Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 13:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schmiermittel für Drehmaschinenfutter
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 21:13 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Nov 2014, 13:20
Beiträge: 321
Wohnort: Ostfälischer Bodden
bedankte sich: 20 mal
Danke erhalten: 22 mal
Oliver M hat geschrieben:
Und keine Schmierwirkung.
Bei den Bedingungen zwischen Planspirale und Backen hält kein Ölfilm.

Gruß Martin


Wenn das so währe, würde kein Verbrennungsmoter mehr als eine halbe Stunde laufen.

_________________
A..hoi

Scheiß auf CNC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmiermittel für Drehmaschinenfutter
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 21:37 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Beiträge: 466
Wohnort: 24619 Bornhöved
bedankte sich: 62 mal
Danke erhalten: 27 mal
Landesflagge: Germany
Elfenspan hat geschrieben:
Oliver M hat geschrieben:
Und keine Schmierwirkung.
Bei den Bedingungen zwischen Planspirale und Backen hält kein Ölfilm.

Gruß Martin


Wenn das so währe, würde kein Verbrennungsmoter mehr als eine halbe Stunde laufen.


Bleibt zu bedenken, dass ein Motor meist eine Druckumlaufschmierung hat.

_________________
Viele Grüße, Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmiermittel für Drehmaschinenfutter
BeitragVerfasst: Do 23. Nov 2017, 22:03 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Nov 2014, 13:20
Beiträge: 321
Wohnort: Ostfälischer Bodden
bedankte sich: 20 mal
Danke erhalten: 22 mal
dr.markus hat geschrieben:

Bleibt zu bedenken, dass ein Motor meist eine Druckumlaufschmierung hat.


Zwischen Zylinderwand und Kolben gibt es keine Druckumlaufschmierung. Zwischen Nocke und Stößel auch nicht. Bei Zweitaktern schon gar nicht. Außerdem sind die Notlaufeigenschaften von Motorenöl nicht zu verachten. Ich nehme das sogar für meine MTB/RR-Ketten, wenn ich bei Naßwetter unterwegs nachtschmieren muß (in leeren Öldosen an der Tanke findet man immer genug Restöl). Die Drücke die an den Kettenrollen und Bolzen auftreten sind nicht ohne.

_________________
A..hoi

Scheiß auf CNC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schmiermittel für Drehmaschinenfutter
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2017, 14:38 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Beiträge: 1709
bedankte sich: 101 mal
Danke erhalten: 311 mal
Naja, die Verhältnisse sind schon etwas anders.
Ein Kolbenring liegt mit leichter Vorspannung an der Zylinderwand an und zwischen Kipphebel und Nockenwelle baut sich durch die Konstante Drehung
auch ein Ölfilm auf.
Dagegen sind die Verhältnisse zwischen Planspirale und Backenverzahnung deutlich schlechter.
Das ist eine der wenigen Anwendungen bei denen MoS² wirklich etwas bringt.
Aber jeder wie er möchte ;-) .

Gruß Martin

_________________
A center drills one goal in life is to break off in the hole... (doubleboost)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de