Aktuelle Zeit: Di 22. Mai 2018, 03:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 11:41 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 16415
Wohnort: 86641
bedankte sich: 211 mal
Danke erhalten: 902 mal
Landesflagge: Germany
Arnie hat geschrieben:
Den Tastteller habe ich mir selber gedreht. War wohl das filigranste Teil, das ich je hergestellt habe. Dicke des Tellers exakt 2mm

Arnie, das wäre es bei mir auch... wie hast Du den Teller befestigt?

Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 13:16 
Offline
Lehrling
Lehrling
Benutzeravatar

Registriert: Mi 9. Sep 2015, 12:08
Beiträge: 46
Wohnort: 86405
bedankte sich: 26 mal
Danke erhalten: 12 mal
Landesflagge: Germany
Hallo Hans,

Tellerdurchmesser 12 mm, Dicke 2 mm, Schaft 4 mm mit M 2,5 mm Gewinde. Gesamtlänge 15 mm, 5 mm davon mit Gewinde.

Gruß, Arnie

_________________
Drehmaschine: Knuth SH150 / 915 Super
Fräsmaschine: EMCO FB2 und MAHO MH 400 P/D
Bohrmaschine: Flott TB 16 / R1
Schleifbock: Flott TS 250
SSM: Michael Kämpf
Bandsäge: Bernardo EBS128C


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 19:44 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Jul 2014, 19:35
Beiträge: 1270
Wohnort: LKR Freising
bedankte sich: 178 mal
Danke erhalten: 180 mal
Landesflagge: Thailand
Hallo Hans

HansD hat geschrieben:
wie hast Du den Teller befestigt?


Das betreffende Gewinde an Deiner Meßuhr könnte man gegebenenfalls - unter gewissen Umständen, auch selbst ausmessen......alles andere ist gestalterische Freiheit.

Gruß

Georg

_________________
Wir leben in einer Welt, in welcher jeder den Preis der Dinge kennt, aber niemand ihren Wert.
(Oscar Wilde)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 19:52 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 16415
Wohnort: 86641
bedankte sich: 211 mal
Danke erhalten: 902 mal
Landesflagge: Germany
Georg, ich hatte schon vermutet dass es da ein Uhrmachergwinde gibt. Weil ich das aber gerne vermeiden wollte hoffte ich dass Arnie eine andere Lösung realisiert hätte.

Hans, der sich freut dass du ihm so viel zutraust

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 21:29 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Fr 8. Feb 2013, 17:06
Beiträge: 245
bedankte sich: 5 mal
Danke erhalten: 86 mal
Hallo Hans,
wie mir bekannt ist, ist das Gewinde von Messuhren M 2,5 und da könnte ich Dir ein paar Einsätze nach Deinen Vorstellungen herstellen.
Wenn gewünscht dann melde Dich!

Gruß Heinz - die Kellerassel

_________________
Rentner, Mechaniker a.D. und noch nicht (ganz) verkalkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 00:49 
Offline
Lehrling
Lehrling

Registriert: Do 9. Dez 2010, 18:12
Beiträge: 27
Wohnort: Heilbad Heiligenstadt
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 11 mal
Landesflagge: Germany
Hallo,

ich nutze zu 90% den normalen Digitalen Messschieber oder Tiefenmessschieber. Einmal fixe Höhe über Quersupport abgenommen und dann immer von der Schneidenspitze zum Support dieses Maß eingestellt.
Ist quasi eine Zwischenlösung, weder hoch präzise ( verkuppeln) noch zu grob.
Die anderen 10% reines Augenmaß, wo es echt nicht drauf an kommt....

Vorgestellte Vorrichtungen sind bestimmt ein nettes Bastelprojekt.

Viele Grüße René


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Fr 22. Dez 2017, 11:10 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Beiträge: 16415
Wohnort: 86641
bedankte sich: 211 mal
Danke erhalten: 902 mal
Landesflagge: Germany
Heinz danke, ich schreib Dir.

Hans

_________________
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 07:24 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jun 2011, 16:10
Beiträge: 615
bedankte sich: 22 mal
Danke erhalten: 121 mal
Landesflagge: Austria
Jetzt hab ich auch sowas!!!! :)


Dateianhänge:
023201871925.jpg
023201871925.jpg [ 180.76 KiB | 1357-mal betrachtet ]

_________________
lg Marian

Meine Werkstatt
3D Drucker
Optimum BF20L CNC
Optimum D 240 x 500 G
Böhringer Drehmaschine
STAHLWERK AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 10:44 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 4356
bedankte sich: 585 mal
Danke erhalten: 475 mal
DominikS hat geschrieben:
Oh, da bin ich aber froh, dass ich nicht mehr der einzige bin, der eine Messuhr nimmt. Hab mich gar nicht getraut meine zu zeigen, weil dann immer gleich die nervige Bohrer-an-Schleifbock-Fraktion anrückt :pfeif:

Machst Du es mit Messuhr weil Du zu bequem zum Peilen bist oder bist Du auch auf reproduzierbare Optimierung der Oberfläche aus?

Dateianhang:
Drehstahl-Höheneinstellgerät.jpg


Super Teil.... muss ich auch machen!

Ist das Alu oder Stahl?

Alu hat doch einen hohen Längendehnungskoeffizienten (etwa 2x) oder spielt das hier keine Rolle?

Viele Grüße

Alexander

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 23. Jan 2018, 10:45 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: So 2. Okt 2016, 13:14
Beiträge: 177
Wohnort: 13467 Berlin
bedankte sich: 44 mal
Danke erhalten: 5 mal
Landesflagge: Germany
houwdy hat geschrieben:
Jetzt hab ich auch sowas!!!! :)

Sieht aus wie gestapelte Magnete -richtig?

Wenn ich ein passende Uhr gefunden hätte, deren Feder schließt statt öffnet, hätte ich so etwas auch schon.

_________________
Bohren: Optimum B23 Pro
Drehen: Optimum D320x920 DPA
Fräsen: Optimum BF30 Vario ISO30 mit CNC-Umbau
Sägen: SWM BS 115
Schweißen: Teamwelder: MIG 180


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de