Aktuelle Zeit: Mo 21. Mai 2018, 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 18:36 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Fr 8. Jan 2016, 18:29
Beiträge: 633
bedankte sich: 3 mal
Danke erhalten: 113 mal
Ich habe mein Macmon 100 Gestell mit ca. 400 KG auf 6 Kunststoff Möbelrollen für 1,80 EUR/ Stk. verschoben.
Die tragen nominal 150 KG/ Stk.
Ist zwar gspektakulär, aber was soll schon passieren.
Zur Sicherheit habe ich mitwandernde Bretter untergelegt mit 3mm weniger Höhe wie die Rollen.
Kackt eine Rolle ab, steht die Maschine auf dem Brett.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 19:31 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 12238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 492 mal
Es gibt Transportroller, die im Prinzip wie ne Rollenkette aufgebaut sind, also quasi so, wie wenn man laufend Stahlrollen unterlegt.
Da bräuchtest du nur eine stange passend ablängen und links und rechts ein Loch, dann da nen Stift rein. Verbinden kannst du die Dinger mit ner Kette oder ein Drahtbügel links und rechts. Das einzige problematische ist, der Wagen muss, dort wo die Rollen laufen an den Kanten einen ordentlichen Radius haben, damit die Rollen ohne hängenzubleiben drüberlaufen. Wenn du magst, kannst ja noch zur Schonung vom Boden einen Schlumpfschlauch drübermachen. Wenn der mal hin sein sollte, kann er leicht getauscht werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 19:48 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 27. Dez 2012, 23:13
Beiträge: 192
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 15 mal
Hallo,

vielen dank für Eure Antworten. Gerätschaften bis 500 kg bekommt man noch irgendwie bewegt. Ich rede hier von 2000kg. Da sollte schon was ordentliches sein.
Habe an so was gedacht:

https://www.ebay.de/itm/Rotationsfahrwe ... SwPO5Z0mcr


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 20:22 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: So 7. Nov 2010, 12:22
Beiträge: 193
Wohnort: 1140 Wien
bedankte sich: 13 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Austria
Hallo, Gehörfehler!

Schau Dir doch einmal an.

Grüße, Rudi

_________________
Immer mehr Basiswissen geht verloren, aber immer mehr Besserwissen kommt ans Tageslicht!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 20:33 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 12238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 492 mal
Zu teuer und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das Teil richtig läuft.

Solche Transportdinger sehen üblicherweise so aus.
http://www.bernardo.at/shop/de/transpor ... r-4-n.html
Da werden die Rollen selber angelenkt und das Drehdingens steht fest an der Maschine.
Leider sind die Teile bei Bernardo richtig teuer geworden, Ich hab mal vor längerer Zeit dort geschaut, da kostete sowas bloss die Hälfte.
Aber das stammt natürlich auch aus China und dort sind die Preise ja rapide in die Höhe gegangen, von wenigen Ausnahmen (Stichelschleife hatten wir neulich) mal abgesehen.

Was ich vorher gesagt hab, mit den Rollen wie bei ner Kette hat der von deinem Link auch. Das liesse sich wohl halbwegs einfach nachbasteln. https://www.ebay.de/itm/Panzerrollen-se ... 2653666654


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 20:47 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 27. Dez 2012, 23:13
Beiträge: 192
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 15 mal
irb hat geschrieben:
Hallo, Gehörfehler!

Schau Dir doch einmal an.

Grüße, Rudi


Wenn man genau hinschaut hat er riesiges Glück, daß die Maschine nicht gekippt ist. Die Rolle auf der rechten Seite rutsch bedenklich weg bei beiden Bewegungen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 20:51 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 27. Dez 2012, 23:13
Beiträge: 192
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 15 mal
Ich hatte jetzt diese hier ausgeliehen. Das ging genial. https://www.youtube.com/watch?v=JWNtRh9d52A

Als wenn es ein kleiner Schrank wäre.....

Bleibt noch die Frage welches "Reifenmaterial" ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 22:22 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: So 13. Aug 2017, 16:14
Beiträge: 1202
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 153 mal
Landesflagge: Switzerland
Hallo, ein hochfester Kunststoff mit Nadellager und gehärtetem Gegenmaterial? Der " Vorführboden" ist Spiegelglatt und Hochfest ! Da sieht die Sache mit schlechtem Untergrund anders aus! Wir haben für grosse Gewichte, immer die Panzerrollen verwendet und Unebenheiten mit Blechen ausgeglichen. Aber 2.5 T ist in dem Falle nicht viel und mit, wenn grösser , zwei Hubwagen, durchaus kein Problem? Freundliche Grüsse Andi


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Mo 4. Dez 2017, 23:29 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Aug 2012, 19:54
Beiträge: 179
Wohnort: Neuss
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 39 mal
Landesflagge: Germany
Moin,

die Panzerrollen - eigentlich heissen die Wälzwagen - tun schon ganz ordentlich, mit der 60t-Ausführung und einem HEA-Träger als improvisierter Aufgleisbrücke haben wir auch schon mal eine Rangierlok aufgegleist - also eine echte, kein Modell :hi:
Erstaunlicherweise funktionieren hier sogar die China-Ausführungen ziemlich gut, liegt wahrscheinlich daran dass die Dinger so einfach gebaut sind dass selbst die Chinesen daran nichts mehr verkehrt machen können.
Hier schwirren ansonsten noch ein paar selbstgebaute Schwerlastfahrwerke in verschiedenen Ausführungen rum, als Rollen haben wir bei allen Hubwagenrollen verwendet. Belastungen so zwischen 1-5t, darüber kommen Wälzwagen zum Einsatz. Das funktioniert ganz gut, bei unebenen Böden empfiehlt sich aber wirklich das Unterlegen mit Blechen.
Rundmaterial geht natürlich auch super, mit den Schwerlastfahrwerken sind aufgrund der Lenkbarkeit Kurven aber deutlich einfacher zu bewerkstelligen.
Ansonsten empfehle ich dem angehenden Maschinentransporteur noch - mindestens - eine potente Brechstange und einen Satz Rüstholz, bei Bedarf ergänzt durch zwei Stempelheber. Damit sind dann auch Lasten über 2t kein sonderlich großes Problem.


Gruß Tobi

PS: Nicht wundern warum man als Elektriker mit derartigen Transporten zu tun hat - ich arbeite viel in der Netzersatztechnik und da gehts oft drum schweres Zeug auf beengtem Raum zu rangieren. Die Erfahrung hat dabei gezeigt dass altbewährte Methoden mit einfachster Technik immer noch am besten funktionieren - es muss nicht immer gleich der größte verfügbare Kran anrollen.

_________________
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schwerlastrollen selber bauen
BeitragVerfasst: Di 5. Dez 2017, 00:44 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Di 11. Dez 2012, 23:43
Beiträge: 12238
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 492 mal
Ich dachte, du bist iŕgendwie bei THW, Feuerwehr. Die haben ja öfters mit solchem Kram zu tun. Einfach wenns mal ein schwereres Problem gibt, sind die in aller Regel gleich verfügbar, während der nächsten Schwertransportunternehmer schon mal 100km weg und womöglich auf Wochen ausgebucht ist.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de