Aktuelle Zeit: Sa 24. Feb 2018, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 14:36 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 4186
bedankte sich: 564 mal
Danke erhalten: 467 mal
pipi hat geschrieben:
Die Energie Aufschreiben und in die Druckerbetriebskosten mit einfließen lassen :pfeif:

Oder Feststellen wie gut der Drucker die Energie in den Druck umsetzt und was er nur verheizt...

Irgendwie eine Art Energiedaten Management halt ^^


Aha.

Das Auslesen des Zählers kann der Druckercontroller mit der linken Arschbacke auch noch.

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 14:55 
Offline
Administrator
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Nov 2010, 18:58
Beiträge: 4712
Wohnort: Altlandkreis Wasserburg
bedankte sich: 32 mal
Danke erhalten: 291 mal
Landesflagge: Germany
Doc Alex hat geschrieben:
Das Auslesen des Zählers kann der Druckercontroller mit der linken Arschbacke auch noch.

Jo - er könnte aber auch gleich über die Einschaltzeiten der Heizung(en) den Stromverbrauch hinreichend genau errechnen und aufzeichnen.
Schließlich sind die Leistungswerte der Heizungen bekannt und den Energiebedarf für die Motoren kann man ebenso berechnen.

Aber zurück zum Eastron - hab ich's nur überlesen, oder was genau machst Du mit dem Ding.
Alles nach dem Schema von volkszaehler.org (mit der Software von dort) oder irgendwas eigenes?

Ich hab für meine Zähler ein einfaches perl-Script geschrieben, das die Werte ausliest und diese
anzeigt und optional in eine SQL-DB schreibt. Mit den Auswertungen hab ich ein Wenig gespielt,
aber aufgrund anderer Projekte, die wichtiger waren, das mal wieder liegen lassen.
Ich hab da aber noch diverse Ideen, was ich damit so alles anstellen möchte.
Das muss allerdings noch eine ganze Weile warten, bis die anderen Arbeiten abgeschlossen sind.

Gruß
- Karl

PS: der Kleine, den Du vorgestellt hast, ist wohl wirklich neu, aber es gab auch damals schon
den SDM220 Modbus. Ich muss mir mal bei Gelegenheit die Unterschiede genau ansehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 15:11 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 4186
bedankte sich: 564 mal
Danke erhalten: 467 mal
Karl hat geschrieben:
Aber zurück zum Eastron - hab ich's nur überlesen, oder was genau machst Du mit dem Ding.
Alles nach dem Schema von volkszaehler.org (mit der Software von dort) oder irgendwas eigenes?


Nun - ich fahre zweigleisig:

Ich werde für jedes Zimmer installieren:

1x LS Schalter und ausgehend von dem
1x Zähler Licht
1x Zähler Strom
1x Zähler Spezialstrom (Computer, Hifi, Herd oder was sonst noch rumfleucht).

Bei allen Zählern will ich den Impulsausgang auswerten und über eine selbstgebaute Karte (Atmega 2560 und Whizznet 5500) an meinen Server schicken. Einen direkten EIntag in die My SQL Database von Volkszähler machen und dann das Frontend (die Anzeige) nutzen um den jeweiligen Verbrauch anzusehen. Das mache ich mit anderer Hardware jetzt schon. Die Mühen, die im Volkszähler stecken, kann und will ich nicht nochmals machen müssen.

Auf der zweiten Schiene laufen alle Zähler auf dem Modbus RTU (RS485) zusammen und können von meiner SPS angesprochen werden. Wenn ich die 1x je sekunde abfrage, kann ich den Leistungsstatus im Haus gut ablesen. Ich kann dann den Status auf einem Webserver der SPS auflegen und mit einem selbstkonstruierten Display board anzeigen Also je eine LED für Licht an, Spezial an und Fenster auf. Das fenstersignal kommt auch über RS485 aber über solche Karten

https://de.aliexpress.com/item/Modbus-R ... 335.2uw5Jt

Damit steuere ich auch die Rolläden zentral.

Auch kann ich mit der SPS in festen Intervallen den Zählerstand auslesen und auf den Server ablegen.

Das ist kurz skizziert an dieser Stelle der Plan

Viele Grüße

Alexander

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 16:03 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Beiträge: 1604
Wohnort: Stockholm
bedankte sich: 42 mal
Danke erhalten: 134 mal
Landesflagge: Sweden
Doc Alex hat geschrieben:
Ja, Du kannst jede Phase einzeln:
https://bg-etech.de/download/manual/SDM230-register.pdf

Den Link auf volkszähler.org hast Du gesehen?r

Super, danke!

Ja, Volkszähler kenne ich. Darauf bin ich bei der Recherche nach diesen Zählern mit Klammern gestossen.

_________________
Weiler LZD 220
Strands S68
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 16:16 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 4186
bedankte sich: 564 mal
Danke erhalten: 467 mal
Auch super sind übrigens die Diris 40 von Socomec

http://www.socomec.de/reihe-multifunkti ... 40_de.html

Die gehen meist für 30-50€ bei Ebay. Man braucht aber dann noch Wandler dafür.

Neben der ganzen messerei können die auch noch Netzüberwachung: Oberellen usw.

Ich bau die einfach in selbstkonstruierte Geräte zur Überwachung ein (Lüftung und dergleichen).

Viele Grüße

Alexander

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 21:35 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 27. Dez 2012, 23:13
Beiträge: 189
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 15 mal
Welchen würdet Ihr für drei Phasen empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 21:39 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 4186
bedankte sich: 564 mal
Danke erhalten: 467 mal
tinitus hat geschrieben:
Welchen würdet Ihr für drei Phasen empfehlen?


Bitte mehr infos...

Max strom,
Welche funktionalität ist gewünscht?

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 21:47 
Offline
Geselle
Geselle

Registriert: Do 27. Dez 2012, 23:13
Beiträge: 189
bedankte sich: 0 mal
Danke erhalten: 15 mal
Für Maschinen bis 4kw. Wollte einfach den "Strom" zählen. Optimal wäre ein Ethernet Anschluß.....;-)
Ich dachte ich hänge einen Raspi dran und logge mal.
Just for fun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 22:19 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Beiträge: 1604
Wohnort: Stockholm
bedankte sich: 42 mal
Danke erhalten: 134 mal
Landesflagge: Sweden
Wenns ums "dranhängen und loggen" geht: Du müsstest so oder so "was programmieren, was das ausliest", da kanns dann genauso gut RS485 sein (dann halt Raspberry Pi mit RS485 shield)...
Ich überlege z.B. einen davon (den mit Ethernet hab ich da):

https://www.kmpelectronics.eu/en-us/pro ... ernet.aspx
https://www.kmpelectronics.eu/en-us/pro ... i-esp.aspx

_________________
Weiler LZD 220
Strands S68
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Review Smart Meter / Stromzähler EASTRON SDM120 C
BeitragVerfasst: Mi 3. Jan 2018, 22:33 
Offline
Ingenieur
Ingenieur

Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Beiträge: 4186
bedankte sich: 564 mal
Danke erhalten: 467 mal
tinitus hat geschrieben:
Für Maschinen bis 4kw. Wollte einfach den "Strom" zählen. Optimal wäre ein Ethernet Anschluß.....;-)
Ich dachte ich hänge einen Raspi dran und logge mal.
Just for fun.


Klaro. Für das socomec gibts ne ethernetkarte. Dann kannst Du modbus tcp machen. Die kann auch nen webserver darstellen. Zum drauf zugreifen. Ansonsten raspi und sdm 230.

_________________
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de