600 Stück.
Wir haben die Bleche immer als Paket verschweißt und auf einer CNC die Bohrungen anzentriert. Dann auf einer Handbohrmaschine - Radialbohrmaschine mit einem HSS Bohrer gebohrt. Dauert ewig. Auf der CNC machen wir unsere Bohrer mit einer VHM Platte immer kaputt. Weil die Bleche eine Eigenspannung entwickeln und weil sich Späne zwischen den Bleche verkeilen.
So, war schwierig.
Gibt es eine bessere und schnellere Variante diese Bleche zu Bohren? Sei es einzeln oder als Paket.

MfG Picatchu


Dateianhänge:
Dateikommentar: Blechpaket
20170616_033801.jpg
20170616_033801.jpg [ 187.55 KiB | 1164-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 05:28 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 24. Aug 2013, 17:33
Beiträge: 2705
Wohnort: Hochsauerland Bestwig
bedankte sich: 1 mal
Danke erhalten: 144 mal
Landesflagge: Germany
Hi,
wie wäre es mit Lasern?

Gruß Jonny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 06:16 
Offline
Meister
Meister
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Beiträge: 883
Wohnort: Aachen
bedankte sich: 753 mal
Danke erhalten: 385 mal
Landesflagge: Germany
Hallo

wenn ich Blechpakete bearbeiten muss, klebe ich die Dinger meist mit 2K-Kleber zu Stapeln zusammen.
Allerdings sind meine Blechpakete doch deutlich kleiner.

Alternativ könnte man zunächst manuell in einem groben Raster Löcher bohren und die Bleche durch diese Löcher hindurch verschrauben, damit sie einen sauberen Stapel ohne Luftspalte bilden. Eventuell kann man den Stapel auf diese Weise sogar auf den Tisch der CNC Maschine spannen, auf der man dann die restlichen Löcher bohrt. (Nicht vergessen, in der Programmierung die "Bolzenlöcher" auszusparen :-) )

Viele Grüße

Harald


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 06:41 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Do 16. Mai 2013, 07:37
Beiträge: 682
bedankte sich: 320 mal
Danke erhalten: 61 mal
Landesflagge: Luxembourg
Hallo

Wegen der "Eigenspannung" da würde ich einen Bohrplan machen.

Das heist die Löcher symetrisch Bohren. Zb: 3 Löcher 12 Uhr dann 3 Löcher 6 Uhr, 3 Löcher 9 Uhr, 3 Löcher 3 Uhr , 3 Löcher 11 Uhr usw.

Viel Spaß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 12:59 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Fr 16. Jun 2017, 02:10
Beiträge: 12
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal
Hallo. Schon mal danke.
Der Laser ist zu teuer für uns. Kleine Firma und gerade erstmal frisch.
Verschrauben haben wir auch schon mal getan. Je nach größe der Bleche, waren es viele Schrauben.
Mit welcher Art von Bohrer könnte man dies auf der CNC Bohren? 140 Grad Spitzenwinkel ist nicht gut, da der Bohrer immer eine dünne Scheibe ( entsteht vom Durchbruch des Bleches ) vor sich her schiebt und diese dann zwischen den ;
Blechen rutscht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 13:03 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Aug 2011, 07:04
Beiträge: 6158
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
bedankte sich: 1808 mal
Danke erhalten: 1270 mal
Landesflagge: Germany
Picatchu hat geschrieben:
Hallo. Schon mal danke.
Der Laser ist zu teuer für uns...


Wer hat das denn ausgerechnet? Oder arbeitet ihr umsonst?

_________________
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 13:16 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Di 30. Sep 2014, 12:02
Beiträge: 257
Wohnort: Wegberg
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 26 mal
Landesflagge: Germany
Man muss das nicht unbeding selbst mit eigenem Laser machen, mir scheint das auch nach Fremdvergabe Laser/Wasserstrahlschneiden zu schreien.

Das zu Bohren ist nie im Leben wirtschaftlicher.

_________________
Gruß
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 13:19 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Di 30. Sep 2014, 12:02
Beiträge: 257
Wohnort: Wegberg
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 26 mal
Landesflagge: Germany
doppelpost

_________________
Gruß
Dieter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 13:32 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Beiträge: 328
Wohnort: 24619 Bornhöved
bedankte sich: 37 mal
Danke erhalten: 18 mal
Landesflagge: Germany
Warum bohrt Ihr die Platten nicht einzeln auf der CNC?
Die bohrt ja alleine vor sich hin.

Ok, man muß die Platten wechseln, aber dafür gibt es dann keine Probleme mehr.
Und das schweißen, verschrauben, wieder trennen kostet ja auch Zeit.

_________________
Viele Grüße, Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bohren von Blechen
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 13:38 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 4. Aug 2012, 09:04
Beiträge: 1541
Wohnort: 311**
bedankte sich: 80 mal
Danke erhalten: 310 mal
Landesflagge: Germany
Ist eine 2D- Oberfläche (wie im Bild oben) zwingend nötig? Kalt gewalztes Blech wird sich immer werfen- auch wird es in Kaskaden gebohrt. Nach dem Kaltwalzen wird das Blech zwar gerichtet- die Spannungen bleiben jedoch im Material und werden bei der Bearbeitung frei. 2B- Bleche werden sich kaum verwerfen.

Lasern halte ich auch für ein Verfahren, das in der angegebenen Größenordnung am sinnvollsten ist.

Eine Laserbude kauft das Material schon für den halben Preis, wie eine kleine aufstrebende Firma. Die schieben die fertigen Ronden gleich durch ihre Walze und das Ding ist gegessen.

Stellt sich da (auch ein Leiharbeiter) an ein Bohrwerk, wird das teurer, als Fremdarbeit in einer Firma, die dafür ausgerüstet ist.

Bestehst Du darauf, Dein Bohrverfahren beizubehalten, kannst Du es versuchen.

Grüße von Mario.

_________________
Unendlich steigt des Schlossers Kraft, wenn er sich seine Hebel schafft.
Ein Leben ohne Drehmaschine ist möglich- aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 44 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de