Aktuelle Zeit: So 20. Mai 2018, 15:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 11:24 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Beiträge: 377
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Ich finde auch die Ochsenschwanzkühlung sollte Originalität bewahren! :)

Ich finde die Einstelllehre inkl Messuhr sehr praktisch und werde mir auch mal demnächst eine basteln.
Ich finde gerade mit Messuhr ist es praktisch da man nicht mehr genau schauen muss ob es anliegt sondern die absolute Abweichung vom Sollwert bekommt.

_________________
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 13:00 
Offline
Techniker
Techniker

Registriert: Di 31. Mai 2011, 20:44
Beiträge: 429
Wohnort: 422
bedankte sich: 66 mal
Danke erhalten: 26 mal
Landesflagge: Germany
:respekt:
Zitat:
Ochsenschwanzsuppenkühlschmiermittelanlage
:respekt:

Das sollten wir zum Forenwort des Jahres machen.

Jetzt habe ich nicht nur den Höheneinsteller auf der ToDo Liste, nein auch ne Ochsenschwanzsuppenkühlschmiermittelanlage

Danke fürs zeigen an alle

_________________
Gruß Sascha


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 20:15 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Do 5. Nov 2015, 19:12
Beiträge: 91
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal
Moin Leute,

hab da ein einfaches Teil für die Spitzenhöhe:
Dateianhang:
Multifix_ADS1640 003.JPG
Multifix_ADS1640 003.JPG [ 81.39 KiB | 1870-mal betrachtet ]

Da sind genau 26mm eingestellt und eine eventuelle
Feineinstellung erfolgt dann mit der Höhenschraube im Betrieb.

Freudige Grüße
Pinkerton


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 20:50 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Beiträge: 377
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Mit einem Multifix kann man ja auch flink korrigieren, muss man allerdings unterfüttern finde ich das mit Uhr schon sehr praktisch.

_________________
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 21:40 
Offline
Ingenieur
Ingenieur
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Mai 2013, 14:31
Beiträge: 2599
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
bedankte sich: 76 mal
Danke erhalten: 225 mal
Ich finde die Idee garnicht so schlecht
Sicher kommen viele mit Peilen an der Zentrierspitze aus, oder haben sich irgendwelche Vergleichskörper gebastelt so wie ich auch.
Manche nehmen auch einfach einen alten Parallelreisser. Finde ich alles Praktisch, da man nicht mit jeden meißel an die Zentrierspitze kommt, diese gerade in Verwendung ist oder gerade das Bohrfutter drin ist.
Diese Lösung sollte aber beim Einstellen noch einiges angenehmer und schneller sein, vorallem wenn ich an meine älteren Forenkollegen denke.

Was das Q&D angeht sieht die Sache eindeutig zu schön aus (wenigstens der Ständer könnte rostig sein), aber viel mehr Aufwand als die Vergleichsklötze ist das auch nicht.

Ich jedenfalls sage Danke fürs zeigen und werde mir das mal merken



Kellerassel hat geschrieben:
Hallo Hans aus Bielefeld,
Nachtrag: Der Plasteschlauch an dem Abstellhahn ist nicht das gelbe vom Ei trotz
eingezogenen Kupferdraht(mir dauert es zu lange bis ich das Kühlwassergemisch dort wo es gebraucht wird habe)und darum werde ich einen noch vorhandenen Gliederschlauch daran basteln.

Gruß Heinz


Ich glaube das wird nichts mehr, bald steht die Lösung unter Q&D Denkmalschutz, Antrag ist schon raus :-D

_________________
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Mi 29. Nov 2017, 04:00 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 19. Nov 2014, 13:20
Beiträge: 327
Wohnort: Ostfälischer Bodden
bedankte sich: 20 mal
Danke erhalten: 22 mal
Mal ne ketzerische Frage: kann man nicht einfach einen Höhenanreißer nehmen? Hat doch eh jeder (außer ich).

_________________
A..hoi

Scheiß auf CNC


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Mi 29. Nov 2017, 08:15 
Offline
Geselle
Geselle
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Mai 2013, 17:41
Beiträge: 198
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 31 mal
Als "Nicht-Hobby Anwender" möchte ich mich auch mal dazu äußern :)
Ich finde die Geräte die vorgestellt wurden klasse !!!

Wenn man eine Bohrstange mit 500 mm Länge einstellen will ist so ein kleines Tool zum abstellen auf dem Bett eine wirkliche Erleichterung! Ich stelle übrigens nie nach Spitze ein sondern klemme ein Lineal zwischen WSP und Werkstück und peile drüber... Aber als Werkzeugfetischist steht dieses kleiner Helferlein schon auf meiner To-Do Liste :D

Beste Grüße,
Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Mi 29. Nov 2017, 08:28 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Beiträge: 377
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
Elfenspan hat geschrieben:
Mal ne ketzerische Frage: kann man nicht einfach einen Höhenanreißer nehmen? Hat doch eh jeder (außer ich).


Ein Höhenreißer nimmt vom Fuß her oft zu viel Platz ein und der Vorteil ist ja an solchen Tools, dass sie einmal eingestellt werden und fertig.

_________________
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Mi 29. Nov 2017, 09:29 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mi 8. Jun 2011, 16:10
Beiträge: 614
bedankte sich: 22 mal
Danke erhalten: 121 mal
Landesflagge: Austria
Hallo Freunde der Technik!

Zu erst einmal Danke für die vorgestellten Werkstücke. Ob lebensnotwendig oder nicht ich
hab mich inspirieren lassen und sofort zweui Messuhren gekauft da ich, obwohl ich Wignadeln
und Bohrer an einem Schleifbock schleife so ein Teil brauch. Ich find auch die anderen
Ideen recht gut :)

Wenn man den ganzen langen Tag auf der Uni sitzt kommen einen auch so manche Ideen.

Die Messuhr finde ich recht cool wenn mann, so wie ich auf der kleinen Maschine,
Multifix hat.

Bei meiner Großen aber muss ich im Vierstahlhalter unterfüttern.
Wie sind da die Erfahrungen mit der Messuhr?
Alternativ habe ich mir gedacht, wenn man einen Induktiven Sensor in einem Rohr befestigt
und diesen auf Spitzenhöhe kalibriert könnte man das ganze kontaktlos machen, und somit
hätte man keinen Federdruck beim einstellen. was meint ihr?

_________________
lg Marian

Meine Werkstatt
3D Drucker
Optimum BF20L CNC
Optimum D 240 x 500 G
Böhringer Drehmaschine
STAHLWERK AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Q&D Einstellhilfe für die Spitzenhöhe
BeitragVerfasst: Mi 29. Nov 2017, 10:00 
Offline
Techniker
Techniker
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Beiträge: 377
bedankte sich: 2 mal
Danke erhalten: 35 mal
Landesflagge: Germany
houwdy hat geschrieben:
Hallo Freunde der Technik!

Zu erst einmal Danke für die vorgestellten Werkstücke. Ob lebensnotwendig oder nicht ich
hab mich inspirieren lassen und sofort zweui Messuhren gekauft da ich, obwohl ich Wignadeln
und Bohrer an einem Schleifbock schleife so ein Teil brauch. Ich find auch die anderen
Ideen recht gut :)

Wenn man den ganzen langen Tag auf der Uni sitzt kommen einen auch so manche Ideen.

Die Messuhr finde ich recht cool wenn mann, so wie ich auf der kleinen Maschine,
Multifix hat.

Bei meiner Großen aber muss ich im Vierstahlhalter unterfüttern.
Wie sind da die Erfahrungen mit der Messuhr?
Alternativ habe ich mir gedacht, wenn man einen Induktiven Sensor in einem Rohr befestigt
und diesen auf Spitzenhöhe kalibriert könnte man das ganze kontaktlos machen, und somit
hätte man keinen Federdruck beim einstellen. was meint ihr?



Ich habe ebenfalls einen Vierstahlhalter und da ist eine Uhr doch extrem angenehm.
Ich baue den Meißel grob auf Höhe ein und dann die Messuhr drauf und schon sehe ich auf der Uhr den exakten Wert den ich unterfüttern oder raus nehmen muss.

Drum finde ich es da deutlich angenehmer als beim Multifix.
Beim Multifix kann ich auch gegen ein starres Ziel simpel ausrichten.
Beim Vierfachhalter hingegen muss ich immer unterfüttern und schauen, dann schätzen wie viel noch fehlt....

_________________
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 76 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Beobachter und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de