Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 10:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 08:44 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2016, 16:07
Beiträge: 108
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal
hallo forumisti.
ich stell die frage hier noch mal in einem eigenen fred.
es gibt ja hier spezialisten, die fräsen sich eine lünette einfach mal so aus dem vollen.
das übersteigt meine kenntnisse an der fräse leider um welten. ich habe eine weiler 220,
dafür sind lünetten sehr schwierig zu bekommen. wäre es möglich eine lünette einer anderen halwegs baugleichen maschine
passend umzuändern in dem man zb. die bettaufnahme umschweißt/ändert? manchmal werden ja unbekannte lünetten recht günstig angeboten.
was sollte man bei solch einem umbau auf jedenfall beachten? ist in diesem forum solch ein "günstig"-umbau schon mal vorgestellt worden?
für tips wäre ich dankbar.
netten gruß
jan

_________________
Vorsicht, das lesen des obigen Beitrags könnte auf Grund vieler Schreibfehler ihre physische und psychische Gesundheit gefährden! Falls sie es trotzdem nicht lassen koennen, tun sie das auf ihre eigene Verantwortung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 09:26 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 12:09
Beiträge: 2610
bedankte sich: 668 mal
Danke erhalten: 635 mal
Hallo Jan,

hier ein Beispiel, ich habe mein Problem so lösen können:
viewtopic.php?f=47&t=11149&start=0

Über die Suchfunktion wirst Du aber weitere und andere Möglichkeiten finden, die zu Deiner Maschine passen könnten.

_________________
Gruß
Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 09:39 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Mo 13. Jan 2014, 23:32
Beiträge: 434
bedankte sich: 6 mal
Danke erhalten: 51 mal
Landesflagge: Austria
Servus Jan,

...."sind Lünetten sehr schwer zu bekommen".... den Satz seh ich jetzt nicht so- es gibt genug Lüneten, kommt nur immer drauf an für welche Maschine. Es gibt viele herumliegende oder übriggebliebene Lynetten wo keiner mehr weiß wo sie dazugehört haben- einer Maschine zugeordnet eher selten, da gebe ich Dir recht.

Eine Lünette für seine Maschine anpassen geht in gewissen Grenzen ganz gut. Am besten ists wenn man nur den Fuß anpassen muss an das Maschinenbett, aber auch die Höhe geht. Wir haben mal einer Lünette ein Stück herausgeschnitten und die Teile (Guss) wieder verschweißt um sie niederer zu bekommen. Die Lünette gibts heute noch :-D und das ist nun schon fast 20 Jahre her. Allerdings muss man Guss- Schweißen auch können.

Machbar ist also schon was, kommt halt auch drauf an welche Möglichkeiten Du hast. Wichtig ist m.M. die Spitzenhöhe über Bett und die Bettkontur im Kopf zu haben, dann stöbert man sicher mal was auf.

Konkret für welche Maschine benötigst Du grade eine Lünette?

:hi: Sepp


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 10:22 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Jun 2014, 17:23
Beiträge: 1376
bedankte sich: 655 mal
Danke erhalten: 205 mal
Landesflagge: Germany
Hallo

bitte pass auf das die Lünette im Fußbereich nicht hohl ist dann geht das mit dem absägen und neu zusammenschweißen eher schlecht. (frage nicht woher ich das weiß :pfeif: )

Gruß Mike


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 10:36 
Offline
Lehrling
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Feb 2011, 23:45
Beiträge: 35
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal
Bin auch gerade mit dieser Thematik beschäftigt. Habe zwar eine Weiler-Lünette erstanden, diese ist aber
für meine Madator zu hoch.
Die Überlegungen gehen von Tausch (brauche 145 über Bett) bis zu aufschneiden (meine ist hohl) und ein
Teil rausnehmen (verschrauben, verschweissen, verkleben,.....keine Ahnung).
Werde bei Erfolg /Misserfolg mich hier wieder melden.
Wenn wer was zu tauschen hat, lasst es bitte wissen!

LUT

_________________
Ein Motor kann nie genug einzylindrig und viertaktend sein!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 11:55 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2016, 16:07
Beiträge: 108
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal
sepp hat geschrieben:
Servus Jan,

...."sind Lünetten sehr schwer zu bekommen".... den Satz seh ich jetzt nicht so- es gibt genug Lüneten, kommt nur immer drauf an für welche Maschine. Es gibt viele herumliegende oder übriggebliebene Lynetten wo keiner mehr weiß wo sie dazugehört haben- einer Maschine zugeordnet eher selten, da gebe ich Dir recht.

Eine Lünette für seine Maschine anpassen geht in gewissen Grenzen ganz gut. Am besten ists wenn man nur den Fuß anpassen muss an das Maschinenbett, aber auch die Höhe geht. Wir haben mal einer Lünette ein Stück herausgeschnitten und die Teile (Guss) wieder verschweißt um sie niederer zu bekommen. Die Lünette gibts heute noch :-D und das ist nun schon fast 20 Jahre her. Allerdings muss man Guss- Schweißen auch können.

Machbar ist also schon was, kommt halt auch drauf an welche Möglichkeiten Du hast. Wichtig ist m.M. die Spitzenhöhe über Bett und die Bettkontur im Kopf zu haben, dann stöbert man sicher mal was auf.

Konkret für welche Maschine benötigst Du grade eine Lünette?

:hi: Sepp

moinsen,
ich hatte oben geschrieben, daß ich eine weiler 22O besitze. konkret eine weiler vario 22O LD. spitzenhoehe 12Omm.
da die weiler ja eine relativ geringe spitzenweite hat, wird da nur selten eine lünette benoetigt. daher werden auch nur selten welche angeboten. weder neu noch gebraucht hab ich bisher welche gefunden. letztens hätte ich aber eine brauchen koennen.
gussschweißen kann ich nicht, aber ich habe mig. sind die meisten lünetten eigentlich aus guss?
ich habe auch eine aciera-fräse, kann aber bis jetzt nur einfache arbeiten. bin noch am lernen.
ich stehe in foren mit der suchfunktion immer voll auf kriegsfuß, weil ich immer 234seiten aufgerufen bekomme, aber nie das dabei ist was ich suche. irgendwas mache ich da wohl falsch...aber der eine link mit der erhoehung fand ich interessant. danke. allerdings wird bei 12Omm spitzenhoehe eher was zu kürzen sein. ich kann mir vorstellen, daß das sogar schwieriger ist. besonders bei hohlem guss...
netten gruß,
jan

_________________
Vorsicht, das lesen des obigen Beitrags könnte auf Grund vieler Schreibfehler ihre physische und psychische Gesundheit gefährden! Falls sie es trotzdem nicht lassen koennen, tun sie das auf ihre eigene Verantwortung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 13:06 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Sa 11. Jun 2016, 11:59
Beiträge: 119
bedankte sich: 18 mal
Danke erhalten: 13 mal
Landesflagge: Germany
Guss schweißen ist eine heikle angelegenheit, Der Guss muss aufjedenfall entsprechend vorerhitzt werden und darf nur sehr langsam wieder Abkühlen am besten in einem geeigneten Ofen. Natürlich braucht man auch ein geeignetes Füllmaterial. Wenn irgendwas nicht Stimmt gibts Risse oder es fällt einfach wieder auseinander


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 14:11 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Mär 2016, 16:07
Beiträge: 108
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal
elias hat geschrieben:
Guss schweißen ist eine heikle angelegenheit, Der Guss muss aufjedenfall entsprechend vorerhitzt werden und darf nur sehr langsam wieder Abkühlen am besten in einem geeigneten Ofen. Natürlich braucht man auch ein geeignetes Füllmaterial. Wenn irgendwas nicht Stimmt gibts Risse oder es fällt einfach wieder auseinander


ich weiß, deshalb hab ich geschrieben, daß ich das nicht kann. wenn ich guss zu schweißen habe, gehe ich zur SLV-hannover. aber für eine lünette lohnt sich das nicht.

_________________
Vorsicht, das lesen des obigen Beitrags könnte auf Grund vieler Schreibfehler ihre physische und psychische Gesundheit gefährden! Falls sie es trotzdem nicht lassen koennen, tun sie das auf ihre eigene Verantwortung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 15:06 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 12:09
Beiträge: 2610
bedankte sich: 668 mal
Danke erhalten: 635 mal
Jan,

an Deiner Stelle würde ich erst mal abwarten, ob es was Passendes gibt.
Ansonsten würde ich dan eine niedrigere Lünette suchen, die sich gut erhöhen läßt, oder eine teilbare wie meine, bei der man am Fuß was ändern kann.

_________________
Gruß
Max


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: lünette selbst umbauen?
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2017, 20:06 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 2. Apr 2013, 18:58
Beiträge: 1064
bedankte sich: 38 mal
Danke erhalten: 64 mal
Hallo Jan

Ich habe so etwas bereits zwei mal gemacht das ist kein hexenwerk
zum anfangen Flachstahl besorgen und so bearbeiten das es sauber aufs Bett passt.
Du wirst sicher einige versuche brauchen aber bei jedem versuch lernst du etwas dazu
wenn das geschafft ist eine billige Lünette unten so bearbeiten das du sie auf den Flachstahl schrauben kannst.

Gruß Jürgen


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de