Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 23:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Benzintank auf der Drehmaschine entrosten
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 19:16 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Dez 2015, 09:30
Beiträge: 112
Wohnort: SE
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 36 mal
Landesflagge: Germany
vor einiger Zeit habe ich einen Grabenverdichter vom Schrott gezogen.
Der Tank war von innen stark verrostet aber noch sehr stabil.
Mit einer Hand voll Schrauben gefüllt, hat er dann einige Runden auf der Drehmaschine zugebracht.

Nach intensiver Reinigung des Vergasers läuft der Motor nun wieder.
Die Maschine tut sich jedoch noch etwas schwer, um auf Drehzahl zu kommen.

Gruß, Udo
Video: https://youtu.be/PXhTAlrSPFU

Dateianhang:
Wacker 2.jpg
Wacker 2.jpg [ 112.02 KiB | 1152-mal betrachtet ]

Dateianhang:
WackerBS50K.jpg
WackerBS50K.jpg [ 185.45 KiB | 1152-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Tank.jpg
Tank.jpg [ 121.2 KiB | 1152-mal betrachtet ]

_________________
Leinen MLZ4S
Ixion BT13
Klaeger Plus 400
Greif D 20/4
Genkinger F-TG 6/15S
Delmag SVF 1823
Case 1816


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Benzintank auf der Drehmaschine entrosten
BeitragVerfasst: Mi 6. Dez 2017, 22:17 
Online
Techniker
Techniker

Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Beiträge: 431
Wohnort: 24619 Bornhöved
bedankte sich: 61 mal
Danke erhalten: 26 mal
Landesflagge: Germany
Schickes Teil!

Hab ich so ähnlich mit dem Entrosten auch schon gemacht.
Dann aber immer noch mal chemisch mit Salz- und Phosphorsäure (zum passiveren).
Danach ist der wirklich tip-top.

Der Motor ist von Wacker bzw. ILO?

Ich würde als erstes mal den Auspuff abnehmen und schauen ob es in diesem oder im Außlaßkanal Rußablagerungen gibt.
Die können den Querschnitt schon deutlich vermindern und zu teilweise massiven Leistungsverlusten führen.

Dann Kerze neu, Vergaser komplett auseinander und reinigen.
Zündzeitpunkt überprüfen.

Wenn er dann noch nicht richtig will, Zylinder und vor allem die Kolbenringe überprüfen und ggf. die WeDi's der Kurbelwelle erneuern.

_________________
Viele Grüße, Markus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Benzintank auf der Drehmaschine entrosten
BeitragVerfasst: Do 7. Dez 2017, 07:25 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Sa 16. Jul 2011, 14:22
Beiträge: 348
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 16 mal
Ich habe mal bei einem Tiefbauer geschraubt . Dort waren ca 10 Wackerstampfer im Einsatz. Fast alle hatten das Problem mit dem hochlaufen des Motors. Es ist einfach zu beheben , die Kurbelwellendichtringe sind undicht und der Motor baut keinen Spühldruck auf, Einen Dichtungssatz bei Wacker bestellen oder kaufen und die Hauptlager der Kurbelwelle erneuern da die Kurbelwelle dazu ausgebaut werden muss. Die Dichtungen Original und die Lager SKF oder FAG nehmen. Kolbenringe je nach Verschleiß . Danach liefen alle wieder . Achtung beim Schwungrad und Kupplung abziehen nur mit Abzieher , bei bedarf machen lassen (Motoradwerkstatt oder anfertigen).

_________________
Drehbank SIEG SC4 Fräse SIEG SU1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Benzintank auf der Drehmaschine entrosten
BeitragVerfasst: Fr 8. Dez 2017, 20:33 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Dez 2015, 09:30
Beiträge: 112
Wohnort: SE
bedankte sich: 4 mal
Danke erhalten: 36 mal
Landesflagge: Germany
Vielen Dank für die Hinweise :super:
Dann werde ich den Motor bei Gelegenheit mal zerlegen...

Gruß, Udo

_________________
Leinen MLZ4S
Ixion BT13
Klaeger Plus 400
Greif D 20/4
Genkinger F-TG 6/15S
Delmag SVF 1823
Case 1816


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Christof299, Yahoo [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de